1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erneuerbare Energie: Gigantische…
  6. Thema

***** Idee.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Geofracking

    Autor: Eheran 03.03.15 - 13:49

    Ja, bemessen an den Todesfällen pro erzeugter Energie - worum es ja letzlich geht.
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/todesrate_pro_energiequelle

  2. Re: ***** Idee.

    Autor: violator 03.03.15 - 13:53

    Fantasy Hero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sollte auch mal daran denken, dass es Tiere gibt, die nach den Gezeiten
    > Leben. Und so eine Dammmauer könnte das Leben in dieser Region für die
    > Tiere stark gefährden.


    Das Haus in dem du wohnst hat auch die Tiere beeinflusst, welche eigentlich da leben wollten wo das jetzt steht.

  3. Re: ***** Idee.

    Autor: baz 03.03.15 - 13:53

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wünschte, in die Entwicklung neuer NUtzungsformen der Geothermie flösse
    > soviel Geld wie in die Fusionsforschung.


    Weil auch so viel Geld in die Fusionsforschung gesteckt wird.

    Da wird meiner Meinung nach viel zu wenig getan, deswegen bewegt sich da ja auch kaum was.

  4. Re: ***** Idee.

    Autor: violator 03.03.15 - 13:54

    Und jedes Mal wenn sich die Erdschicht 1m bewegt muss man dann neu bohren oder was?

  5. Re: Geofracking

    Autor: Trollversteher 03.03.15 - 13:56

    >Na das wäre wohl der eher klassische Ansatz, aber ich werf mal das Wort Peltier-Element in die Runde... ;)

    Also um das Peltier Element direkt zur Stromerzeugung nutzen zu können, müsste die eine Seite dafür ja trotzdem stark abgekühlt werden. Das Problem bliebe also bestehen.
    Und ob es sich hingegen lohnt, es als Kühllösung in einem Turbinensystem einzusetzen, dazu kann ich wenig sagen, einen besonders hohen Wirkungsgrad haben die Teile janicht gerade, und wenn das meiste der gewonnen eEnergie gleich wieder für die Kühlung draufgeht, ist ja auch nicht viel gewonnen...

  6. Re: Geofracking

    Autor: Eheran 03.03.15 - 13:58

    Und wo soll die Kühlung da unten her kommen?
    Zur Energiegewinnung braucht man immer Unterschiede.
    Man pumpt das heiße Wasser hoch (bzw. lässt ein Wärmeträger aufheizen) und nutzt die Temperaturdifferenz. Will man die Energie da unten erzeugen, dann muss man die Wärme immernoch nach oben befördern bzw. "Kälte" nach unten.

  7. Re: ***** Idee.

    Autor: flurreh 03.03.15 - 14:22

    Fantasy Hero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kendon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und Gezeiten werden im Jahr 2325 abgestellt oder wie?
    >
    > Natürlich nicht! ^^
    > Jedoch ist der Einschnitt in die Natur erheblich kleiner als diese Idee.
    > Man sollte auch mal daran denken, dass es Tiere gibt, die nach den Gezeiten
    > Leben. Und so eine Dammmauer könnte das Leben in dieser Region für die
    > Tiere stark gefährden.

    Tiefe Erdbohrungen sind natürlich sicher und ungefährlich. Passierten ja nie irgendwelche Unglücke.

    So ein Gezeitenkraftwerk stelle ich mir ehrlich gesagt deutlich ungefährlicher vor...

  8. Re: Geofracking

    Autor: plutoniumsulfat 03.03.15 - 14:38

    Naja, die tödlichste ist es nicht gerade, auch wenn die Zahlen seltsam erscheinen.

  9. Re: Geofracking

    Autor: Eheran 03.03.15 - 14:58

    Das stimmt, aber da ist auch die Frage ob/welche Unglücke mit gebrochenen Dämmen mit einberechnet werden. Jedenfalls ist das nicht so "harmlos" wie man meinen möchte.

  10. Re: Geofracking

    Autor: mnementh 03.03.15 - 15:11

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wasserkraft und tödlich?
    Menschen ertrinken in Stauseen.

  11. Re: Geofracking

    Autor: flurreh 03.03.15 - 15:13

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wasserkraft und tödlich?
    > Menschen ertrinken in Stauseen.

    Menschen ersticken auch an Brot.

  12. Re: ***** Idee.

    Autor: Ach 03.03.15 - 15:36

    >Tatsächlich entsteht durch die per Kontinentaldrift erzeugte Reibung ständig neue Hitze im Erdinnern.

    Ja das ist ja wie:

    "Durch die vom Blubbern im Wasser erzeugte Reibung entsteht ständig neue Hitze am Boden des Kochtopfes."

    :]

  13. Re: Geofracking

    Autor: mnementh 03.03.15 - 15:39

    flurreh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > plutoniumsulfat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wasserkraft und tödlich?
    > > Menschen ertrinken in Stauseen.
    >
    > Menschen ersticken auch an Brot.
    Ich weiß. Nur darauf basiert diese Risikoberechnung.

  14. Re: Geofracking

    Autor: Fantasy Hero 03.03.15 - 15:39

    flurreh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > plutoniumsulfat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wasserkraft und tödlich?
    > > Menschen ertrinken in Stauseen.
    >
    > Menschen ersticken auch an Brot.


    oder an:

    https://www.golem.de/news/streaming-grossbritannien-verbietet-bestimmte-stellungen-bei-pornos-1412-110974.html

  15. Re: Geofracking

    Autor: cepe 03.03.15 - 15:40

    Versucht es doch einfach mal damit:

    http://www.ingenieur.de/Themen/Erneuerbare-Energien/Viermal-hoehere-Stromausbeute-Altaeros-testet-fliegende-Turbine

    Das ist das einzige umweltfreundliche System, was mal nicht die Natur in direkter Form belastet.


    Und zum Thema Geothermie:
    Ist auch nicht so unproblematisch. Die haben bei einer Bohrung hinter dem Rathaus eine Gipsschicht angebohrt, welche sich jetzt mit Grundwasser vermischt und anfängt zu quellen. Dadurch wurde die Innenstadt bereits um bis zu 60cm angehoben.

    http://www.welt.de/regionales/stuttgart/article126015139/Staufen-und-die-Geothermie-Risse.html



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.15 15:49 durch cepe.

  16. Re: ***** Idee.

    Autor: mnementh 03.03.15 - 15:54

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich entsteht durch die per Kontinentaldrift erzeugte Reibung
    > ständig neue Hitze im Erdinnern.
    Sorry, Kontinentaldrift passiert mit der Energie aus der Erde. Diese entsteht hauptsächlich durch radioaktiven Zerfall. In der Wikipedia wird die dadurch entstehende Energiemenge auf etwa 20-30 Terawatt geschätzt. Diese Energie erhitzt den Erdkern, betreibt die Vulkane und die Kontinentaldrift.

  17. Re: Geofracking

    Autor: kendon 03.03.15 - 16:05

    > Das ist das einzige umweltfreundliche System, was mal nicht die Natur in
    > direkter Form belastet.

    Ooooohhhh... was ist mit den Vögeln und Insekten, die da reinfliegen? Elektromagnetische Störungen, Abschattungen des Untergrundes?

    Da werden schon irgendwelche Spinner irgendwas finden, so wie bei allem...

  18. Re: Geofracking

    Autor: plutoniumsulfat 03.03.15 - 17:23

    Klar, keine Frage. Aber Atomkraft steht da scheinheilig ziemlich gut da.

  19. Re: ***** Idee.

    Autor: Anonymer Nutzer 03.03.15 - 18:01

    baz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mxcd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich wünschte, in die Entwicklung neuer NUtzungsformen der Geothermie
    > flösse
    > > soviel Geld wie in die Fusionsforschung.
    >
    > Weil auch so viel Geld in die Fusionsforschung gesteckt wird.

    Was Sinn macht, da wir laaaaangfristig eine von der Erde losgelöste Energieform brauchen.

  20. Re: ***** Idee.

    Autor: Anonymer Nutzer 03.03.15 - 18:26

    Fantasy Hero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollen einfach ein Loch in die Erde bohren und die Erdwärme des Planeten
    > benutzen.
    > Da hätte jeder Strom und zusätzlich noch ein warmes Haus.
    > Auf Dauer wäre das sogar billiger. ^^ Denn die Erdwärme wird es noch Mrd.
    > Jahre geben.

    Und nen kleinen privaten Lavastrom noch gleich mit dazu? xD

    Aber im Grunde hast du recht mache nur Spaß xD

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, Munich
  2. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  4. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Speicherangeboten, z. B. Crucial BX500 1 TB für 77€, SanDisk Ultra NVMe SSD 1 TB...
  2. 285,80€ + 5,95€ Versand. Für Neukunden und bei Newsletter-Anmeldung noch günstiger...
  3. (u. a. Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de