1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Verordnung: Neue Elektro…

So ein Terror

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ein Terror

    Autor: Neuro-Chef 01.07.19 - 17:10

    Am Ende sind die Systeme bestimmt deutlich lauter als gut gedämmte Verbrenner bei niedrigen Drehzahlen.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: So ein Terror

    Autor: thinksimple 01.07.19 - 18:16

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Ende sind die Systeme bestimmt deutlich lauter als gut gedämmte
    > Verbrenner bei niedrigen Drehzahlen.

    Wahrscheinlich. Aber auch die E-Autos haben Akustik-Dämmung drinne.
    Ohne sind die schon lauter. Aber in einer blöden Tonlage.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  3. Re: So ein Terror

    Autor: CharlieB 01.07.19 - 19:11

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Ende sind die Systeme bestimmt deutlich lauter als gut gedämmte
    > Verbrenner bei niedrigen Drehzahlen.

    Auf welchen Informationen beruht deine Vermutung?
    Die Autos sollen nur bis 20 (30) km/h Töne von sich geben, weil dann die Rollgeräusche gering sind. Bei höherem Tempo genügt (angeblich) das Rollgeräusch der Reifen als Warnung. Nun ja, man wird demnächst davon lesen, dass Fußgänger/Radfahrer von lautlosen E-Autos angefahren wurden.

  4. Re: So ein Terror

    Autor: Neuro-Chef 01.07.19 - 20:14

    CharlieB schrieb:
    > Neuro-Chef schrieb:
    > > Am Ende sind die Systeme bestimmt deutlich lauter als gut gedämmte
    > > Verbrenner bei niedrigen Drehzahlen.
    > Auf welchen Informationen beruht deine Vermutung?
    Genug Erfahrung mit (Über)regulierung und schlecht durchdachten Gesetzen.

    > Die Autos sollen nur bis 20 (30) km/h Töne von sich geben, weil dann die
    > Rollgeräusche gering sind.
    Überhaupt sind normale Verbrenner auch schon recht leise, wenn sie langsam fahren.

    > Bei höherem Tempo genügt (angeblich) das Rollgeräusch der Reifen als Warnung.
    Das kannst du an einer beliebigen Straße mit Tempo 30/50 leicht selbst testen. Hörst du wirklich (nur) die Motorengeräusche?

    > Nun ja, man wird demnächst davon
    > lesen, dass Fußgänger/Radfahrer von lautlosen E-Autos angefahren wurden.
    Das werden sie auch heute schon, von Verbrennern. Wobei "anfahren" hier eine Schuld des Autofahrers suggeriert, was nicht zwangsläufig der Fall sein muss. Ich würde neutral von alltäglichen Verkehrsunfällen sprechen.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: So ein Terror

    Autor: Dcs69S 01.07.19 - 21:04

    Ich erinnere mich noch daran, dass mein Vater mich in unserem Hof mit einem sehr leisen Auto angestubst hat, nicht verletzt nur erschreckt. Ich glaube es war ein 12-Zylinder-Motor in einer Limousine. Es ist schon sehr lange her, vor der 2. Ölkrise. Danach wurden die Autos wieder lauter, bzw. hatten weniger Zylinder.
    Ansonsten erschrecken sich Fussgänger auch oft über Fahrräder, die überraschend auf der Strasse fahren. Selbst das ticken im Leerlauf ist zu leise, um die Aufmerksamkeit von Display des Smartphones abzulenken.

  6. Re: So ein Terror

    Autor: Keridalspidialose 01.07.19 - 21:09

    Hier in der Straße fährt einer mit einem Elektro-Scooter rum (Motorroller, nicht diese Tretroller Dinger). Kann das gut hören, und da ist nur der Reifen auf dem Asphalt der Geräusche macht.

    Wenn die lauten Stinkkarren weniger werden ist da überhaupt kein Problem. Wer läuft denn auch ohne zu gucken über die Straße (Sehbehinderten mal ausgenommen)?

    ___________________________________________________________

  7. Re: So ein Terror

    Autor: whitbread 01.07.19 - 23:15

    Was soll diese Ignoranz?
    Ein E-Auto ist genauso ein Auto und jeder Zusammenstoß mit einem Fussgänger oder Radfahrer ist zu vermeiden, weil letztere schwere Verletzungen oder mehr erleiden können! Also Geräusch (das ist noch lange kein Lärm) muss her - basta!
    Achja - und das E-Auto ist nicht das Allheilmittel für den Klimaschutz. Aktuell kann man 1 Tonne CO2 für 23,- ¤ kompensieren. Das entspricht 3.400 km SUV oder 5.600 Familienauto fahren. Da muss schon ordentlich Fahrleistung zusammenkommen, damit sich die teure Batterieproduktion für mein E-Auto rechnet.
    Mit dem Verzicht auf bspw. Lebensmittelimporte aus Übersee - womöglich noch per Flugzeug - können wir unsere CO2-Bilanz deutlich effektiver verbessern!

  8. Re: So ein Terror

    Autor: divStar 02.07.19 - 01:32

    Dann sollten Radfahrer bis 25km/h auch Glocken an ihren Fahrrädern haben müssen, die quasi Geräusche produzieren...

    Sind die eigentlich komplett bekloppt geworden da oben? Wieso muss man künstlich die Lärmkulisse aufrechterhalten?! Man sollte einfach sämtliche Verkehrsteilnehmer, die zu dumm sind sich auf ihre Verlehrsteilnahme zu konzentrieren, belehren.

    Ich habe keinen Führerschein weil ich der Narrenfreiheit der Fußgänger und Fahrradfahrer überdrüssig bin. Warum man bei einem Fahrradfahrer, der einen angefahren hat, eine Teilschuld bekommt, entbehrt jeder Logik. Und jeder Gerechtigkeit.

    Menschen sollten aufhören beim Laufen zu verblöden, indem sie ins Smartphone glotzen (meistens dann mit Ohrstöpseln). Ich hasse Lärm weil ich ein sehr gutes und empfindliches Gehör habe.

    Aber - so wurde man eigentlich geleert - auf das Gehör hat man sich nicht zu verlassen. Scheint nur so, als wäre niemand mehr Willens und in der Lage zu denken. Das ärgert mich, weil die einzig andere Option für mich nach einer Auto-freien Innenstadt aussieht, denn der Lärm ist einfach enorm.

    Deswegen habe ich bei Opfern, bei denen offensichtlich fahrlässiges Verhalten im Strassenverkehr festgestellt wurde, kein Mitleid. Niemand hat sie gezwungen sich selbst abzulenken.

  9. Re: So ein Terror

    Autor: whitbread 02.07.19 - 07:28

    Nochmal in aller Kürze: Es geht hier nicht um einen Smombie-Schutz, sondern darum mit einem auch für Menschen mit eingeschränktem Gehör (Kinder, Alte, Hörgeschädigte) hörbarem Geräusch (das ist kein Lärm!), Unfälle mit Autos (die sind deutlich schwerer als Menschen!) zu verhindern.
    Über Fahrräder kann man sich unterhalten, die Unfälle Fahrrad-Mensch sind aber allein von den Massen her nicht vergleichbar mit Auto-Mensch!

  10. Re: So ein Terror

    Autor: Glitti 02.07.19 - 07:31

    Ach der Autofahrer ist ignorant, wenn der taube Fußgänger einfach über die Straße läuft?
    Bin ich auch ignorant wenn jemand mit Kopfhörern einfach über die Straße läuft? Was machen wir da? Bluetooth Störsender in jedes Fahrzeug einbauen damit kurz Musikpause ist wenn ich vorbei fahre mit meinem lärmenden E-Auto? Wenn ich eine Straße passiere, pass ich als Fußgänger auf. Wenn ich einen Fahrradweg kreuze, passe ich auch auf.

  11. Re: So ein Terror

    Autor: tomate.salat.inc 02.07.19 - 08:42

    Ähm - das kann auch für Normalsehende ein Problem sein. Selten ist das Auto das einzige was Geräusche macht und nicht jeder Übergang ist gut einsehbar. Oder als Autofahrer selber - war schon so manchmal blöd gestanden, dass mir die Sonne ziemlich viel Sicht genommen hat (da hätte ich auch mal fast einen Radfahrer übern haufen gefahren, weil der Trottel gemeint hat mir hinters Auto zu fahren, während ich ausparke. Hatte den nicht sehen können aufgrund der Sonne und nur wegen eines komischen Gefühls angehalten. Das war sein Glück gewesen!).

    Das E-Autos Geräusche machen müssen ist für alle beteiligten sinnvoll und ich frage mich, warum das erst jetzt "entdeckt wird".

    Die anderen Kritikpunkte zu den Fahrradfahrern von divStar hingegen kann ich komplett Nachvolziehen. Hier bei uns heizen die durch die Straßen wie die Sau - glauben Sie hätten immer vorrang und eine dumme Kuh wäre uns mal fast in den Kinderwagen reingekracht weil Sie gemeint hatte uns auf einem praktisch leeren Parkplatz zu schneiden. Da gehört als nächstes mal reguliert. Radfahrer sind die schlimmsten Verkehrsteilnehmer von allen!

  12. Re: So ein Terror

    Autor: Manto82 02.07.19 - 08:59

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann sollten Radfahrer bis 25km/h auch Glocken an ihren Fahrrädern haben
    > müssen, die quasi Geräusche produzieren...

    Easy Going ... Einfach eine Spielkarte zwischen die Speichen klemmen.
    Einfache und günstige Nachrüstung - ca 10ct pro Rad - und macht nen coolen Sound :)

    When you got me on my Nerven, I'll put you into the Gulli and do the Deckel druff so that you'll never come back to the Tageslicht.

  13. Re: So ein Terror

    Autor: Avocado 02.07.19 - 09:55

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einen Radfahrer übern haufen gefahren, weil der Trottel gemeint hat mir
    > hinters Auto zu fahren, während ich ausparke. Hatte den nicht sehen können

    Normalerweise hat man dann auch Vorfahrt - ja, auch Radfahrer!


    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das E-Autos Geräusche machen müssen ist für alle beteiligten sinnvoll

    Ja, sehe ich auch so, solange es "angenehme" Geräusche sind und diese nicht zu laut werden.

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier bei uns heizen die durch die Straßen wie
    > die Sau - glauben Sie hätten immer vorrang

    Ja, es gibt einige, die bescheuert fahren. Dabei sind das Problem auch hier teilweise Autos. Viele Radfahrer, die ich kenne sind zu verunsichert um auf Straßen zu fahren und denken leider aber auch nicht darüber nach, dass man Fußgänger gegenüber der stärkere Teilnehmer ist.

    Aber das sind nicht alle!

    Der Großteil der Radfahrer die ich sehe fahren ganz normal. Das ist eine bessere Quote als die der Autofahrer, die während des Fahrens ihr Handy benutzen. ;)

    Ich fahre schnell, fahre aber auf Straßen und Radwegen. Trotzdem laufen an vielen Stellen Menschen auf den Radwegen oder stehen da sogar.
    Auch Autos bleiben gerne mal auf den markierten Radwegen stehen.

    Nervig und gefährlich.


    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eine dumme Kuh wäre uns mal fast in den Kinderwagen reingekracht
    > weil Sie gemeint hatte uns auf einem praktisch leeren Parkplatz zu
    > schneiden.

    Je nach Situation ist das hier allerdings "unentschieden". Vielleicht seid ihr anders gelaufen als der Radfahrer es erwartet hat, vielleicht war er unaufmerksam - es kann alles mögliche passiert sein.

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gehört als nächstes mal reguliert. Radfahrer sind
    > die schlimmsten Verkehrsteilnehmer von allen!

    Dann schau dir mal die Unfallzahlen an. Wieviele Verkehrstote durch Radfahrer - und wieviele durch Autos?


    Lg

  14. Re: So ein Terror

    Autor: User_x 02.07.19 - 10:20

    > tomate.salat.inc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da gehört als nächstes mal reguliert. Radfahrer sind
    > > die schlimmsten Verkehrsteilnehmer von allen!
    >
    > Dann schau dir mal die Unfallzahlen an. Wieviele Verkehrstote durch
    > Radfahrer - und wieviele durch Autos?

    Das haben die der Physik zu verdanken, ein Rad wiegt halt nicht wie ein Auto. Gefühlt ist das Verhalten und brechen von Regeln bei Fahrradfahren am aggresivsten. Rotphasen überfahren, auf dem Bürgersteig fahren, in der Fußgängerzone... Die wissen aber auch, dass wir eine verkehrswende brauchen und ihnen die Politik gutgestimmt ist.

    Kann sein, dass Fußgänger noch schlimmer mit den Regelverstößen sind, aber die halten sich halt eher der Straße fern und die erkennt man daher weniger?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.19 10:21 durch User_x.

  15. Re: So ein Terror

    Autor: tomate.salat.inc 02.07.19 - 13:11

    Avocado schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Normalerweise hat man dann auch Vorfahrt - ja, auch Radfahrer!
    Normalerweise lasse ich da auch die Vorfahrt. Aber auch Radfahrer sollten vorausschauend fahren. Und manchmal besteht man eben besser NICHT auf seine Vorfahrt. Wie gesagt: in dem Szenario konnte ich den erst sehen, als er hinter meinem Auto war. Vorher war die Sonne im Weg. Und bei seinem Tempo, dass er drauf hatte, hatte er sich schon sehr stark drauf verlassen, dass ich Ihn sehe.

    > Der Großteil der Radfahrer die ich sehe fahren ganz normal. Das ist eine
    > bessere Quote als die der Autofahrer, die während des Fahrens ihr Handy
    > benutzen. ;)
    Kann ich für unsere Gegend nicht bestätigen. Da sind mir als Fußgänger die Autofahrer lieber als jeder Radfahrer. Die Autos sind hier auch bei weitem nicht so egoistisch veranlagt wie die Fahrräder.

    > Je nach Situation ist das hier allerdings "unentschieden". Vielleicht seid
    > ihr anders gelaufen als der Radfahrer es erwartet hat, vielleicht war er
    > unaufmerksam - es kann alles mögliche passiert sein.
    Nein, hier gibt es kein untentschieden. Wir sind langsam vorwärts gelaufen. Wir hatten weder die Richtung noch das Tempo verändert.

    > Dann schau dir mal die Unfallzahlen an. Wieviele Verkehrstote durch
    > Radfahrer - und wieviele durch Autos?
    Das ein Unfall mit Auto schwerwiegender ist als mit dem Rad brauchen - darüber brauchen wir nicht zu diskutieren. Das sagt aber nichts drüber aus, wie sich die Leute als Verkehrsteilnehmer verhalten. Ich laufe jeden Tag zur Arbeit und die Autos sind nicht mein Problem (und ja, ich überquere auch Straßen - auch ohne Ampel & Zebrastreifen). Radfahrer sind die, die mir Probleme machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  2. Esslinger Wohnungsbau GmbH, Esslingen bei Stuttgart
  3. Stadt Erlangen, Erlangen
  4. Analytik Jena GmbH, Jena

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€ (Bestpreis)
  2. 389€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Intel Core i3-10300 tray für 109,90€ + 6,99€ Versand und RAM-Module von G.Skill...
  4. 399€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen