1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Feuerwehr Bochum: E-Bike-Akku in…

Umgang mit der Batterie?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umgang mit der Batterie?

    Autor: Ely 28.02.21 - 19:31

    Wenn ich Pedelecs in der prallen Sonne mit Batterie stehen sehe, braucht man sich nicht wundern, daß die Batterie abraucht. Genauso die Nutzung bei extremer Kälte. Natürlich stets mit maximaler Unterstützung.

    Die Batterie meines Rades, es hat den Bosch-Antrieb der ersten Generation, ist etwa zehn Jahre alt. Ich lasse das Rad im Sommer nie in der Sonne grillen, lade bei spätestens 20% nach, wenn ich es nicht vergesse, wird bei 80% wieder abgestöpselt. Die Reichweite hat nicht gelitten.

    Eine weitere Frage bleibt: welcher Hersteller? Originale Batterie oder Nachbau?

  2. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Ben Stan 28.02.21 - 21:47

    Genauso, wie von dir beschrieben sollte man mit Akkus umgehen.
    Sie danken es einem jedenfalls.

  3. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Dystopinator 28.02.21 - 21:52

    warum lassen die hersteller nutzungszenarien zu die zur beschädigung oder gar explosionsgefahr führen? warum melden sich sie diese brandbomben auf rädern bei überlastung nicht selbständig bei den sicherheitskräften? warum darf dieser unsichere müll noch immer in den handel gelangen?

  4. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Eheran 28.02.21 - 23:05

    >etwa zehn Jahre alt.
    >Die Reichweite hat nicht gelitten.

    Die Akkutechnologie muss erst noch entwickelt werden, die über 10 Jahre ihre Kapazität annähernd halten kann. So eine gute kalendarische Haltbarkeit haben wir heute noch nicht. Ich vermute, dass du einen Kapazitätsverlust von z.B. 20% einfach nicht bemerkst.

  5. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: recluce 01.03.21 - 01:52

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >etwa zehn Jahre alt.
    > >Die Reichweite hat nicht gelitten.
    >
    > Die Akkutechnologie muss erst noch entwickelt werden, die über 10 Jahre
    > ihre Kapazität annähernd halten kann. So eine gute kalendarische
    > Haltbarkeit haben wir heute noch nicht. Ich vermute, dass du einen
    > Kapazitätsverlust von z.B. 20% einfach nicht bemerkst.

    Nein, das geht schon lange. Ich habe hier noch ein Zweit-Laptop von Dell (Precision M4500) mit Long Life Akku, die Zellen sind von Sanyo. Baujahr 2010, nach vielen Zyklen immer noch ca. 85% Kapazität. Da der Akku überprovisioniert war (Design-Kapazität liegt über der Nennkapazität), sind bezogen auf die Nennkapazität sogar noch 92% verfügbar. Der anfängliche Verlust im ersten Jahr erreichte bereits fast diese Werte, seither ist der Akku 100% stabil.

  6. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: FerdiGro 01.03.21 - 07:11

    Ely schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich Pedelecs in der prallen Sonne mit Batterie stehen sehe, braucht
    > man sich nicht wundern, daß die Batterie abraucht. Genauso die Nutzung bei
    > extremer Kälte. Natürlich stets mit maximaler Unterstützung.
    >
    > Die Batterie meines Rades, es hat den Bosch-Antrieb der ersten Generation,
    > ist etwa zehn Jahre alt. Ich lasse das Rad im Sommer nie in der Sonne
    > grillen, lade bei spätestens 20% nach, wenn ich es nicht vergesse, wird bei
    > 80% wieder abgestöpselt. Die Reichweite hat nicht gelitten.
    >
    > Eine weitere Frage bleibt: welcher Hersteller? Originale Batterie oder
    > Nachbau?

    +1

  7. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Eheran 01.03.21 - 07:38

    Wie hast du das denn nachgemessen?

  8. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: elknipso 01.03.21 - 07:43

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso, wie von dir beschrieben sollte man mit Akkus umgehen.
    > Sie danken es einem jedenfalls.


    Zumindest was das Laden angeht betreibt er unnötigen Aufwand. Moderne Akkus kann man laden und entladen wie man möchte. Es gibt keinen Memory Effekt mehr, und auf die Lebensdauer hat dies ebenfalls keinen signifikanten negativen Einfluss.

    Das schreibt sogar der Hersteller Bosch selbst in die Dokumentation zu seinen Akkus.

  9. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Bananularphone 01.03.21 - 08:49

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest was das Laden angeht betreibt er unnötigen Aufwand. Moderne Akkus
    > kann man laden und entladen wie man möchte. Es gibt keinen Memory Effekt
    > mehr, und auf die Lebensdauer hat dies ebenfalls keinen signifikanten
    > negativen Einfluss.
    >
    > Das schreibt sogar der Hersteller Bosch selbst in die Dokumentation zu
    > seinen Akkus.

    Ja, wenn die Lade- und Entladeschwellen richtig gewählt wurden und man nicht versucht noch die letzte Wattsekunde an Kapazität rauszukitzeln. Die Hersteller sind da mittlerweile glaub ich überraschend konservativ.

    Das einzige was einen Akku so richtig killt ist Entladen auf 0% und dann noch Herumstehen lassen (über Wochen, Monate ...). Da sorgt dann die Selbstentladung dafür das der Akku so richtig tiefentladen wird.

  10. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Ben Stan 01.03.21 - 10:35

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ben Stan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genauso, wie von dir beschrieben sollte man mit Akkus umgehen.
    > > Sie danken es einem jedenfalls.
    >
    > Zumindest was das Laden angeht betreibt er unnötigen Aufwand. Moderne Akkus
    > kann man laden und entladen wie man möchte. Es gibt keinen Memory Effekt
    > mehr, und auf die Lebensdauer hat dies ebenfalls keinen signifikanten
    > negativen Einfluss.

    Dass Lithium Akkus weder auf 0 % entladen- noch auf 100 % aufgeladen werden sollten ist eine Tatsache, da bringt es auch nichts, einen Memory Effekt in's Spiel zu bringen, der mit der Sache nichts zu tun hat.

    Auch z.B. nachzulesen unter
    Link

    Gibt's dazu eine Quelle, dass "man" moderne Akkus "laden und entladen kann, wie man möchte."?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.21 10:37 durch Ben Stan.

  11. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: ThorstenMUC 01.03.21 - 10:47

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass Lithium Akkus weder auf 0 % entladen- noch auf 100 % aufgeladen werden
    > sollten ist eine Tatsache, da bringt es auch nichts, einen Memory Effekt
    > in's Spiel zu bringen, der mit der Sache nichts zu tun hat.

    Ja - aber darum kümmert sich die Akkuelektronik normalerweise schon selbst.

  12. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: bofhl 01.03.21 - 11:06

    Dystopinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum lassen die hersteller nutzungszenarien zu die zur beschädigung oder
    > gar explosionsgefahr führen? warum melden sich sie diese brandbomben auf

    Weil die normale Nutzung auch irgendwann zu einem Gefährdungsszenario führen kann! Damit müsste das Produkt generell verboten werden und das geht nicht ohne die komplette eMobilität und "Energiewende" gleich mit zu begraben...

    > rädern bei überlastung nicht selbständig bei den sicherheitskräften? warum
    > darf dieser unsichere müll noch immer in den handel gelangen?

    Wie sonst sollte man den Leuten diese Teile als Muss-Haben verkaufen?

  13. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Norbert Lamberti 01.03.21 - 11:14

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ben Stan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genauso, wie von dir beschrieben sollte man mit Akkus umgehen.
    > > Sie danken es einem jedenfalls.
    >
    > Zumindest was das Laden angeht betreibt er unnötigen Aufwand. Moderne Akkus
    > kann man laden und entladen wie man möchte. Es gibt keinen Memory Effekt
    > mehr, und auf die Lebensdauer hat dies ebenfalls keinen signifikanten
    > negativen Einfluss.
    >
    > Das schreibt sogar der Hersteller Bosch selbst in die Dokumentation zu
    > seinen Akkus.

    Den Memory Effekt gab es noch nie bei Lithium-Ionen-Akkus. Das ist ein Ding der Nickel-Metallhydrid-Akkus.
    Bei Lithium-Ionen hast du das Problem, dass die Kathode/Anode in den extremen Randbereichen der Ladungen korrodieren und man damit Kapazität verliert. Das hat meines Wissens noch kein Hersteller gelöst, evtl. nur gemildert.
    Schnellladungen bei Autos ist auch ein Thema, was dem Akku schadet. Solange man das nur für die Urlaubsfahrt nutzt, fällt da kein Effekt auf. Bei einer gewerblichen Nutzung hat man dadurch aber bereits signifikante Abnutzung.

  14. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Enter the Nexus 01.03.21 - 11:26

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja - aber darum kümmert sich die Akkuelektronik normalerweise schon selbst.

    Welche Grenzen der Hersteller festlegt, ist seine Sache. Und lange Akkulaufzeit verkauft sich halt erstmal besser als lange Haltbarkeit.

  15. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Ely 01.03.21 - 12:05

    Kalendarisches Altern gibt es noch bei Li-Po-Zellen (meist Pouch), nicht bei Li-NMC.

  16. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Eheran 01.03.21 - 13:56

    NMC soll keiner kalendarischen Alterung unterliegen? Und wie schaffen die es z.B. das Zersetzen des Elektrolyten zu vermeiden? Vermindunger der Oberfläche durch Ablagerungen? Magie?

  17. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Weitsicht0711 01.03.21 - 15:19

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Dass Lithium Akkus weder auf 0 % entladen- noch auf 100 % aufgeladen werden
    > sollten ist eine Tatsache, da bringt es auch nichts, einen Memory Effekt
    > in's Spiel zu bringen, der mit der Sache nichts zu tun hat.
    >
    > Auch z.B. nachzulesen unter
    > Link
    >
    > Gibt's dazu eine Quelle, dass "man" moderne Akkus "laden und entladen kann,
    > wie man möchte."?

    Das ist ein einfach Link zu einem Händler, aber bestimmt keine Quelle.

  18. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Ely 01.03.21 - 15:25

    Irgendwann ist jede Chemie im Eimer. Wenn ich aber seit zehn Jahren mit dem Rad regelmäßig eine bestimmte Strecke fahre und ich nach wie vor im Durchschnitt die gleichen km bis 20% Restladung schaffe, ist die Batterie (es ist NMC) in diesen zehn Jahren nicht gealtert. Weder kalendarisch, noch von den Ladezyklen. Die Chemie ist also so stabil, daß die Jahre recht unscheinbar an dem Ding vorüberziehen. Gute Behandlung vorausgesetzt, man kann das Ding auch in zwei Jahren durchreiten.

    Wenn dann in zwölf Jahren mal die Kapazität nachläßt, bleibt die Frage, ob's an den Ladezyklen oder am Alter liegt. Was dann auch egal ist, wenn die Batterie nach zwölf Jahren einen Austausch braucht, ist das schon mehr als anständig. Selbst die zehn Jahre Lebensdauer finde ich schon enorm.

    Toyota gibt auf den Pro Ace Elektro (gibt es seit 2020 in den Niederlanden und in Norwegen, ab 2021 auch in Deutschland) 15 Jahre oder 1.000.000 km Garantie auf die Batterie. Kalendarisches Altern ist also wirklich kein Ding mehr.

  19. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Eheran 01.03.21 - 16:17

    >bis 20% Restladung
    Wie gemessen?

  20. Re: Umgang mit der Batterie?

    Autor: Ely 01.03.21 - 17:04

    Eingeladenen Wh stets im Vergleich zum Neuzustand. Da konnte ich 388 Wh laden, das geht immer noch (383 bis 388). Einmal im Jahr lasse ich einen vollen Zyklus durch, um zu sehen, wie fit das Ding ist. Alles im grünen Bereich, wie neu.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. LEICHT Küchen AG, Waldstetten
  4. Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  4. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme