1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Evora 414E Hybrid - Lotus…

Wird ein Konzept bleiben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird ein Konzept bleiben

    Autor: J. 25.02.10 - 12:42

    Wer einen Sportwagen will, wird keinen mit 50 km Reichweite kaufen, der noch dazu durch die Akkus viel schwerer ist als das reine Benzinmodell.

    Wer ein sparsames Elektroauto sucht, kauft keinen Lotus.

    Obwohl: Ein paar Hollywoodstars kaufen das Ding sicher. Wenn der Markt ausreichend ist...

  2. Re: Wird ein Konzept bleiben

    Autor: Tingelchen 25.02.10 - 14:07

    Ich muss mich da spontan an die Ausage von meinem Bruder und meinem Vater denken.

    "Diesel bei einer S-Klasse? Ne, sowas macht man nicht!"

    Heute? Heute fahren 1000e damit rum.



    Ob ein Wagen sportlich ist oder nicht, hängt nicht vom Gewicht ab, sondern vom Fahrwerk, Fahrverhalten, Endgeschw. und Beschleunigung, sowie Aussehen.

    - Er sieht sehr sportlich aus
    - Mit 4s von 0 auf 100 hat er eine extreme Beschleunigung
    - Das Fahrwerk wird auf Grund der Karosse straff sein
    - Das Fahrverhalten dürfte auch hier, einem typischen Lotus entsprechen.

    Er ist ein Sportwagen ;)

  3. Re: Wird ein Konzept bleiben

    Autor: J. 25.02.10 - 14:34

    Tingelchen schrieb:
    > Ob ein Wagen sportlich ist oder nicht, hängt nicht vom Gewicht
    > ab, sondern vom Fahrwerk, Fahrverhalten, Endgeschw. und
    > Beschleunigung, sowie Aussehen.
    >
    > - Er sieht sehr sportlich aus
    > - Mit 4s von 0 auf 100 hat er eine extreme Beschleunigung
    > - Das Fahrwerk wird auf Grund der Karosse straff sein
    > - Das Fahrverhalten dürfte auch hier, einem typischen Lotus entsprechen.
    >
    > Er ist ein Sportwagen ;)

    Die Beschleunigung und besonders das Fahrverhalten (Wendigkeit, Kurvengeschwindigkeiten) hängen *hauptsächlich* vom Gewicht ab, und damit auch die Sportlichkeit. Jedes Kilo muß beschleunigt, abgebremst und um die Kurve gebracht werden. Ein benzingetriebener Lotus ist trotz relativ geringer Leistung so schnell, weil er wenig wiegt.

    Außerdem ist er schon deshalb kein Sportwagen, weil er nach maximal 50 km (bei zügiger Fahrweise schon viel früher) keine 400, sondern nur noch 40 PS hat.

  4. Re: Wird ein Konzept bleiben

    Autor: der minister 25.02.10 - 14:59

    J. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Beschleunigung und besonders das Fahrverhalten (Wendigkeit,
    > Kurvengeschwindigkeiten) hängen *hauptsächlich* vom Gewicht ab, und damit
    > auch die Sportlichkeit. Jedes Kilo muß beschleunigt, abgebremst und um die
    > Kurve gebracht werden. Ein benzingetriebener Lotus ist trotz relativ
    > geringer Leistung so schnell, weil er wenig wiegt.
    >
    > Außerdem ist er schon deshalb kein Sportwagen, weil er nach maximal 50 km
    > (bei zügiger Fahrweise schon viel früher) keine 400, sondern nur noch 40 PS
    > hat.

    #
    Die rein elektrische Reichweite beträgt nur rund 50 km. Das reicht für den täglichen Durchschnittsbedarf. Danach springt der Range Extender an, ein Dreizylindermotor mit einer Leistung von 35 kW (48 PS), der die Elektromotoren mit Strom versorgt und den Speicher wieder auflädt. Die Gesamtreichweite liegt laut Lotus bei rund 480 km.
    #

  5. Re: Wird ein Konzept bleiben

    Autor: J. 25.02.10 - 16:50

    der minister schrieb:
    > #
    > Die rein elektrische Reichweite beträgt nur rund 50 km. Das reicht für den
    > täglichen Durchschnittsbedarf. Danach springt der Range Extender an, ein
    > Dreizylindermotor mit einer Leistung von 35 kW (48 PS), der die
    > Elektromotoren mit Strom versorgt und den Speicher wieder auflädt. Die
    > Gesamtreichweite liegt laut Lotus bei rund 480 km.
    > #

    Stimmt, der Benzinmotor treibt nicht die Räder an, sondern den Elektromotor. Das heißt, 48 PS treiben die Elektromotoren an, die dann 414 PS haben? Das wäre ein Wirkungsgrad von knapp 1000 Prozent. Die Energieprobleme der Welt sind gelöst :-D

  6. Re: Wird ein Konzept bleiben

    Autor: Graypi 25.02.10 - 17:57

    Für gleichmäßige Fahrt bei 130 km/h reichen vermutlich die 48 PS,
    http://www.e31.net/luftwiderstand.html
    und ich denke der Range Extender springt schon bei halbleerem Akku an,
    um die Lebensdauer desselben zu erhöhen!

  7. Re: Wird ein Konzept bleiben

    Autor: J. 25.02.10 - 18:25

    Graypi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für gleichmäßige Fahrt bei 130 km/h reichen vermutlich die 48 PS,
    > www.e31.net
    > und ich denke der Range Extender springt schon bei halbleerem Akku an,
    > um die Lebensdauer desselben zu erhöhen!

    Für gleichmäßig 130 km/h brauche ich keinen Lotus, sondern ab und an für das hier: http://www.youtube.com/watch?v=uvP5AiQghOk
    Da hält der Akku vielleicht gerade mal eine Runde durch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wintershall Dea GmbH, Kassel
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen
  4. Fressnapf Holding SE, Krefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Computer-Zubehör, Fernseher und Games zu Aktionspreisen)
  2. (u. a. Die Sims 4 Vollversion und Add-ons günstiger (PC-Code Origin))


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

Samsung QLED 8K Q800T im Test: 8K im Fernseher reicht nicht aus
Samsung QLED 8K Q800T im Test
8K im Fernseher reicht nicht aus

Samsungs Q800T-Fernseher stellt viele Pixel auf einem großen Bildschirm dar. Der relativ preisgünstige Einstieg in 8K hat aber Schwächen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Samsung-Smartwatches EKG und Blutdruckmessung kommt nach Deutschland
  2. Anzeige Angebote der Woche - Galaxy S21, Speichermedien und mehr
  3. Korea Samsung-Chef erneut wegen Korruption verurteilt