Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flugautos und Taxidrohnen: Der…

Maß halten, dann klappt's.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Maß halten, dann klappt's.

    Autor: coass 10.08.18 - 14:14

    Sollte diese neue Technologie sinnvoll und mit Maß eingesetzt werden, könnte sie wohl gerade den öffentlichen Personenverkehr um ein weiteres Verkehrsmittel ergänzen.

    Sicher ist fliegen vermutlich energieintensiver als die anderen Verkehrsmittel wie Bus und Bahn, aber es mag Streckenabschnitte / Verbindungen geben, wo sich sowas lohnen könnte, weil die Umgebungsbedingungen nur unter großem Aufwand einen Ausbau per Straße / Gleis ermöglichen.

    In so einem Fall wäre es dann auch zweitrangig, ob diese Geräte autonom fliegen können oder nicht, da sie ohnehin nicht von der breiten Masse sondern von einem Piloten geflogen werden können. Ob es jetzt tatsächlich derartige Fluggeräte zur privaten Nutzung braucht, sei mal dahingestellt.

    Jedenfalls könnte diese neue Technologie mit dazu beitragen, den Individualverkehr vor allem aber nicht nur in den Ballungszentren drastisch zu reduzieren. Man muss das jetzt vielleicht nicht so hypen wie es z.T. passiert, aber ganz nutzlos finde ich die Technik jetzt auch nicht unbedingt. ;)

  2. Re: Maß halten, dann klappt's.

    Autor: Wulf 10.08.18 - 14:20

    coass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher ist fliegen vermutlich energieintensiver als die anderen
    > Verkehrsmittel wie Bus und Bahn, aber es mag Streckenabschnitte /
    > Verbindungen geben, wo sich sowas lohnen könnte, weil die
    > Umgebungsbedingungen nur unter großem Aufwand einen Ausbau per Straße /
    > Gleis ermöglichen.

    Die Strecke München HBF->Flughafen gehört sicher nicht dazu. Wenn man irgendwo im Urwald die Wahl hat, für eine kaum benutzte Straße viel Wald zu roden oder 2x am Tag kurz rüberfliegt, mag es Sinn machen. Aber zumindest in Europa und USA braucht man so'n Mist nicht.

  3. Re: Maß halten, dann klappt's.

    Autor: pumok 10.08.18 - 14:57

    Wulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Strecke München HBF->Flughafen gehört sicher nicht dazu.
    Sehe ich auch so.

    > Wenn man irgendwo im Urwald die Wahl hat, für eine kaum benutzte Straße viel Wald zu
    > roden oder 2x am Tag kurz rüberfliegt, mag es Sinn machen. Aber zumindest
    > in Europa und USA braucht man so'n Mist nicht.

    Schau Dir mal die USA oder auch die Alpen auf Google Maps von oben an...

    Es gibt hier div. Häuser und sogar ganze Orte, welche nur mit der Seilbahn und dem Helikopter erreichbar sind. Und damit meine ich nicht nur grosse, kommerziell betriebene Seilbahnen, sondern auch sowas:

    https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Jede-zweite-Kleinseilbahn-bedroht/story/21413746

    Der letzte Abschnitt finde ich interessant. Die CH Behörden haben 200 Bewilligungen ausgegeben, das ist aber nur ein Bruchteil der Bahnen die wirklich existieren.

  4. Re: Maß halten, dann klappt's.

    Autor: coass 10.08.18 - 15:43

    pumok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt hier div. Häuser und sogar ganze Orte, welche nur mit der Seilbahn
    > und dem Helikopter erreichbar sind. Und damit meine ich nicht nur grosse,
    > kommerziell betriebene Seilbahnen, sondern auch sowas:
    >
    > www.tagesanzeiger.ch
    >
    > Der letzte Abschnitt finde ich interessant. Die CH Behörden haben 200
    > Bewilligungen ausgegeben, das ist aber nur ein Bruchteil der Bahnen die
    > wirklich existieren.

    An diesen Einsatzzweck hatte ich noch gar nicht gedacht. Aber hier wären Flugtaxis oder -busse ja wirklich brauchbar und vermutlich die einfachste Alternative.

    Aber ich würde auch in größeren Städten den Nutzen nicht ganz absprechen. Überall dort, wo das natürliche Wachstum der Stadt Bereiche erzeugt hat, durch die man nicht einfach so Straßen oder Bahnlinien schlagen kann, um Viertel zu verbinden, könnten sich feste Fluglinien lohnen.
    Wie gesagt, wenn man vorher vernünftig analysiert, welcher Verkehrsträger am sinnvollsten ist und auf die jeweils passendste Möglichkeit zurückgreift, sehe ich kein Problem mit solchen Fluggeräten.

  5. Re: Maß halten, dann klappt's.

    Autor: pumok 10.08.18 - 15:54

    coass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie gesagt, wenn man vorher vernünftig analysiert, welcher Verkehrsträger
    > am sinnvollsten ist und auf die jeweils passendste Möglichkeit
    > zurückgreift, sehe ich kein Problem mit solchen Fluggeräten.

    Ich finde Flugtaxis zwar generell geil, aber ja, genau was Du oben schreibst ist der richtige Ansatz.

  6. Re: Maß halten, dann klappt's.

    Autor: wire-less 10.08.18 - 16:54

    Scheitert imho an der Lautstärke. Alle Jahre landet mal ein Notheli in der Nähe. Wenn so ein Gerät auch nur halb so laut ist gibt's schwerste Proteste.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  2. AKDB, München, Regensburg
  3. Vodafone GmbH, München
  4. Hays AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. (-57%) 6,50€
  3. 14,95€
  4. 2,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
    2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
    3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

    1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
      US-Boykott
      Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

      Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

    2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
      Apple
      Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

      Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

    3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
      Project Xcloud
      Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

      Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


    1. 13:20

    2. 12:11

    3. 11:40

    4. 11:11

    5. 17:50

    6. 17:30

    7. 17:09

    8. 16:50