1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FAA: Privatdrohnen gefährden…

Ausgebüxt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausgebüxt

    Autor: scope 30.11.14 - 03:36

    Eine kleine Drohne,
    sie war 'ne Amazone,
    die wollte auch mal hoch hinaus,
    d'rum büxte sie beim Auftrag aus.
    Da holte sie 'nen Jumbo runter,
    danach war's unten gleich viel bunter.

    Eine kleine Drohne,
    sie war 'ne Amazone,
    durchforschte gern die Berge.
    Sie suchte sieben Zwerge.
    Da flog sie in den Gotthard-Tunnel,
    das gab ein ziemliches Gefummel.

    Eine kleine Drohne,
    sie war 'ne Amazone,
    die irrte nur in kleinem Maße,
    sich auf dem Flug in einer Straße.
    Und landete im Genlabor.
    Jetzt kommen neue Arten vor.

    Eine kleine Drohne,
    sie war 'ne Amazone,
    die lieferte nur Bibeln aus,
    dann kam sie aus der Stadt heraus,
    ließ sich vom Wind nach Mossul driften.
    „Sie wollte doch nur Frieden stiften?“

    Eine kleine Drohne,
    sie war ‘ne Amazone,
    die hatte großen Liebeskummer.
    Sie war verknallt in einen Brummer.
    Er ließ sie steh’n, der Supertanker.
    Jetzt liegt das Teil auf Grund vor Anker.

    Viele kleine Drohnen,
    die sollten sich mal lohnen.
    Nun wohnen sie in Alcatraz,
    weil das den USA so passt.
    Das wurde extra renoviert
    als supersicheres Geviert.

  2. Re: Ausgebüxt

    Autor: elf 30.11.14 - 21:53

    +1
    helpdesk, bist du das?

  3. Re: Ausgebüxt

    Autor: scope 01.12.14 - 00:28

    @elf
    Nö, aber trotzdem danke.

    Noch'n Gedicht?
    PN

    z.B:
    Wenn Angela mit Putin tanzt,
    dann wird ihr der BH verwanzt,



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.14 00:38 durch scope.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. Animus GmbH & Co. KG, Ratingen
  3. Simovative GmbH, München
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Ublock Origin und Adblock Plus: Chrome 80 soll Adblocker einschränken
    Ublock Origin und Adblock Plus
    Chrome 80 soll Adblocker einschränken

    Google nimmt umfangreiche Schnittstellenänderungen am Chrome-Browser vor. Diese schränken Adblocker wie Ublock Origin und Adblock Plus deutlich ein. Nun hat Google eine erste Vorschau mit der Entwicklerversion des Chrome 80 veröffentlicht.

  2. Bundestag: Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern
    Bundestag
    Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern

    Der frühere Bundesminister Röttgen hat den Leiter Group Security der Deutschen Telekom erst zu seiner Huawei-Anhörung ein- und dann wieder ausgeladen. Offenbar war der Standpunkt von Thomas Tschersich nicht erwünscht.

  3. Init-System: Debian soll erneut über Systemd entscheiden
    Init-System
    Debian soll erneut über Systemd entscheiden

    Die Pflege von Alternativen zu Systemd wird für das Debian-Projekt immer schwieriger. Der aktuelle Projektleiter plant deshalb ein Urabstimmung darüber, ob das Projekt diese Alternativen überhaupt noch unterstützen soll oder eben nicht.


  1. 13:30

  2. 13:14

  3. 12:20

  4. 12:04

  5. 12:01

  6. 11:50

  7. 11:43

  8. 11:33