1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Event Horizon Telescope…

Virtuelles Teleskop?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Virtuelles Teleskop?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.19 - 06:33

    da die Relativitätstheorie nicht stimmen kann, wird das mit Sicherheit etwas anderes gewesen sein, was man da darstellt.

  2. Re: Virtuelles Teleskop?

    Autor: Eheran 11.04.19 - 07:04

    Du kannst sicherlich darlegen, warum die Relativitätstheorie nicht stimmen kann... nehme ich ganz naiv mal an? Aber du willst aus irgendeinem Grund den Nobelpreis nicht bekommen?

  3. Re: Virtuelles Teleskop?

    Autor: bennob87 11.04.19 - 07:31

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst sicherlich darlegen, warum die Relativitätstheorie nicht stimmen
    > kann... nehme ich ganz naiv mal an? Aber du willst aus irgendeinem Grund
    > den Nobelpreis nicht bekommen?
    Gegenfrage, kannst du denn darlegen DAS sie stimmen kann?

  4. Re: Virtuelles Teleskop?

    Autor: Kakiss 11.04.19 - 07:46

    bennob87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du kannst sicherlich darlegen, warum die Relativitätstheorie nicht
    > stimmen
    > > kann... nehme ich ganz naiv mal an? Aber du willst aus irgendeinem Grund
    > > den Nobelpreis nicht bekommen?
    > Gegenfrage, kannst du denn darlegen DAS sie stimmen kann?

    Es gibt inzwischen so viel Material, dass diese jedes Mal stützt, indem vorher errechnetes und Theorien durch Tests belegt werden, dass eher der Beweis der Nichtigkeit hinfällig ist, als ein Beweis dafür.

    Geht bitte wo anders trollen.

  5. Re: Virtuelles Teleskop?

    Autor: Eheran 11.04.19 - 07:56

    >kannst du denn darlegen DAS sie stimmen kann?
    Also bislang stimmt sie jedenfalls immer. Mehr kann man nicht machen.
    Sobald sie irgendwo nicht stimmt ist sie nicht mehr ausreichend, um die Realität zu beschreiben - so wie Newtons Gesetze irgendwann nicht mehr ausreichten, aber trotzdem heute noch für alle 0815-Berechnungen völlig ausreichend sind.
    Und genau dies hat der TO ja scheinbar Gefunden: Einen Widerspruch. Daher wäre nicht nur ich, sondern die ganze Wissenschafswelt sehr froh drum, wenn er den kund tut. Dann könnten wir einen großen Sprung nach vorne machen und neues lernen, statt altbekanntes nur zu bestätigen.

    Jedenfalls kann man eine Theorie nie zum Fakt werden lassen o.ä. - das Widerlegen ist immer nur einen Fehler weit entfernt, egal ob es vorher 1 oder 1'000'000'000'000 "Bestätigungen" gab.

  6. Re: Virtuelles Teleskop?

    Autor: feierabend 11.04.19 - 08:21

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >kannst du denn darlegen DAS sie stimmen kann?
    > Also bislang stimmt sie jedenfalls immer. Mehr kann man nicht machen.
    > Sobald sie irgendwo nicht stimmt ist sie nicht mehr ausreichend, um die
    > Realität zu beschreiben - so wie Newtons Gesetze irgendwann nicht mehr
    > ausreichten, aber trotzdem heute noch für alle 0815-Berechnungen völlig
    > ausreichend sind.
    > Und genau dies hat der TO ja scheinbar Gefunden: Einen Widerspruch. Daher
    > wäre nicht nur ich, sondern die ganze Wissenschafswelt sehr froh drum, wenn
    > er den kund tut. Dann könnten wir einen großen Sprung nach vorne machen und
    > neues lernen, statt altbekanntes nur zu bestätigen.
    >
    > Jedenfalls kann man eine Theorie nie zum Fakt werden lassen o.ä. - das
    > Widerlegen ist immer nur einen Fehler weit entfernt, egal ob es vorher 1
    > oder 1'000'000'000'000 "Bestätigungen" gab.

    Nun ja, soweit ich weiß hat der TO schon recht. Denn die Wissenschaft hat längst bewiesen, dass die Relativitätstheorie nicht immer passt. Nämlich dann, wenn es um sehr kleine Dinge geht.
    So ist bewiesen worden, dass verschränkte Teilchen aufeinander wirken ohne, dass die Entfernung eine Rolle spielt.
    Dort mussten neue Theorien wie die Stringtheorie aufgestellt werden, welche sich wiederum mit der Relativitätstheorie nicht vereinen lassen.

    Aber solange es um große Dinge geht ist die Relativitätstheorie spätestens jetzt sehr eindeutig belegt.

  7. Re: Virtuelles Teleskop?

    Autor: Trollversteher 11.04.19 - 08:40

    >Gegenfrage, kannst du denn darlegen DAS sie stimmen kann?

    Dass sie stimmen *kann* wurde längst dargelegt, sonst wäre es keine wissenschaftliche Theorie. Und bisher wurde sie mehrfach durch Beobachtungen *bestätigt*, aber noch nie eindeutig widerlegt. Sie versagt im ganz Kleinen, dort wo die Quantenmechanik greift - aber das bedeutet lediglich, dass sie unvollständig oder in Bereichen ungenau ist, nicht, dass sie *falsch* sei.

  8. Re: Virtuelles Teleskop?

    Autor: AllDayPiano 11.04.19 - 08:46

    Nachdem bisher niemand weiß, wie Quantenverschränkung funktioniert - oder eher gesagt *warum* sie funktioniert, ist die Relativitätstheorie noch nicht hinfällig.

    Es ist nur bisher keine Theorie gefunden worden, die beides vereint. Dass die Relativitätstheorie gilt, ist empirisch belegt.

    Aber ich gebe zu, die Quantenverschränkung ist ein grobes Mysterium. Man forscht seit bald 200 Jahren daran und hat immernoch genauso viel oder wenig Ahnung, wie zuvor.

  9. Re: Virtuelles Teleskop?

    Autor: Trollversteher 11.04.19 - 08:53

    >Nun ja, soweit ich weiß hat der TO schon recht. Denn die Wissenschaft hat längst bewiesen, dass die Relativitätstheorie nicht immer passt. Nämlich dann, wenn es um sehr kleine Dinge geht. So ist bewiesen worden, dass verschränkte Teilchen aufeinander wirken ohne, dass die Entfernung eine Rolle spielt.

    Richtig, die Relativitätstheorie lässt sich nicht mit der Quantentheorie vereinigen, das bedeutet aber nicht, dass die Relativitätstheorie widerlegt oder gar "falsch" sei, sondern nur, dass es Bereiche gibt in denen sie unzulänglich ist (umgekehrt scheitert die Quantenmechanik, im Gegensatz zur Relativitätstheorie, zB. an der Beschreibung von Gravitation) - im kosmischen Maßstab ist sie aber nach wie vor zutreffend und wurde mehrmals durch Beobachtungen bestätigt.

    >Dort mussten neue Theorien wie die Stringtheorie aufgestellt werden, welche sich wiederum mit der Relativitätstheorie nicht vereinen lassen.

    Das stimmt so nicht, denn sie Stringtheorie *vereinigt* Relativitätstheorie mit der Quantenmechanik, sie widerspricht weder der Quantentheorie noch der allgemeinen Relativitätstheorie, im Gegenteil. Das Problem an der Stringtheorie ist, dass sie derzeit noch ein rein mathematisches Konstrukt darstellt, das (im Gegensatz zur Relativitätstheorie) noch nicht ausreichend durch Beobachtungen bestätigt werden konnte. So setzt die Stringtheorie z.B. das Vorhandensein einer Menge weiterer Dimensionen voraus, für die es bisher noch keinen Nachweis gibt.

    >Aber solange es um große Dinge geht ist die Relativitätstheorie spätestens jetzt sehr eindeutig belegt.

    Eben und damit ist sie nicht "falsch", wie im Eingangsbeitrag behauptet, sondern eben nur in ihrem Wirkungsbereich eingeschränkt.

  10. Re: Virtuelles Teleskop?

    Autor: loak 11.04.19 - 10:14

    Nach der M-Theorie ist die Relativitätstheorie ein Spezialfall, ähnlich wie Newtons Gravitationsgesetz ein Spezialfall der Relativitätstheorie ist. Das bedeutet, dass man Vieles mit der Relativitätstheorie erklären kann, aber nicht alles.
    Fakt ist jedoch, dass wenn die Relativitätstheorie gilt (also in den so genannten "Spezialfällen"), dann ist sie emprisich richtig. Das wurde immer und wieder bewiesen (Selbst zu Einsteins Zeiten gab es ja das Experiment mit der Sonnenfinsternis, die ihn bestätigte).

  11. Re: Virtuelles Teleskop?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.19 - 10:47

    Im Grunde ist die Relativitätstheorie im Kern Leibnitz.
    Und zur damaligen Jahrhundertwende war sie dringend notwendig, weil einige Modelle auf der Kippe standen und nur mit ihr diese Lücke bzw. Fragwürdigkeiten gelöst werden konnten.
    Aber die Richtigkeit ist damit keineswegs belegt, sie kam nur zum richtigen Zeitpunkt.

  12. Re: Virtuelles Teleskop?

    Autor: Trollversteher 11.04.19 - 10:52

    >Im Grunde ist die Relativitätstheorie im Kern Leibnitz.
    >Und zur damaligen Jahrhundertwende war sie dringend notwendig, weil einige Modelle auf der Kippe standen und nur mit ihr diese Lücke bzw. Fragwürdigkeiten gelöst werden konnten. Aber die Richtigkeit ist damit keineswegs belegt, sie kam nur zum richtigen Zeitpunkt.

    Die Richtigkeit wurde durch unzählige Beobachtungen bestätigt - dass sie keine "Weltformel" ist, die alles im Universum erklären kann bedeutet eben nicht, dass sie "falsch" oder unzutreffend ist. Und solange es nicht, wie eben bei Newtons Mechanik, eine neuere, bessere Theorie gibt, welche auch die nicht durch sie abgedeckten Fälle einschließt und sie zum Spezialfall degradiert, ist sie gültig, aktuell, und eben in den Fällen in denen sie angewandt wird auch "richtig".

  13. Re: Virtuelles Teleskop?

    Autor: hl_1001 11.04.19 - 14:20

    bennob87 schrieb:
    > Gegenfrage, kannst du denn darlegen DAS sie stimmen kann?


    *DASS* und davor ein Beistrich!! Das ist ja kein Artikel!

  14. Re: Virtuelles Teleskop?

    Autor: neocron 12.04.19 - 21:24

    bennob87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Gegenfrage, kannst du denn darlegen DAS sie stimmen kann?
    Zeigt dein Navigationsgerät deine richtige Lokation an? Dann steht es ausser Frage, denn jeder GPS Empfänger nutzt die Gleichungen der Relativitätstheorie um die Zeitdilitation der Satelliten auszugleichen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach
  2. NOVENTI Health SE, Gefrees/Bayreuth, Oberhausen, Mannheim
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 21,00€
  2. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  3. ab 30,00€ bei ubi.com
  4. (alle Countdown-Angebote im Überblick - die besten Angebote starten aber am Freitag um...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
      Valve
      Half-Life schickt Alyx in City 17

      Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

    2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
      Mobilfunk
      Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

      Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

    3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
      Lime
      E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

      Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


    1. 20:02

    2. 18:40

    3. 18:04

    4. 17:07

    5. 16:47

    6. 16:28

    7. 16:02

    8. 15:04