1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Falschparker: Berlin plant…

Haben wir hier in São Paulo schon seit gut einem Jahr

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haben wir hier in São Paulo schon seit gut einem Jahr

    Autor: berritorre 07.12.21 - 20:32

    Es gibt hier auch keine Parkscheinautomaten, das läuft alles über eine APP, entweder du hast selbst diese App und gibst dann deinen Standort ein und die Kosten für eine Stunde werden dann von deinem Guthaben abgebucht, oder du gehst zu einem Verkaufsstand und die machen das für dich. Da hier aber sowieso jeder ein Smartphone hat, vor allem wenn man sich ein Auto leisten kann, dürften die meisten das selbst machen.

    Und dann fahren die Kontrollautos durch die Strassen und gleichen halt an Hand des Kennzeichens ab, ob diese Fahrzeug seinen "Cartão Azul" bezahlt hat, oder nicht.

    Fahrzeuge werden sowieso gescannt, ob wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen an den festen Blitzern oder wegen dem "Rodizio" (an einem Tag pro Woche darf man mit seinem Fahrzeug nicht während der Stosszeiten in der zentralen Zone unterwegs sein, als von 7-10 und von 17-20h einmal in der Woche, auf Basis der letzten Nummer des Nummernschildes).

    Wesentlich effizienter und kostet auf Dauer mit Sicherheit sehr viel weniger.

  2. Re: Haben wir hier in São Paulo schon seit gut einem Jahr

    Autor: Lemo 08.12.21 - 01:41

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt hier auch keine Parkscheinautomaten, das läuft alles über eine APP,

    Ich find das immer lustig, dass das in anderen Ländern so selbstverständlich ist. In Deutschland würdest du für so eine Forderung direkt 20 Kommentare mit „ich habe gar kein Smartphone“ bekommen. Diese Rückwärtsgewandtheit mancher Menschen nervt tierisch.

  3. Re: Haben wir hier in São Paulo schon seit gut einem Jahr

    Autor: berritorre 08.12.21 - 02:06

    Naja, auch vor der App gab es da keine Automaten. Das wäre vermutlich zu teuer, wegen vandalismus, Raub, etc. Daher kaufte man dann so ein Blöckchen mit 10 Parkscheinen. Den füllte man dann aus, mit kennzeichen und Uhrzeit und legte in die Frontscheibe. Wer keine Blöckchen hatte konnte sich dann normalerweise in den Zeitschriftenkiosken einen Parkschein kaufen.

    Aber das mit der App ist wesentlich komfortabler, kannste dann sogar mit Kreditkarte aufladen, falls du mal keinen Kredit hast.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Development Engineer Embedded Software (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart
  2. SAP WM Junior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Albstadt
  3. IT-Prozessexperte (m/w/d) meter2cash
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  4. Software Developer (m/w/d) Cloud
    EPLAN GmbH & Co. KG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 35,99€
  3. 44,99€
  4. 40,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


God of War (PC) im Technik-Test: Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je
God of War (PC) im Technik-Test
Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je

Bessere Optik, höhere Framerate und niedrigere Latenz: Die PC-Version von God of War lässt kaum Wünsche offen, selbst bei älteren Grafikkarten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Sony Ultra-PC von God of War wird leistungshungrig
  2. God of War Kriegsgott Kratos kämpft sich auf PCs
  3. God of War Ragnarök schickt erneut Kratos und Sohn ins Abenteuer

IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
IT Trends 2022
Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Plasma, LCD, OLED und mehr: LCD-Fernseher auf Abschiedstournee
    Plasma, LCD, OLED und mehr
    LCD-Fernseher auf Abschiedstournee

    CES 2022 Technisch unterlegen und doch enorm erfolgreich: LCD-Technik hat die Entwicklung vieler Geräte erst ermöglicht. Nach über 30 Jahren gerät sie aber zunehmend ins Hintertreffen.
    Eine Analyse von Elias Dinter

    1. Viewsonic XG251G Monitor setzt auf echtes G-Sync und 360 Hz statt Panelgröße
    2. U3223QZ Dells Büromonitor integriert USB-C-Hub und 4K-Webcam
    3. Odyssey Ark Samsungs 55-Zoll-Monitor ist für den Hochkantbetrieb gedacht