1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erdwärme und Wasserkraft…

Island - das Herzstück des Internet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Island - das Herzstück des Internet?

    Autor: M.P. 27.09.11 - 16:23

    Was man an Energie für das RZ spart, braucht man dann an Energie, um die Bits und Bytes durch die Seekabel (gibt es da eigentlich genug in Island?) in die Ballungszentren von Nordamerika, Europa usw auszuliefern....

    Jedenfalls wird für einige Zwecke (z. B. automatisierter Börsenhandel) der Standort wg zu langer Signallaufzeit zu den Börsenplätzen nicht geeignet sein...

    EDIT: Vielleicht gibt es ja einiges an brachliegenden Seekabeln aus der Zeit des isländischen Booms vor dem Crash 2008...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.11 16:26 durch M.P..

  2. Re: Island - das Herzstück des Internet?

    Autor: Sharra 28.09.11 - 07:40

    Also die Übertragung auf dem Seeweg bietet sich sogar gegenüber allen anderen Möglichkeiten an.
    Seit einigen Jahren liegen dort schon fast nur noch Glasfaserleitungen, die die alten Kupferleitungen ersetzen (Welche wohl zumindest zum Teil noch als Backup da rumliegen).

    Der Verlust einer Glasfaserleitung ist weitaus geringer, als es bei einer Kupferleitung jemals möglich wäre.

    Die Börse, die du so schön anführst, tätigt sogar heute noch Transaktionen über Transkontinentale Satellitenverbindungen. Jede Verbindung über Glasfaser ist schneller, da sie annähernd mit Lichtgeschwindigkeit operiert (abzüglich Umwandlungs und Verarbeitungszeiten selbstverständlich), während eine Sat-Verbindung mittels Wellen doch um einiges länger dauert, bedenkt man den Signalweg einmal hoch in den Orbit und dann wieder zurück zum Boden.

    Gemessen an den Energiekosten, die dort in Island wohl gespart werden, dürfte der Energieaufwand für den Signaltransport nur eine sehr untergeordnete Rollen spielen.

    Mir persönlich ist es allerdings auch lieber, wenn ein RZ durch erneuerbare und halbwegs saubere Energie gespeist wird, als wenn es mitten in einer europäischen Großstadt steht, und von Kohle oder Gas angetrieben wird.

  3. Re: Island - das Herzstück des Internet?

    Autor: M.P. 28.09.11 - 09:51

    Deine Meinung ist sowas von "old school" ;-)

    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/it/0,2828,611781,00.html

    http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,519159,00.html

    Da sind die 2400 km von Island bis Frankfurt (etwa 10 ms Laufzeit) eine Ewigkeit.

    Man kann über diese Auswüchse nur noch den Kopf schütteln...

    Aber wenn ein fahrerloses Auto durch Berlin fährt, gibt es Aufstände...

  4. Re: Island - das Herzstück des Internet?

    Autor: Komischer_Phreak 28.09.11 - 11:06

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jede Verbindung über
    > Glasfaser ist schneller, da sie annähernd mit Lichtgeschwindigkeit operiert
    > (abzüglich Umwandlungs und Verarbeitungszeiten selbstverständlich),


    ...abzüglich 30 - 40 %. Wer "Lichtgeschwindigkeit" sagt, meint meist "Lichtgeschwindigkeit im Vakuum", also Roundabout 300.000 km/s. In einem Medium (bspw. Luft, Wasser oder aber auch Glasfaserkabel) ist die Lichtgeschwindigkeit aber niedriger als im Vakuum. Wie schnell genau, hängt natürlich vom Medium ab.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Ennepetal
  2. Helbling Technik GmbH, München
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Berufsförderungswerk Leipzig, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 12,50€
  2. 4,19€
  3. (-53%) 27,99€
  4. (-70%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad DIY: Wie ich meinen alten Laptop fit für die Zukunft mache
Thinkpad DIY
Wie ich meinen alten Laptop fit für die Zukunft mache

Mit ein paar neuen Teilen und etwas Bastelei kann mein acht Jahre altes Thinkpad wieder mit den Laptops der Kollegen mithalten.
Ein Erfahrungsbericht von Moritz Tremmel

  1. MNT Reform Preis des quelloffenen Selbstbau-Laptops steht fest
  2. Golem.de-Hobbys fürs Social Distancing "Sie haben Ihre Schiffchen kaputt gemacht!"
  3. Arduino Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Corona UN-Luftfahrtorganisation gibt Empfehlungen für Flüge
  2. Corona DLR untersucht Virenverbreitung in Zügen und Flugzeugen
  3. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie

Zhaoxin KX-U6780A im Test: Das kann Chinas x86-Prozessor
Zhaoxin KX-U6780A im Test
Das kann Chinas x86-Prozessor

Nicht nur AMD und Intel entwickeln x86-Chips, sondern auch Zhaoxin. Deren Achtkern-CPU fasziniert uns trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. KH-40000 & KX-7000 Zhaoxin plant x86-Chips mit 32 Kernen