1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flexible und hochauflösende…

Hm, ja...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hm, ja...

    Autor: zuz 24.08.09 - 10:26

    Wie klein kann da ein Pixel werden? Denn sonst reden wir hier ins Blaue hinein. Solche Bildschirme gibt es schon seit Ewigkeiten. Haben nur gigantisch große (Sub)Pixel (= LEDs) und Abstände dazwischen. Hier nun ganz viel "will Blabla drucken". Was genau?

  2. Re: Hm, ja...

    Autor: IhrName9999 24.08.09 - 10:45

    zuz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie klein kann da ein Pixel werden?

    Selbst auf der Uni-Seite findet man keine Angaben (geschweige denn Infos über die Technik an sich!), aber wenn man sich das Bild mit dem Finger ansieht werden es wohl einige µm pro Zelle sein - rein theoretisch dürfte die Größe nur durch gängige Lithografie-Verfahren begrenzt sein; ergo im kleineren nm - Bereich.

    Solche Bildschirme gibt es schon seit Ewigkeiten

    Nein. Nimm bitte ein LED-Panel und biege es. Dann macht es laut "knacks!" und schon werden deine "Ewigkeiten" zu "seit kurzer Zeit" ;)

    > Haben nur
    > gigantisch große (Sub)Pixel (= LEDs) und Abstände dazwischen.

    Was? Haben Satz in Deutsche bitte?

    >Hier nun ganz
    > viel "will Blabla drucken".

    Was? Sprechen Deutsche?

    >Was genau?

    Ganz richtig. Das fragt sich wahrscheinlich jeder beim Lesen deiner Sätze ...

  3. Re: Hm, ja...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.08.09 - 10:47

    Du bist aber nich lieb :-(

  4. Re: Hm, ja...

    Autor: SeveQ 24.08.09 - 10:51

    IhrName9999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zuz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie klein kann da ein Pixel werden?
    >
    > Selbst auf der Uni-Seite findet man keine Angaben (geschweige denn Infos
    > über die Technik an sich!), aber wenn man sich das Bild mit dem Finger
    > ansieht werden es wohl einige µm pro Zelle sein - rein theoretisch dürfte
    > die Größe nur durch gängige Lithografie-Verfahren begrenzt sein; ergo im
    > kleineren nm - Bereich.
    >
    > Solche Bildschirme gibt es schon seit Ewigkeiten
    >
    > Nein. Nimm bitte ein LED-Panel und biege es. Dann macht es laut "knacks!"
    > und schon werden deine "Ewigkeiten" zu "seit kurzer Zeit" ;)
    >
    > > Haben nur
    > > gigantisch große (Sub)Pixel (= LEDs) und Abstände dazwischen.
    Übersetzung: Sie, die aktuellen LED Displays, haben nur gigantisch große Pixel und Abstände zwischen den Pixeln. Die Subpixel sind normale LEDs.

    >
    > Was? Haben Satz in Deutsche bitte?
    >
    > >Hier nun ganz
    > > viel "will Blabla drucken".
    Vermutete Übersetzung: Beschwerde über inhaltslosen Artikel.

    >
    > Was? Sprechen Deutsche?
    >
    > >Was genau?
    >
    Keine Übersetzung möglich.

    > Ganz richtig. Das fragt sich wahrscheinlich jeder beim Lesen deiner Sätze
    > ...

  5. Re: Hm, ja...

    Autor: blablub 24.08.09 - 11:21

    Der Artikel besteht eigentlich nur aus blablub...

    Das hätten auch 3 Sätze getan - für IT-Profis verständlich genug, aber gut...für diese Zielgruppe;)

  6. Re: Hm, ja...

    Autor: IhrName9999 24.08.09 - 11:42

    blablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Artikel besteht eigentlich nur aus blablub...

    Genauso wie deine eigenen Worte

  7. Re: Hm, ja...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.08.09 - 11:46

    Und sein Nick.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. Universität zu Köln, Köln
  3. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim
  4. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 14,99€
  3. 52,79€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
Amazon hat den Besten

Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
  2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
  3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus