Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eye-Tracking: Opel-Fahrer lenken…

Eye-Tracking: Opel-Fahrer lenken das Licht künftig mit den Augen

Opel will dem Autofahrer künftig ermöglichen, das Licht dorthin zu lenken, wohin er blickt. Umgesetzt wird das durch eine Eye-Tracking-Technik, die die Augen mit einer Kamera ständig beobachtet, und ein bewegliches Projektionssystem für die Scheinwerfer.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Also so langsam reicht es aber... (Seiten: 1 2 3 ) 48

    Peter Später | 26.03.15 07:34 30.03.15 13:31

  2. Schielen? 5

    HMWLBkraut | 26.03.15 08:51 26.03.15 18:29

  3. Gegenverkehr blenden leicht gemacht ^^ 14

    Mixermachine | 25.03.15 23:42 26.03.15 17:52

  4. Golem weiß es schon ganz sicher 2

    Anonymer Nutzer | 26.03.15 09:16 26.03.15 16:41

  5. Schulterblick kann tödlich enden 1

    lord.dodoka | 26.03.15 11:51 26.03.15 11:51

  6. Massives Sicherheitsrisiko... 4

    jes77 | 26.03.15 05:59 26.03.15 11:49

  7. Blöd wenn mann 4

    Aktey | 26.03.15 07:23 26.03.15 11:00

  8. Neue Geschäftsidee 5

    Anonymer Nutzer | 26.03.15 07:42 26.03.15 10:04

  9. Ohh cool. Endlich wird das Handy ordentlich beleuchtet! 2

    Sinnfrei | 26.03.15 01:46 26.03.15 09:42

  10. Super 1

    Endwickler | 26.03.15 08:58 26.03.15 08:58

  11. Wozu? 1

    Its_Me | 26.03.15 08:38 26.03.15 08:38

  12. Warum nicht den Lichtkegel vergrößern? 1

    Vollstrecker | 26.03.15 08:37 26.03.15 08:37

  13. Gute Idee, aber 7

    AllDayPiano | 26.03.15 06:51 26.03.15 08:20

  14. Oh oh 1

    Anonymer Nutzer | 26.03.15 07:56 26.03.15 07:56

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. windeln.de, München
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin
  3. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43