Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erneuerbare Energien…

9000 Euro pro MWh?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 9000 Euro pro MWh?

    Autor: Torlin 24.01.18 - 11:34

    9000 Euro pro MWh? Ist das korrekt? Das wären also 9 Euro pro kWh.

    Das scheint mir ziemlich unglaubhaft.

  2. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: Klausens 24.01.18 - 11:39

    Dringend benötigte Regelenergie kann extrem teuer werden.

  3. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: Mel 24.01.18 - 11:40

    Spitzenpreis!

    Strom wird ja ständig zu variablen Preisen gehandelt. Da kann es durchaus vorkommen das wenige Minuten lang die angesprochenen Preise gezahlt werden. Sobald dann das Gaskraftwerk angelaufen ist normalisiert sich der Preis recht schnell wieder.

  4. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: M.P. 24.01.18 - 11:48

    Naja, hier in Deutschland ist der Markt stärker umkämpft, und es gibt viele Pumpspeicherwerke.
    Solche Preise werden sich hier nicht erzielen lassen...

    Man kann aber auch als Großverbraucher inzwischen Geld verdienen, indem man die abgenommene Leistung abregeln lässt.

    Ob z. B. in einem großen Einkaufszentrum für ein paar Minuten die Klimatisierung abschaltet, wird wohl reichen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.18 11:54 durch M.P..

  5. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: DjNDB 24.01.18 - 11:59

    Ich habe gerade mal nachgeforscht. Im verlinkten Artikel sind zwar Grafiken, aber ich wollte eine Primärquelle.

    Man kann die Preise für den Monat als CSV herunterladen. SA für South Australia auswählen:
    https://www.aemo.com.au/Electricity/National-Electricity-Market-NEM/Data-dashboard#aggregated-data

    RRP ist Recommended Retail Price in AUD.

    SETTLEMENTDATE TOTALDEMAND RRP

    19.01.18 13:30 2445.82 243.05
    19.01.18 14:00 2429.86 2092.57
    19.01.18 14:30 2458.01 11864.29
    19.01.18 15:00 2446.63 13408.28
    19.01.18 15:30 2498.1 1855.67
    19.01.18 16:00 2551.44 268.30
    19.01.18 16:30 2602.68 1912.55
    19.01.18 17:00 2602.06 5412.78
    19.01.18 17:30 2638.59 1864.87
    19.01.18 18:00 2620.36 5332.34
    19.01.18 18:30 2593.48 111.98



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.18 11:59 durch DjNDB.

  6. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: HoffiKnoffu 24.01.18 - 12:28

    Nein...das stimmt nicht.
    Unter https://www.aemo.com.au/Electricity/National-Electricity-Market-NEM/Data-dashboard#price-demand wird gerade ein Preis von ~130$ pro MWh angezeigt. Weit von 9000$ je MWh entfernt. Das muss GWh heißen....kann nicht anders sein....

    Gruß
    Ralph

  7. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: Torlin 24.01.18 - 12:40

    Super! Danke für den Link und die Recherche. Sehr interessant.

  8. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: DjNDB 24.01.18 - 12:42

    HoffiKnoffu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter www.aemo.com.au#price-demand wird gerade ein Preis von ~130$ pro MWh
    > angezeigt. Weit von 9000$ je MWh entfernt.

    Es geht nicht um den aktuellen Preis, sondern um Preisspitzen die mal ausnahmsweise um den 18-19.1.2018 auftraten. Der Golem Artikel ist da nicht besonders klar formuliert. Schau dir mal den im Artikel verlinkten Originalartikel von reneweconomy an. Dort wird alles klarer dargestellt.

  9. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: Misel 24.01.18 - 12:42

    DjNDB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe gerade mal nachgeforscht. Im verlinkten Artikel sind zwar
    > Grafiken, aber ich wollte eine Primärquelle.
    >
    > Man kann die Preise für den Monat als CSV herunterladen. SA für South
    > Australia auswählen:
    > www.aemo.com.au#aggregated-data
    >
    > RRP ist Recommended Retail Price in AUD.
    >
    > SETTLEMENTDATE TOTALDEMAND RRP
    >
    > 19.01.18 13:30 2445.82 243.05
    > 19.01.18 14:00 2429.86 2092.57
    > 19.01.18 14:30 2458.01 11864.29
    > 19.01.18 15:00 2446.63 13408.28
    > 19.01.18 15:30 2498.1 1855.67
    > 19.01.18 16:00 2551.44 268.30
    > 19.01.18 16:30 2602.68 1912.55
    > 19.01.18 17:00 2602.06 5412.78
    > 19.01.18 17:30 2638.59 1864.87
    > 19.01.18 18:00 2620.36 5332.34
    > 19.01.18 18:30 2593.48 111.98

    Jo, die Schwankungen sind wirklich krass. -250 bis 14k - eine Schwankung von mehreren Größenordnungen ist schon echt heftig. Das System muss ja wirklich sehr wackelig sein.

  10. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: 0mega42 24.01.18 - 12:56

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, hier in Deutschland ist der Markt stärker umkämpft, und es gibt viele
    > Pumpspeicherwerke.
    > Solche Preise werden sich hier nicht erzielen lassen...
    >
    > Man kann aber auch als Großverbraucher inzwischen Geld verdienen, indem man
    > die abgenommene Leistung abregeln lässt.
    >
    > Ob z. B. in einem großen Einkaufszentrum für ein paar Minuten die
    > Klimatisierung abschaltet, wird wohl reichen ...

    Pumpspeicherwerke sind nicht in der Lage so schnell auf Spitzen zu reagieren. Die Reaktionszeit liegt dort im Minutenbereich, bei dem Tesla Akku im Millisekundenbereich!

  11. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: M.P. 24.01.18 - 15:16

    Das Abregeln der Klimatisierung in einem Einkaufszentrum kann auch sehr schnell erfolgen ....

    Und diese "negative Regelenergie" wird inzwischen auch gehandelt ...

    Viele energiehungrige industrielle Prozesse kann man aber sicherlich nicht so einfach unterbrechen

  12. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: chefin 24.01.18 - 15:47

    Fragt euch doch mal, was passiert wenn keiner für 120 sec den Strom zur Verfügung stellt , bis ein Pumpspeicher auf Touren gelaufen ist. Selbst Gasturbinen brauchen 5-10sec zum Hochlaufen. Solange würde der Stromverbrauch über der Erzeugung liegen und sobald ein grenzwert überschritten wird, schalten sich Trafos ab und legen Bezirke oder Regionen lahm

    Wir reden 1MWh für ein Land in 1 Minute die solch einen Preis erzielen. Diese Art an Regelenergie ist die teureste und wer nun meint, damit könne man Scheisse zu Gold machen, liegt falsch. Der Betreiber muss für diese MWh auch 8000 Euro hinlegen. Rechne mal aus, was ein 130MWh Speicher kostet, das Gebäude dazu, die Elektronik zum Laden/Entladen und kalkuliere es auf 1500 Zyklen was dir insgesamt 195.000 MWh Umsatz bringt.

  13. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: oxybenzol 24.01.18 - 17:34

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wir reden 1MWh für ein Land in 1 Minute die solch einen Preis erzielen.
    > Diese Art an Regelenergie ist die teureste und wer nun meint, damit könne
    > man Scheisse zu Gold machen, liegt falsch. Der Betreiber muss für diese MWh
    > auch 8000 Euro hinlegen. Rechne mal aus, was ein 130MWh Speicher kostet,
    > das Gebäude dazu, die Elektronik zum Laden/Entladen und kalkuliere es auf
    > 1500 Zyklen was dir insgesamt 195.000 MWh Umsatz bringt.

    Klar wird da aus Scheiße Gold gemacht. Es wird wertloser Strom gekauft und wertvoller Strom verkauft.

  14. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: M.P. 26.01.18 - 13:24

    Die typische Umschaltzeit eines Pumpspeicherkraftwerkes von Pump auf Entladebetrieb beträgt 85 Sekunden - aus dem Stillstand 75 Sekunden bis zur Nennleistung ...

    http://www.energiespektrum.de/index.cfm?pid=1705&pk=27026#.Wmsdgnwxmyo

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. Conductix-Wampfler GmbH, Weil am Rhein
  3. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  4. Heimrich & Hannot GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-38%) 36,99€
  2. (-78%) 12,99€
  3. 17,95€
  4. 49,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Trotz DSGVO: Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe
Trotz DSGVO
Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe

Seit Inkrafttreten der DSGVO überträgt Whatsapp gezielt Nutzerdaten an Facebook und Drittanbieter. Widersprüche von Nutzern werden ignoriert. Nach Ansicht der Bundesdatenschutzbeauftragten Voßhoff ein Verstoß gegen die DSGVO.
Eine Exklusivmeldung von Friedhelm Greis

  1. Facebook-Anhörung Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte
  2. Quartalsbericht Facebook enttäuscht beim Umsatz- und Nutzerwachstum
  3. Datenskandal Britische Datenschutzbehörde verurteilt Facebook

Radeon RX 590 im Test: AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis
Radeon RX 590 im Test
AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis

Der Refresh des Refreshs: AMDs Radeon RX 590 ist eine schnellere Radeon RX 580 und die war schon eine flottere Radeon RX 480. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt dennoch - wer in 1080p oder 1440p spielt, kann zugreifen. Nur der Strombedarf ist happig, wenn auch kühlbar.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD-Grafikkarte Radeon RX 590 taucht im 3DMark auf
  2. Polaris 30 AMD soll neue Radeon RX mit 12 nm planen
  3. Grafikkarten MSI veröffentlicht die Radeon RX 580/570 Mech 2

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    1. Huawei: Superband soll alle LTE-Frequenzen verwalten
      Huawei
      Superband soll alle LTE-Frequenzen verwalten

      Zum Ende der Hausmesse MBBF 2018 von Huawei gab es einen kurzen Ausblick auf Neuerungen bei der Mobilfunkausrüstung. Ein neuer Marketingbegriff für Giga-LTE ist Superband.

    2. Verbraucherschützer: Telekom soll Netzneutralität bei Stream On sofort einhalten
      Verbraucherschützer
      Telekom soll Netzneutralität bei Stream On sofort einhalten

      Trotz ihrer Niederlage vor Gericht will die Telekom mit Stream On weiterhin gegen die Netzneutralität und EU-Roamingvorgaben verstoßen. Nun wächst der Druck auf die Bundesnetzagentur, die Verstöße sofort abstellen zu lassen.

    3. Actionspiel: Ubisoft baut Totenschädel in Rainbow Six Siege wieder ein
      Actionspiel
      Ubisoft baut Totenschädel in Rainbow Six Siege wieder ein

      Der Unmut in der Community war offenbar zu groß: Ubisoft will visuelle Änderungen in Rainbow Six Siege wieder rückgängig machen. Bei der Erweiterung Wind Bastion könnte es deshalb zu kleineren Problemen und Verzögerungen kommen.


    1. 15:00

    2. 14:53

    3. 13:20

    4. 13:05

    5. 12:50

    6. 12:35

    7. 12:20

    8. 12:04