1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erneuerbare Energie: Norwegen…

Bedarf erweitern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bedarf erweitern

    Autor: plutoniumsulfat 22.10.14 - 12:33

    Wie legt man denn diese Reservoirs an, ohne die Natur zu beeinträchtigen?

    Und wo produziert Deutschland viel Strom aus Wind? Dachte immer, das wäre relativ wenig.

  2. Re: Bedarf erweitern

    Autor: Sebbi 22.10.14 - 12:43

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie legt man denn diese Reservoirs an, ohne die Natur zu beeinträchtigen?
    >
    > Und wo produziert Deutschland viel Strom aus Wind? Dachte immer, das wäre
    > relativ wenig.

    In den ersten 3 Quartalen 2014 hat Deutschland 29,5 TWh aus Photovoltaik, 34,8 TWh aus Windenergie, 38,5 TWh aus Biomasse und 13,1 TWh aus Wasserkraft gewonnen.

    Interessanterweise ist Wasserkraft relativ stark gesunken ... hat es weniger geregnet dieses Jahr?

    Der Anteil an der Stromversorgung durch die erneuerbaren lag bei 31% der Stromerzeugung netto und 28% brutto.

    Quelle: http://www.ise.fraunhofer.de/de/downloads/pdf-files/data-nivc-/stromproduktion-aus-solar-und-windenergie-2014.pdf

    bzw. http://www.ise.fraunhofer.de/de/daten-zu-erneuerbaren-energien

  3. Vorhandenes besser nutzen

    Autor: FaLLoC 22.10.14 - 12:46

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie legt man denn diese Reservoirs an, ohne die Natur zu beeinträchtigen?

    Steht doch im Artikel: Sie sind schon da und werden um Pumpen erweitert, damit die vorhandenen Stauseen nicht nur durch natürliche Zuflüsse gefüllt werden, sondern auch zusätzlich wie Pumpspeicherkraftwerke.

    > Und wo produziert Deutschland viel Strom aus Wind? Dachte immer, das wäre
    > relativ wenig.

    Deutschland braucht auch keine Speicher für Windstrom. Selbst am sonnigsten, windigsten Tag erzeugt Deutschland noch nichteinmal die Hälfte seines Bedarfs aus Wind und Sonne und könnte diesen Strom und noch mehr gleich verbrauchen.

    Die Speicher brauchen wir deshalb, weil die Betreiber von trägen Braun- und Steinkohlekraftwerken ihre Kraftwerke an wind- und sonnenreichen Tagen nicht schnell genug runterregeln können (und vorallem nicht wollen). Genau genommen brauchen wir die Speicher wegen der trägen Kohlekraftwerke, die nicht durch flexible Gaskraftwerke ersetzt wurden.

    --
    FaLLoC



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.14 12:51 durch FaLLoC.

  4. Re: Vorhandenes besser nutzen

    Autor: plutoniumsulfat 22.10.14 - 12:55

    das heißt, es gibt schon Reservoirs, aber sie sind nicht ausgebaut?

  5. Re: Vorhandenes besser nutzen

    Autor: Phreeze 22.10.14 - 13:00

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das heißt, es gibt schon Reservoirs, aber sie sind nicht ausgebaut?


    sagt er ja....man kann die noch weiter füllen mit Pumpen.

  6. Re: Vorhandenes besser nutzen

    Autor: golam 22.10.14 - 13:21

    klär mal auf.
    man könnte doch schlicht ein dauerverbraucher bei bedarf einschalten oder nicht ?
    warum rubterregeln?

  7. Re: Vorhandenes besser nutzen

    Autor: Atomlobbyist 22.10.14 - 13:35

    Spitzenlast wird bereits heute durch die Industrie abgefangen, in Essen steht die größte Aluminiumhütte Deutschlands und gemessen an der Leistungsaufnahme unter Vollast auch der größte Einzelverbraucher in Deutschland.
    Trimet kriegt lastabhängig extrem günstigen Strom geliefert, wenn sie ihre Anlagen in bestimmten Zeiten hochfahren und das können die ziemlich gut regeln.
    Da kann es sogar vorkommen, dass Trimet für kurze Zeiträume Geld für das abnehmen von Überlast bekommt. Die lachen sich natürlich kaputt, denn die Zeche dafür zahlt der Privatverbraucher in seiner Wahnvorstellung durchs Stromsparen die Welt zu retten.

    #beiTrimetläufts

  8. Re: Vorhandenes besser nutzen

    Autor: Sebbi 22.10.14 - 13:38

    Atomlobbyist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann es sogar vorkommen, dass Trimet für kurze Zeiträume Geld für das
    > abnehmen von Überlast bekommt. Die lachen sich natürlich kaputt, denn die
    > Zeche dafür zahlt der Privatverbraucher in seiner Wahnvorstellung durchs
    > Stromsparen die Welt zu retten.
    >
    > #beiTrimetläufts

    Och, durch unser Sparen, kann man sich ein paar Kästen Bier mehr kaufen und das Aluminium für das neuste Aluminium Gadget wird günstiger ;-)

  9. Re: Vorhandenes besser nutzen

    Autor: matok 22.10.14 - 15:25

    Atomlobbyist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dafür zahlt der Privatverbraucher in seiner Wahnvorstellung durchs
    > Stromsparen die Welt zu retten.

    Bei der erneuerbaren Energie geht es um einiges mehr, nämlich um langfristige Kostenvorteile, nachhaltige Konzepte und Unabhängigkeit von Energielieferungen aus instabilen bzw. unzuverlässigen Regionen. Die Reaktion Nummer eins auf z.B. Putins ständiges Säbelrasseln sollte eine Beschleunigung der Energiewende sein.

  10. Re: Vorhandenes besser nutzen

    Autor: Dwalinn 23.10.14 - 08:01

    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. QEST Quantenelektronische Systeme GmbH, Holzgerlingen
  2. Vodafone GmbH, Unterföhring
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. Hochschule Esslingen, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2.533,48€ (Bestpreis mit Saturn - Vergleichspreis: 2.999€)
  2. 59,39€ (Digital Deluxe Edition) / 46,19€ (Standard Edition)
  3. (u. a. Asus Prime Z390-A Mainboard + Intel i5-9600K für 319,56€, MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi...
  4. (u. a. Lenovo Q27q 27 Zoll IPS WQHD FreeSync für 223,23€, Lenovo Legion 5 15,6 Zoll FHD IPS...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus