1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmkritik Plug & Pray: Wo…

Problem der Zukunft - einseitige Bildung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Problem der Zukunft - einseitige Bildung

    Autor: troshka 10.11.10 - 13:33

    Die Menschen, die Technik entwickeln, verkommen immer mehr zu gewissenlosen Technokraten. Und die Menschen, die Gesellschaft prägen und formen, sind mit der Technik komplett überfordert. Das wird zunehmend gefährlicher, da Technokratie auch menschlich ist und somit nur bedingt rational, nämlich nur auf der Kompetenzebene des jeweiligen Experten. Gesellschaftswissenschaftler, Juristen, Ökonomen, Politiker und Geistliche verstehen ihrerseits die Technik, ihre Hintergründe und Folgen des Fortschritts überhaupt nicht. Es werden einerseits falsche Ängste geschürt und dubiose Vorurteile gepflegt, andererseits werden wichtige Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft gar nicht beachtet oder schlicht missverstanden. Aus der Überlagerung dieser Inkompetenzen entstehen gefährliche Synergieeffekte. Die Wissenschaftler und Techniker entwickeln undurchdachte Werkzeuge, die dann unuberlegt und hastig vermarktet werden, um anschließend falsch eingesetzt zu werden. Als Beispiel kann man ganz gut den ganzen Überwachungswahn oder wieder ganz aktuell die Atomenergie nehmen.

  2. Re: Problem der Zukunft - einseitige Bildung

    Autor: Luzifer 10.11.10 - 13:40

    Kann dir nur voll und ganz zustimmen!

    Wir sind bereits mitten drin in der Entwicklung …

  3. Re: Problem der Zukunft - einseitige Bildung

    Autor: snapy666 10.11.10 - 17:28

    Volle Zustimmung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für den Energiemarkt
    PSI Energy Markets GmbH, Aschaffenburg, Berlin, Hannover
  2. IT-Systemadministrator als Fachgebietsleiter (m/w/d)
    SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH, Ulm
  3. Junior Software Developer (m/w/d) Ruby on Rails
    Sektor N GmbH, Hamburg, Heidelberg (Home-Office möglich)
  4. IT-Security-Analyst / Security Engineer (m/w/d)
    C.D. Wälzholz GmbH & Co. KG, Hagen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neue iPhones und mehr: Apple macht ein Päuschen
Neue iPhones und mehr
Apple macht ein Päuschen

Apple hat neue Produkte vorgestellt - Bahnbrechendes war nicht dabei. Selbst die Apple-Manager machten einen lustlosen Eindruck.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. NSO-Trojaner Apple schließt Sicherheitslücke in iOS, MacOS und WatchOS
  2. Apple Event für iPad und Macs soll später folgen
  3. Arbeitsplatz Apple feuert Managerin, die sich gegen Missstände aussprach

Xenothreat: Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite
Xenothreat
Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite

Das Xenothreat-Event in Star Citizen ist vorbei. Es bescherte einer tollen Community grandiose Raumschlachten - wenn es denn funktionierte.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. Cloud Imperium Games Der nächste Patch setzt Fortschritt in Star Citizen zurück
  2. Chris Roberts' Vision Nach einem Jahr Pause kehren wir zu Star Citizen zurück
  3. Weltraumsimulation Star Citizen Alpha 3.13 bringt Schiff-zu-Schiff-Docking

Free-to-Play: Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen
Free-to-Play
Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Eine riesige Fantasywelt in Bless Online, Ballerspaß mit Rogue Company: Golem.de stellt gelungene Free-to-Play-Computerspiele vor.
Von Rainer Sigl