Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fernsehen: Die Fußballübertragung…

Die Kommentatoren sind das Problem, nicht die Bildregie!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Kommentatoren sind das Problem, nicht die Bildregie!

    Autor: motzerator 17.03.15 - 13:30

    Die Bildregie ist für mich als Fan nur ganz selten ein Problem, wenn beispielsweise statt dem Spielgeschehen eine Zeitlupe in epischer Breite gezeigt wird, während das Spiel schon wieder läuft und man dadurch einen Spielzug verpasst. Das passiert aber sehr selten und daher sehe ich keinen Grund, selber in der Bildregie herum zu fummeln.

    Die sollen sich lieber Gedanken machen, wie man das Kommentatoren Problem endlich gelöst bekommt. Die meisten Kommentatoren gehen mir einfach nur gepflegt auf die Nerven. Das bedeutet nicht, das ich Übergriffe gegen Bela Rethy und Marcel Reif gut heiße, aber ich will die beiden einfach nicht mehr hören müssen.

    Wie ein guter Fußball Kommentar geht, kann man sich mal beim BVB Webradio anhören. Ich kann zwar den BVB nicht ausstehen, aber ich hätte gerne einen Kommentator wie ihn, nur in der Bayern München Version.

    Ich möchte einen Fachlich korrekten und trotzdem eindeutig tendenziellen Kommentar. Fachlich richtig, aber immer mit der Roten Brille. Statt dessen bekomme ich Kommentatoren, die sich minutenlang darüber den Mund fusselig reden, wie der Gegner der Bayern wieder zurück ins Spiel kommen kann. Dabei will niemand so einen Quatsch hören.

    Ein guter Kommentator erinnert statt dessen, das man hinten weiter aufpassen muss und macht sich Gedanken, wie man vorne den Sack zumachen kann.

    Was mich halt wundert: Es gibt Mehrkanalton und trotzdem schafft es ARD/ZDF nicht mal, den Stadionton ohne Kommentator anzubieten, was bei der WM oder auch letztens in der Champions League negativ aufgefallen ist. Bei Sky kann man ja wenigstens den Stadionton ohne Gelaber hören. Was aber auch keine Lösung ist, weil einem so die vielen schönen Statistiken und Rekorde des FC Bayern München fehlen.

  2. Re: Die Kommentatoren sind das Problem, nicht die Bildregie!

    Autor: thorben 17.03.15 - 15:02

    Das Problem ist halt, dass das Signal deutschlandweit empfangbar ist, das heißt im extremfall brauchst du drei kommentatoren mit 3 audiospuren: mannschaft1/2 und ein neutraler. wenn ich mich recht entsinne, dann hat sky das zum CL finale 2013 angeboten., aber für jedes wochenende kost das dann doch zuviel geld.
    da haben es die USA "besser", wo viele Sportevents nur lokal zu sehen sind und man dann immer das kommentatorduo hat, was natürlich auch auch mal gern parteiisch ist, dafür kann es dann aber auch sein, dass du zB ein spiel dortmund-bayern nicht in berlin gucken kannst, weil es nicht nationwide ausgestrahlt wird.

  3. Re: Die Kommentatoren sind das Problem, nicht die Bildregie!

    Autor: HanSwurst101 17.03.15 - 16:01

    Eine Fussballspiel Übertragung ohne Steffen Simon... mhh, dass würde ja Spaß machen - nee, dass geht gar nicht ;-)

  4. Re: Die Kommentatoren sind das Problem, nicht die Bildregie!

    Autor: motzerator 17.03.15 - 16:49

    thorben schrieb:
    ---------------------------
    > Das Problem ist halt, dass das Signal deutschlandweit empfangbar ist, das
    > heißt im extremfall brauchst du drei kommentatoren mit 3 audiospuren:
    > mannschaft1/2 und ein neutraler.

    Ich denke mal, das drei Audiospuren nicht so ein großes Problem sein
    dürften, Mehrkanal-Ton ist Teil der vorhandenen Übertragungstechnik
    und die zusätzlichen Kommentatoren könnte man durchaus aus dem
    Fanlager rekrutieren.

  5. Re: Die Kommentatoren sind das Problem, nicht die Bildregie!

    Autor: Chrizzl 17.03.15 - 17:28

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thorben schrieb:
    > ---------------------------
    > > Das Problem ist halt, dass das Signal deutschlandweit empfangbar ist,
    > das
    > > heißt im extremfall brauchst du drei kommentatoren mit 3 audiospuren:
    > > mannschaft1/2 und ein neutraler.
    >
    > Ich denke mal, das drei Audiospuren nicht so ein großes Problem sein
    > dürften, Mehrkanal-Ton ist Teil der vorhandenen Übertragungstechnik
    > und die zusätzlichen Kommentatoren könnte man durchaus aus dem
    > Fanlager rekrutieren.

    Heute hängen doch sowieso schon viele Fernseher am LAN/Internet und somit könnte man das durchaus damit syncen. Das hätte den Vorteil, dass man beispielsweise eine Plattform schaffen könnte, die es Privatpersonen ermöglicht das Spiel zu kommentieren. So ähnlich wie twitch.tv. Es gibt sicherlich einige die das super können und gern von anderen Personen gehört werden. Ich könnte mir durchaus vorstellen mir mal ein Bayern Spiel mit so nem hardcore Ur-Bayern Dialekt anzuschauen....zumindest ein paar Minuten lang :D

  6. Re: Die Kommentatoren sind das Problem, nicht die Bildregie!

    Autor: Huetti 17.03.15 - 17:48

    Chrizzl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motzerator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > thorben schrieb:
    > > ---------------------------
    > > > Das Problem ist halt, dass das Signal deutschlandweit empfangbar ist,
    > > das
    > > > heißt im extremfall brauchst du drei kommentatoren mit 3 audiospuren:
    > > > mannschaft1/2 und ein neutraler.
    > >
    > > Ich denke mal, das drei Audiospuren nicht so ein großes Problem sein
    > > dürften, Mehrkanal-Ton ist Teil der vorhandenen Übertragungstechnik
    > > und die zusätzlichen Kommentatoren könnte man durchaus aus dem
    > > Fanlager rekrutieren.
    >
    > Heute hängen doch sowieso schon viele Fernseher am LAN/Internet und somit
    > könnte man das durchaus damit syncen. Das hätte den Vorteil, dass man
    > beispielsweise eine Plattform schaffen könnte, die es Privatpersonen
    > ermöglicht das Spiel zu kommentieren. So ähnlich wie twitch.tv. Es gibt
    > sicherlich einige die das super können und gern von anderen Personen gehört
    > werden. Ich könnte mir durchaus vorstellen mir mal ein Bayern Spiel mit so
    > nem hardcore Ur-Bayern Dialekt anzuschauen....zumindest ein paar Minuten
    > lang :D

    Die Idee finde ich klasse!
    Früher haben ein Kumpel und ich uns teilweise zusammengerufen und zeitgleich den selben Film angeschaut und "Live-Kommentare" dazu abgegeben. Nur so zur Gaudi. Wir hatten da ein paar Mal nen riesigen Spaß dran. Mit Fußball - oder jeder anderen Sportart - wäre so etwas sicher auch machbar und mit der heutigen Technik wohl auch kein Problem. Das Thema sind halt da vermutlich wieder die Ausstrahlungsrechte...

    Abgesehen davon wäre es sicher auch mal amüsant ein Fußballspiel mit dem Kommentar des jeweiligen Gegners anzuschauen. Also z.B. als FCB-Fan ein Spiel mit BVB-Kommentar und umgekehrt... kann ich mir zumindest amüsant vorstellen.

  7. Re: Die Kommentatoren sind das Problem, nicht die Bildregie!

    Autor: Zeitvertreib 17.03.15 - 17:53

    Hm...wie soll denn das rechtlich funktionieren. Ich kann ja nicht einfach unter meinem Namen auf dem erfundenen "FußballTwitch" irgendwelche Fußballspiele übertragen ohne Lizenzgebühren abzuführen. Ergo bin ich da auf den jeweiligen Rechteinhaber angewiesen oder muss meine Nutzer nötigen das Spiel auf ARD/ZDF/SKY anzuschauen und parallel meine Tonspur zu hören. Von der Synchronisation mal abgesehen ist das für die meisten Nutzer viel zu umständlich. Und wenn ich mit dem Rechteinhaber zusammenarbeite wie soll der dann prüfen was der Möchtegern-Kommentator da so durch seine Fanbrille von sich gibt. Ich als Rechteinhaber würde dafür niemals die Verantwortung übernehmen wollen. Und dann muss ich als Rechteinhaber ja auch noch zusätzlich prüfen wer in Frage kommt, wer gut ist usw. Das ist viel zuviel Aufwand. Und das alles für die paar Leute die scheinbar so unheimlich genervt sind von den Kommentatoren? Das wird wohl vermutlich nie passieren.

    Grüße

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Wacker Chemie AG, München
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  3. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T

  1. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  2. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.

  3. Universalsteuergerät: Bosch will Flugtaxis mit Autosensoren billiger machen
    Universalsteuergerät
    Bosch will Flugtaxis mit Autosensoren billiger machen

    Der Automobilzulieferer Bosch will künftig vom Geschäft mit Flugtaxis profitieren. Für einen Bruchteil der bisherigen Kosten könnten Steuergeräte hergestellt werden.


  1. 18:48

  2. 17:42

  3. 17:28

  4. 17:08

  5. 16:36

  6. 16:34

  7. 16:03

  8. 15:48