Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmindustrie: James Cameron…

Die sollen sich 'ne Schiebel kaufen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die sollen sich 'ne Schiebel kaufen

    Autor: lemgold 19.05.15 - 15:50

    Die Kiwis sind nicht up-to-date.

    1.) Ton
    Der Ton wird beim Film separat aufgenommen. Früher (und auch aktuell) macht man halt Luftaufnahmen mit dem Hubschrauber, da stört es doch auch niemanden, daß der Hubschrauber sehr laut ist. Ton kommt später/respektive aus anderer Quelle.
    Was die sich da vorstellen: "Baue eine Drohne, die ein *GESPRÄCH* aufzeichnen kann" ist völlig illusorisch. Selbst wenn der Antrieb der Drohne lautlos wäre (Segler oder schwacher Motorsegler), so hätte man extreme Windgeräusche. Die kann man zwar in der postproduction wegfiltern, aber das geht auf Kosten der Qualität, will auch niemand. Nö. Luftaufnahme machen, Ton am Boden mit vernünftigem Gerät.
    Ton in Filmqualität geht aus der Luft nicht.

    2.) Stabilflug (wetterfest) mit der Kinodrohne ist längst möglich:

    Schiebel Camcopter S-100 + Cineflex.
    https://www.youtube.com/watch?v=b50GRf1ZAw4

    Cineflex ist DAS System für Luftaufnahmen, geht mit Sony/RED/Arri. Selbst mit den sehr schweren Linsen von Angenieux und aufwendigem Gimbal bleibt das System unter 50 kg und damit im Nutzlastbereich der Schiebel S-100.

    Damit lassen sich hervorragende Luftaufnahmen für Film machen. Und wer meckert, so ein System sei teuer (ja, es kostet mehr als 1 Mio.$), dem sei gesagt, daß Herr Cameron auch nicht arm ist, sich sowas leisten kann.

    Und eherlicherweise ist jeder bessere Heli + Pilot DEUTLICH teurer, als eine Schiebel-Drohne. Die Cineflex-Ausstattung ist bei beiden gleich.

    3.) Es wird eine Adleraugen-Drohne gefordert. Verfolgung sich sehr schnell bewegender Objekte aus der Luft heraus. Hier sehe ich Möglichkeiten, sofern man bei der Bildqualität Abstriche machen kann. Das ist aber mehr was für den ENG-Bereich (electronic news gathering) der Nachrichtenredaktionen und eher nix für Kino. Man könnte an Multifokal-Lösungen denken, ein Kamerapaket, das mehrere 4k-Videoströme mit unterschiedlichen Brennweiten und Blenden gleichzeitig aufnimmt, am Schneidetisch führt man das Ganze dann zusammen. Nur so eine Idee, evtl. gehts auch anders.

    lemgold

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Böblingen
  3. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  4. Rational AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 18,99€
  2. 15,29€
  3. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Augmented Reality: Google stellt Project Tango ein
    Augmented Reality
    Google stellt Project Tango ein

    Veraltet und zu unflexibel: Google unterstützt das Augmented-Reality-System Project Tango nicht mehr. Der Nachfolger ARCore soll in Kürze verfügbar sein.

  2. Uber vs. Waymo: Uber spionierte Konkurrenten aus
    Uber vs. Waymo
    Uber spionierte Konkurrenten aus

    Harte Bandagen: Ein ehemaliger Mitarbeiter von Uber hat im Prozess von Waymo gegen den Fahrdienst von fragwürdigen Geschäftspraktiken berichtet. Danach sammelte Uber unter anderem mit illegalen Mitteln wie Abhören oder Spionage Informationen über Konkurrenten.

  3. Die Woche im Video: Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security
    Die Woche im Video
    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

    Golem.de-Wochenrückblick Die USA wollen mal wieder zum Mond, die BVG speichert mal wieder Bewegungsdaten und ein 19 Jahre alter Angriff funktioniert immer wieder. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25