1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ESWE: Wiesbaden kauft 56…

In H fährt ein Bus etwa 40km von Endhaltestelle zu Endhaltestelle

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In H fährt ein Bus etwa 40km von Endhaltestelle zu Endhaltestelle

    Autor: norbertgriese 11.04.19 - 10:39

    An der Endhaltestelle könnte er 15 Min laden. Das muss er auch, sonst hält er nicht den ganzen Tag durch. Das bedeutet Leistungsfähige Ladestationen an allen Endhaltestellen. Möglichst vollautomatische Kopplung inclusive. Ein beachtlicher Aufwand.

    Bisher in H nicht realisiert. Die Busse in der kalten Jahreszeit mit Diesel warmzuhalten ist auch nicht im Sinne der eMobilität.

    Norbert

  2. Re: In H fährt ein Bus etwa 40km von Endhaltestelle zu Endhaltestelle

    Autor: Dwalinn 11.04.19 - 11:11

    Man muss ja nicht gleich jede Linie mit eBussen ausstatten, nur da wo es sich lohnt bis es stärkere Akkus gibt. In der Masse könnte man auch erstmal auf Erdgas (vll sogar mit Hybrid) setzten

  3. Re: In H fährt ein Bus etwa 40km von Endhaltestelle zu Endhaltestelle

    Autor: marcometer 11.04.19 - 12:07

    Wieso soll der Bus immer an den Endhaltestellen laden?
    Abgesehen davon, dass sie meist Verspätung haben und dann kaum bis 0 Wartezeit dort haben soll es doch eher so laufen, dass sie ihre Runden drehen bis die halbwegs leer sind und am Betriebshof vorbei kommen.
    Da fahren sie dann zum Lader und der Fahrer nimmt, falls er noch weiterfahren soll/muss, den nächsten Bus, der dort dann zum Laden stand.
    Geplant ist aber wohl meistens, dass mit dem Fahrer auch der Bus gewechselt wird.

  4. Re: In H fährt ein Bus etwa 40km von Endhaltestelle zu Endhaltestelle

    Autor: thinksimple 11.04.19 - 12:33

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss ja nicht gleich jede Linie mit eBussen ausstatten, nur da wo es
    > sich lohnt bis es stärkere Akkus gibt. In der Masse könnte man auch erstmal
    > auf Erdgas (vll sogar mit Hybrid) setzten


    Daimler liefert den Grossteil dieser Busse mit einer Feststoffbatterie aus.
    Das fehlt mir in dem Artikel irgendwie. Ist es doch technologisch eine Neuerung.

    https://www.cleanthinking.de/wiesbaden-elektrobus-ecitaro-feststoffbatterien/amp/

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.19 12:36 durch thinksimple.

  5. Re: In H fährt ein Bus etwa 40km von Endhaltestelle zu Endhaltestelle

    Autor: norbertgriese 11.04.19 - 14:48

    So ein Bus ist sehr teuer und zur Zeit wechseln die Busfahrer an irgendeiner Haltestelle und der (Diesel- oder Hybrid) Bus fährt den ganzen Tag. Am jeweiligen Sammelpunkt (Busbahnhof?) stehen die Busse nur wenige Minuten. Alle 4h die Busse zum Laden ins Depot zu fahren ist sehr ineffektiv.
    In H fahren in der Innenstadt fast ausschließlich Straßenbahnen.

    Norbert

  6. Re: In H fährt ein Bus etwa 40km von Endhaltestelle zu Endhaltestelle

    Autor: Der_aKKe 11.04.19 - 15:59

    Wo ist H?

  7. Re: In H fährt ein Bus etwa 40km von Endhaltestelle zu Endhaltestelle

    Autor: norbertgriese 11.04.19 - 18:08

    Nach dem Autokennzeichen H ist Hannover. War zu faul, das immer auszuschreiben.

    In H haben die Straßenbahnlinien ein Endhaltestelle am Stadtrand. Dann geht es mit Bussen weiter ins Umland. Meist sind diese Busbahnhöfe aber nicht der Pausenbereich für den Busfahrer.

    Norbert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Bechtle AG, München
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. IAV GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32