Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erneuerbare Energien…

9000 Euro pro MWh?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 9000 Euro pro MWh?

    Autor: Torlin 24.01.18 - 11:34

    9000 Euro pro MWh? Ist das korrekt? Das wären also 9 Euro pro kWh.

    Das scheint mir ziemlich unglaubhaft.

  2. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: Klausens 24.01.18 - 11:39

    Dringend benötigte Regelenergie kann extrem teuer werden.

  3. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: Mel 24.01.18 - 11:40

    Spitzenpreis!

    Strom wird ja ständig zu variablen Preisen gehandelt. Da kann es durchaus vorkommen das wenige Minuten lang die angesprochenen Preise gezahlt werden. Sobald dann das Gaskraftwerk angelaufen ist normalisiert sich der Preis recht schnell wieder.

  4. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: M.P. 24.01.18 - 11:48

    Naja, hier in Deutschland ist der Markt stärker umkämpft, und es gibt viele Pumpspeicherwerke.
    Solche Preise werden sich hier nicht erzielen lassen...

    Man kann aber auch als Großverbraucher inzwischen Geld verdienen, indem man die abgenommene Leistung abregeln lässt.

    Ob z. B. in einem großen Einkaufszentrum für ein paar Minuten die Klimatisierung abschaltet, wird wohl reichen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.18 11:54 durch M.P..

  5. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: DjNDB 24.01.18 - 11:59

    Ich habe gerade mal nachgeforscht. Im verlinkten Artikel sind zwar Grafiken, aber ich wollte eine Primärquelle.

    Man kann die Preise für den Monat als CSV herunterladen. SA für South Australia auswählen:
    https://www.aemo.com.au/Electricity/National-Electricity-Market-NEM/Data-dashboard#aggregated-data

    RRP ist Recommended Retail Price in AUD.

    SETTLEMENTDATE TOTALDEMAND RRP

    19.01.18 13:30 2445.82 243.05
    19.01.18 14:00 2429.86 2092.57
    19.01.18 14:30 2458.01 11864.29
    19.01.18 15:00 2446.63 13408.28
    19.01.18 15:30 2498.1 1855.67
    19.01.18 16:00 2551.44 268.30
    19.01.18 16:30 2602.68 1912.55
    19.01.18 17:00 2602.06 5412.78
    19.01.18 17:30 2638.59 1864.87
    19.01.18 18:00 2620.36 5332.34
    19.01.18 18:30 2593.48 111.98



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.18 11:59 durch DjNDB.

  6. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: HoffiKnoffu 24.01.18 - 12:28

    Nein...das stimmt nicht.
    Unter https://www.aemo.com.au/Electricity/National-Electricity-Market-NEM/Data-dashboard#price-demand wird gerade ein Preis von ~130$ pro MWh angezeigt. Weit von 9000$ je MWh entfernt. Das muss GWh heißen....kann nicht anders sein....

    Gruß
    Ralph

  7. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: Torlin 24.01.18 - 12:40

    Super! Danke für den Link und die Recherche. Sehr interessant.

  8. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: DjNDB 24.01.18 - 12:42

    HoffiKnoffu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter www.aemo.com.au#price-demand wird gerade ein Preis von ~130$ pro MWh
    > angezeigt. Weit von 9000$ je MWh entfernt.

    Es geht nicht um den aktuellen Preis, sondern um Preisspitzen die mal ausnahmsweise um den 18-19.1.2018 auftraten. Der Golem Artikel ist da nicht besonders klar formuliert. Schau dir mal den im Artikel verlinkten Originalartikel von reneweconomy an. Dort wird alles klarer dargestellt.

  9. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: Misel 24.01.18 - 12:42

    DjNDB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe gerade mal nachgeforscht. Im verlinkten Artikel sind zwar
    > Grafiken, aber ich wollte eine Primärquelle.
    >
    > Man kann die Preise für den Monat als CSV herunterladen. SA für South
    > Australia auswählen:
    > www.aemo.com.au#aggregated-data
    >
    > RRP ist Recommended Retail Price in AUD.
    >
    > SETTLEMENTDATE TOTALDEMAND RRP
    >
    > 19.01.18 13:30 2445.82 243.05
    > 19.01.18 14:00 2429.86 2092.57
    > 19.01.18 14:30 2458.01 11864.29
    > 19.01.18 15:00 2446.63 13408.28
    > 19.01.18 15:30 2498.1 1855.67
    > 19.01.18 16:00 2551.44 268.30
    > 19.01.18 16:30 2602.68 1912.55
    > 19.01.18 17:00 2602.06 5412.78
    > 19.01.18 17:30 2638.59 1864.87
    > 19.01.18 18:00 2620.36 5332.34
    > 19.01.18 18:30 2593.48 111.98

    Jo, die Schwankungen sind wirklich krass. -250 bis 14k - eine Schwankung von mehreren Größenordnungen ist schon echt heftig. Das System muss ja wirklich sehr wackelig sein.

  10. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: 0mega42 24.01.18 - 12:56

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, hier in Deutschland ist der Markt stärker umkämpft, und es gibt viele
    > Pumpspeicherwerke.
    > Solche Preise werden sich hier nicht erzielen lassen...
    >
    > Man kann aber auch als Großverbraucher inzwischen Geld verdienen, indem man
    > die abgenommene Leistung abregeln lässt.
    >
    > Ob z. B. in einem großen Einkaufszentrum für ein paar Minuten die
    > Klimatisierung abschaltet, wird wohl reichen ...

    Pumpspeicherwerke sind nicht in der Lage so schnell auf Spitzen zu reagieren. Die Reaktionszeit liegt dort im Minutenbereich, bei dem Tesla Akku im Millisekundenbereich!

  11. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: M.P. 24.01.18 - 15:16

    Das Abregeln der Klimatisierung in einem Einkaufszentrum kann auch sehr schnell erfolgen ....

    Und diese "negative Regelenergie" wird inzwischen auch gehandelt ...

    Viele energiehungrige industrielle Prozesse kann man aber sicherlich nicht so einfach unterbrechen

  12. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: chefin 24.01.18 - 15:47

    Fragt euch doch mal, was passiert wenn keiner für 120 sec den Strom zur Verfügung stellt , bis ein Pumpspeicher auf Touren gelaufen ist. Selbst Gasturbinen brauchen 5-10sec zum Hochlaufen. Solange würde der Stromverbrauch über der Erzeugung liegen und sobald ein grenzwert überschritten wird, schalten sich Trafos ab und legen Bezirke oder Regionen lahm

    Wir reden 1MWh für ein Land in 1 Minute die solch einen Preis erzielen. Diese Art an Regelenergie ist die teureste und wer nun meint, damit könne man Scheisse zu Gold machen, liegt falsch. Der Betreiber muss für diese MWh auch 8000 Euro hinlegen. Rechne mal aus, was ein 130MWh Speicher kostet, das Gebäude dazu, die Elektronik zum Laden/Entladen und kalkuliere es auf 1500 Zyklen was dir insgesamt 195.000 MWh Umsatz bringt.

  13. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: oxybenzol 24.01.18 - 17:34

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wir reden 1MWh für ein Land in 1 Minute die solch einen Preis erzielen.
    > Diese Art an Regelenergie ist die teureste und wer nun meint, damit könne
    > man Scheisse zu Gold machen, liegt falsch. Der Betreiber muss für diese MWh
    > auch 8000 Euro hinlegen. Rechne mal aus, was ein 130MWh Speicher kostet,
    > das Gebäude dazu, die Elektronik zum Laden/Entladen und kalkuliere es auf
    > 1500 Zyklen was dir insgesamt 195.000 MWh Umsatz bringt.

    Klar wird da aus Scheiße Gold gemacht. Es wird wertloser Strom gekauft und wertvoller Strom verkauft.

  14. Re: 9000 Euro pro MWh?

    Autor: M.P. 26.01.18 - 13:24

    Die typische Umschaltzeit eines Pumpspeicherkraftwerkes von Pump auf Entladebetrieb beträgt 85 Sekunden - aus dem Stillstand 75 Sekunden bis zur Nennleistung ...

    http://www.energiespektrum.de/index.cfm?pid=1705&pk=27026#.Wmsdgnwxmyo

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. Hommel Hercules Werkzeughandel GmbH & Co. KG, Viernheim
  3. Reed Exhibitions Deutschland GmbH, Düsseldorf
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. 237,90€ + 5,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Markenrecht: Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store
    Markenrecht
    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

    Die App von Windows Area wurde aus dem Microsoft Store entfernt. Der Grund dürften Markenrechtsverletzungen durch das Windows-Blog sein. Leser des Blogs sind verärgert.

  2. Arbeitsgericht: Google durfte Entwickler wegen sexistischen Memos entlassen
    Arbeitsgericht
    Google durfte Entwickler wegen sexistischen Memos entlassen

    Google hat einen Programmierer entlassen, weil er in einem internen Memo unter anderem biologische Unterschiede zwischen den Geschlechtern postuliert hat. Ein Gericht hat nun entschieden: Das war rechtens.

  3. Spielzeug: Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben
    Spielzeug
    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

    Auf der Toy Fare 2018 gibt es skurriles Spielzeug zu sehen: So können sich Spieler mit Zauberstäben im Harry-Potter-Stil duellieren. In den Produkten sind Sensoren verbaut, die Handbewegungen und andere Stäbe erkennen - ganz ohne Cruciatus.


  1. 10:28

  2. 10:13

  3. 09:42

  4. 09:01

  5. 07:05

  6. 06:36

  7. 06:24

  8. 21:36