Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erneuerbare Energien: Tesla soll…

Aluhut absetzen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aluhut absetzen...

    Autor: mcmrc1 11.01.18 - 12:50

    Direkt ein Stromausfall nach inbetriebnahme...
    Gute Werbung :)

    Aluhut wieder aufsetz....

  2. Re: Aluhut absetzen...

    Autor: SJ 11.01.18 - 13:20

    Es gab ja eben gerade keinen Stromausfall weil die Spannungsschwankungen abgefangen wurden :)

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Aluhut absetzen...

    Autor: masel99 11.01.18 - 15:32

    Das Teslasystem ist nur schneller als gängige Reservekraftwerke, die ein paar Sekunden länger brauchen. Wer hätte das gedacht bei einem System mit Akkus und schnell schaltbarer Leistungselektronik gegenüber einem eher trägem System mit Dampfturbine?

    Die Leistung eines Karftwerksblocks kann es eher nicht ersetzen. Da soll nicht umsonst noch ein Gaskraftwerk hinzukommen.

  4. Re: Aluhut absetzen...

    Autor: WonderGoal 11.01.18 - 15:48

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Teslasystem ist nur schneller als gängige Reservekraftwerke, die ein
    > paar Sekunden länger brauchen. Wer hätte das gedacht bei einem System mit
    > Akkus und schnell schaltbarer Leistungselektronik gegenüber einem eher
    > trägem System mit Dampfturbine?
    >
    > Die Leistung eines Karftwerksblocks kann es eher nicht ersetzen. Da soll
    > nicht umsonst noch ein Gaskraftwerk hinzukommen.

    Hier steht was anderes: https://www.golem.de/news/netzspeicher-tesla-speicher-verhindert-stromausfall-in-australien-1712-131842.html

  5. Re: Aluhut absetzen...

    Autor: masel99 11.01.18 - 19:31

    WonderGoal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > masel99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Teslasystem ist nur schneller als gängige Reservekraftwerke, die ein
    > > paar Sekunden länger brauchen. Wer hätte das gedacht bei einem System
    > mit
    > > Akkus und schnell schaltbarer Leistungselektronik gegenüber einem eher
    > > trägem System mit Dampfturbine?
    > >
    > > Die Leistung eines Karftwerksblocks kann es eher nicht ersetzen. Da soll
    > > nicht umsonst noch ein Gaskraftwerk hinzukommen.
    >
    > Hier steht was anderes: www.golem.de

    Ja, da steht Unsinn.

    Details: http://reneweconomy.com.au/tesla-big-battery-outsmarts-lumbering-coal-units-after-loy-yang-trips-70003/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.18 19:33 durch masel99.

  6. Re: Aluhut absetzen...

    Autor: Ach 11.01.18 - 21:22

    >Das Teslasystem ist nur schneller als gängige Reservekraftwerke, die ein paar Sekunden länger brauchen.

    Ja natürlich ist das so. Nicht in der Kapazität, sondern in der Reaktivität liegt einer der großen Vorteile und Nutzen eines Batteriekraftwerks. Desweiteren kann die Anlage Stromspitzen nicht nur unmittelbar abfangen, sondern auch deren Energie speichern. Mit keiner anderen Stromnetzkomponente kann man das Stromnetz so effizient nivellieren und gleichzeitig schützen.

    >Wer hätte das gedacht bei einem System mit Akkus und schnell schaltbarer Leistungselektronik gegenüber einem eher trägem System mit Dampfturbine?

    Erinnert mich an die Steinkohle-fokussierten Australischen Energiepolitik. Da wandelte sich dann auch innerhalb kürzester Zeit ein sarkastischer Tesla Shitstorm in ein : "Ja ist doch wohl logisch, wie sollte man es denn auch anders machen als mit einer Batterie?" Im Nachhinein ist man halt immer schlauer.

  7. Re: Aluhut absetzen...

    Autor: freebyte 11.01.18 - 22:45

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Teslasystem ist nur schneller als gängige Reservekraftwerke, die ein
    > paar Sekunden länger brauchen.

    Du versuchst hier Australien mit Deutschland zu vergleichen.

    Grund für den Ausfall in Down-Under" war "one of the biggest coal units in Australia, Loy Yang A 3, tripped without warning at 1.59am, with the sudden loss of 560MW"

    560MW ist in Deutschland eher Kleinkraftwerk.

    In DE sind weitaus mehr und auch weitaus grössere Kraftwerke in Betrieb, die den Wegfall von "Australischen" 560MW erstmal über die Rotationsenergie ihrer Turbinen und Generatoren abfedern können.

    Im gleichen Moment werden die geeigneten Reservekraftwere nicht "hochgefahren" (wie immer behauptet wird) sondern einfach nur "höher gedreht".

    Der letzte Satz ist übrigens die Erklärung für die Aussage "Die Kohlekraftwerke verstopfen die Leitungen": das sind nicht nur Kohle sondern fast alle Kraftwerke (Kohle, Öl, Gas, Atom, Hausmüll) die mit einem Mindestdurchsatz laufen müssen um über die Schwungmasse kleinere Schwankungen auszugleichen um dann im Extremfall (keine Sonne, kein Wind) in akzeptabler Zeit die fehlende Energie zu liefern.

    fb

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Südwestrundfunk, Stuttgart
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Reinheim
  3. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg (Home-Office möglich)
  4. barox Kommunikation AG über HRM CONSULTING GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

  1. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.

  2. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Darunter ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  3. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.


  1. 22:45

  2. 19:19

  3. 16:53

  4. 16:44

  5. 16:41

  6. 16:05

  7. 15:29

  8. 15:18