Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flugautos und Taxidrohnen: Der…

Statt in der StVO Zagways zulassen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Statt in der StVO Zagways zulassen...

    Autor: AltStrunk 10.08.18 - 13:41

    ... kann man auch Vermögenden Lufttaxis bauen wenn das Geld nach dem 10. Helistandort doch etwas knapp sein sollte. Da war Stoibers Transrapid massentauglicher, günstiger und Umweltschonender. Heidewitzka, bevor der Pöbel Lufttaxis fliegen darf stehen vor seiner Einfahrt Ferraris.

  2. Re: Statt in der StVO Zagways zulassen...

    Autor: pumok 10.08.18 - 13:46

    Segways auf der Strasse? Ernsthaft? :-)

  3. Re: Statt in der StVO Zagways zulassen...

    Autor: Psy2063 10.08.18 - 13:49

    pumok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Segways auf der Strasse? Ernsthaft? :-)

    natürlich, die fahren schneller als 6km/h, also brauchen sie auch ein Versicherungskennzeichen und der Fahrer mindestens einen Mofaführerschein.

  4. Re: Statt in der StVO Zagways zulassen...

    Autor: AltStrunk 10.08.18 - 14:04

    Also Radweg fände ich OK. Generell wäre ich dafür alles was bis 31 km/h schnell auf einer Spur ohne große Abnahme und ohne Führerschein zuzulassen, gleichzeitig aber eine Versicherungspflicht und eine einfache medizinische Untersuchung einzuführen (sei es Rennrad ohne Motor oder Elektro Skateboard). Die Versicherungssumme wird den Konsumenten dann erziehen. So wie es ist wird im Endeffekt alles wegdrückt was klein, leicht, günstig ist. Mir ist bewusst das mit 30 km/h auch schwere Unfälle passieren können und das da auch Leute fahren werden denen es nicht zuzutrauen ist, aber zum einem hat Darwin auch Rechte und zum anderen kann man sich nicht vor jedem Vollpfosten schützen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.18 14:05 durch AltStrunk.

  5. Re: Statt in der StVO Zagways zulassen...

    Autor: pumok 10.08.18 - 14:04

    Ich fühle mich diskriminiert. Obwohl ich schneller als 6 km/h laufen kann, kriege ich trotzdem kein Versicherungskennzeichen :-P

  6. Re: Statt in der StVO Zagways zulassen...

    Autor: AltStrunk 10.08.18 - 14:07

    Lass dir einfach T-Shirts drucken auf denen ein Abbild deiner Krankenkassenkarte ist.

  7. Re: Statt in der StVO Zagways zulassen...

    Autor: pumok 10.08.18 - 14:10

    AltStrunk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Radweg fände ich OK. Generell wäre ich dafür alles was bis 31 km/h
    > schnell auf einer Spur ohne große Abnahme und ohne Führerschein zuzulassen,
    > gleichzeitig aber eine Versicherungspflicht und eine einfache medizinische
    > Untersuchung einzuführen (sei es Rennrad ohne Motor oder Elektro
    > Skateboard). Die Versicherungssumme wird den Konsumenten dann erziehen. So
    > wie es ist wird im Endeffekt alles wegdrückt was klein, leicht, günstig
    > ist. Mir ist bewusst das mit 30 km/h auch schwere Unfälle passieren können
    > und das da auch Leute fahren werden denen es nicht zuzutrauen ist, aber zum
    > einem hat Darwin auch Rechte und zum anderen kann man sich vor jedem
    > Vollpfosten schützen.

    Das unterstütze ich, wenn es eine eigene Spur ist, welche weder von Fussgängern, noch von schnelleren Fahrzeugen benutzt werden darf (Radweg).

    Es können immer und überall schwere Unfälle passieren. Wichtig finde ich, dass beim "Radweg-Nachfolger" die Haftung und Versicherung klar geklärt ist.

  8. Re: Statt in der StVO Zagways zulassen...

    Autor: pumok 10.08.18 - 14:11

    AltStrunk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lass dir einfach T-Shirts drucken auf denen ein Abbild deiner
    > Krankenkassenkarte ist.

    Gute Idee, aber dann meinen alle, ich sei Sanitas Fanboy ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. (-81%) 5,75€
  3. 13,49€
  4. (-56%) 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

  1. Arrivo: Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht
    Arrivo
    Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht

    Das von ehemaligen Hyperloop-One-Mitarbeitern gegründete Startup Arrivo wird wohl keinen Hyperloop bauen: Informationen zufolge soll das Unternehmen nicht wie erhofft neue Finanzierungsgelder aufgetrieben haben und muss daher schließen.

  2. Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot
    Horst Herold
    Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

    Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Herold war BKA-Chef zu Hochzeiten des RAF-Terrors und gilt als Miterfinder der Rasterfandung.

  3. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
    Warenwirtschaft
    Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

    Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.


  1. 23:36

  2. 22:57

  3. 12:49

  4. 09:11

  5. 00:24

  6. 18:00

  7. 17:16

  8. 16:10