1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flying Machine Arena: Flugroboter…

und wann kommen die Roboter...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wann kommen die Roboter...

    Autor: booyakasha 28.03.11 - 23:46

    ..., die brennstäbe vor einer Kernschmelze bewahren?

    Ehrlich, ich habe den Artikel noch nicht einmal gelesen.
    Aber sowas zeigt für mir ganz deutlich, dass wir Schweizer ein vollkommen abgestumpftes Volk sind. Wir spielen mit unseren Gadgets, während anderen Orts die Technologie fehlt, ein Feuer zu löschen. Zugegeben kein gewöhnliches Feuer. Aber ist es im Grunde nicht genau das?

    Zum Thema: (habe den Artikel nun doch gelesen)
    Eine Schande!

  2. Re: und wann kommen die Roboter...

    Autor: Bady89 29.03.11 - 00:01

    Solche Roboter müssen erstma entworfen werden.
    Die Strahlung beeinflusst Digitaltechnik !

  3. Du Held!

    Autor: root_tux_linux 29.03.11 - 01:17

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..., die brennstäbe vor einer Kernschmelze bewahren?
    >
    > Ehrlich, ich habe den Artikel noch nicht einmal gelesen.
    > Aber sowas zeigt für mir ganz deutlich, dass wir Schweizer ein vollkommen
    > abgestumpftes Volk sind. Wir spielen mit unseren Gadgets, während anderen
    > Orts die Technologie fehlt, ein Feuer zu löschen. Zugegeben kein
    > gewöhnliches Feuer. Aber ist es im Grunde nicht genau das?
    >
    > Zum Thema: (habe den Artikel nun doch gelesen)
    > Eine Schande!

    Denkst du die ETH beschäftigt sich erst seit 2 Wochen mit solchen Dingen?

    Dein Kommentar ist einfach nur derbst hohl und fast schon Fremdenfeindlich.




    Wenn du echt Schweizer bist, dann bist du wohl eher eine Schande für die Schweiz!

  4. Re: Du Held!

    Autor: GeroflterCopter 29.03.11 - 09:11

    Denk doch mal weiter. Solche Roboterspielerein, "Gadgets" wie du es nennst, machen Rettungsroboter erst möglich. Auf dieser Technik wird dann was sinnvolles aufgebaut. Wenn du den Artikel gelesen hättest, würdest du sehen dass diese Technologie auf fest montierten Kameras aufbaut, also für so Fälle wie Fukushima ungeeignet ist.
    Lesen, denken, nochmal denken, schreiben, durchlesen, denken, korriegieren, posten. Danke

  5. Re: Du Held!

    Autor: AndyBundy 29.03.11 - 09:47

    GeroflterCopter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >korriegieren,

    So eine gelungene Selbstironie lese ich immer wieder gern. YMMD

    Und übrigens entdeckt man gerne die Welt auf spielerischer Ebene, weil's einfach mehr Spaß macht. Der Ernst kommt hinterher dran.

  6. Re: Du Held!

    Autor: Anonymster Benutzer 29.03.11 - 09:56

    GeroflterCopter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denk doch mal weiter. Solche Roboterspielerein, "Gadgets" wie du es nennst,
    > machen Rettungsroboter erst möglich. Auf dieser Technik wird dann was
    > sinnvolles aufgebaut. Wenn du den Artikel gelesen hättest, würdest du sehen
    > dass diese Technologie auf fest montierten Kameras aufbaut, also für so
    > Fälle wie Fukushima ungeeignet ist.
    > Lesen, denken, nochmal denken, schreiben, durchlesen, denken, korriegieren,
    > posten. Danke


    Denk mal weiter. Mach das Teil grösser, erhöhe die Flugzeit von 20 Minuten auf mehrere Tage, und montiere statt einem Ballschläger ein Präzisionsgewehr auf solch ein Gadget, im Militärjargon auch Drohne genannt. Alles was sich im von oben überwachten Feld bewegt und zwischen 36 und 38 Grad warm ist, wird aus der Luft eliminiert.

    Mann ... und ich hielt die Terminator-Story für Fiktion.

    There's a storm coming in....

  7. Re: Du Held!

    Autor: booyakasha 29.03.11 - 10:07

    ich habe den Artikel noch vor absenden des Posts gelesen und war in meiner Unternehmung trotzdem weiterhin überzeugt.

    Auf alle fälle sehe ich hier eine reihe von Nerds und/oder Schweizern, die genau dieser Abgestumpftheit entsprechen.

    Und nein! Ich denke nicht, dass sich die ETH erst seit zwei Wochen damit beschäftigt - aber wieso tut sie es überhaupt?

    Und haben solche Spielereien wirklich einen Einfluss auf die weiterentwicklung von Rettungsrobotern? Ich schätze nicht. Liefert mir ein Gegenargument. Alles andere sind Illusionen.

    Nochmal zum Kern meiner Aussage: EIN FEUER LÖSCHEN....
    Gut ich gebe es zu, bei der ETH würden vermutlich milliarden von Forschungsgelder drauf gehen um diese Aufgabe zu bewältigen. Und das Resultat sähe dann womöglich etwa so aus wie diese Tennisroboter.

  8. Re: Du Held!

    Autor: AndyBundy 29.03.11 - 10:42

    Willst du, dass es funktioniert oder willst du, dass man's einfach mal probiert (bspw. Feuer löschen)? Für ersteres musst du Geld in die Forschung, für letzteres in den erhöhten Materialverschleiß, der durch Trial'n'Error ohne Erkenntnisgewinn entsteht, investieren.

    Natürlich klingt's für dich wie eine belanglose Spielerei. Aber es steckt so viel Erkenntnis hinter dieser Technologie. Überleg mal: Die Maschine sieht einen kleinen weißen Ball und reagiert darauf. Da steckt schon enormer Rechenaufwand dahinter. Wenn du jetzt probieren würdest, das automatische Löschen eines Brands zu simulieren (was ja nur so funktionieren kann, da Menschen weit von der Unglücksstelle entfernt sein sollen), dann geht das nur über mehr Rechenleistung, die aber mehr Platz und Energie benötigt. Folglich brauchen die Geräte größere Energiespeicher, was sie wiederum zu schwer für einen Langzeitflugeinsatz werden lässt aufgrund des erhöhten Energieverbrauchs nur wegen des Fliegens und sich zudem Einbußen in der Aerodynamik verzeichnen werden, weil dem UAV nicht mehr diese leichte Bauweise ermöglicht werden kann.

    Was das UAV in "freier Wildbahn" sieht, ist ein Horizont. Was du in freier Wildbahn siehst, ist ein Tellerrand. Schau mal darüber hinaus, vielleicht siehst du dann auch einen Horizont. Und wenn du dann noch über diesen erblickten Horizont gehst, kommst du vielleicht zur Erkenntnis, dass dein Teller mickrig ist.

  9. Re: Du Held!

    Autor: GeroflterCopter 29.03.11 - 10:51

    @AndyBundy
    FUUUUCK, das nennt man wohl ins Klo gegriffen :D
    Naja passiert, wer Rectsreibfeller findet darf se behalten :-D Korrigieren (jaahaa, ich kanns auch richtig) war eigentlich auf den Inhalt bezogen^^

    Anonymster Benutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GeroflterCopter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Denk doch mal weiter. Solche Roboterspielerein, "Gadgets" wie du es
    > nennst,
    > > machen Rettungsroboter erst möglich. Auf dieser Technik wird dann was
    > > sinnvolles aufgebaut. Wenn du den Artikel gelesen hättest, würdest du
    > sehen
    > > dass diese Technologie auf fest montierten Kameras aufbaut, also für so
    > > Fälle wie Fukushima ungeeignet ist.
    > > Lesen, denken, nochmal denken, schreiben, durchlesen, denken,
    > korriegieren,
    > > posten. Danke
    >
    > Denk mal weiter. Mach das Teil grösser, erhöhe die Flugzeit von 20 Minuten
    > auf mehrere Tage, und montiere statt einem Ballschläger ein
    > Präzisionsgewehr auf solch ein Gadget, im Militärjargon auch Drohne
    > genannt. Alles was sich im von oben überwachten Feld bewegt und zwischen 36
    > und 38 Grad warm ist, wird aus der Luft eliminiert.
    >
    > Mann ... und ich hielt die Terminator-Story für Fiktion.
    >
    > There's a storm coming in....


    Daran ist aber die Menschheit selbst schuld. Wir suchen seit Tausenden von Jahren nach immer effektiveren Methoden uns gegenseitig zu zerstören. Angefangen bei spitzen Steinen, über Hellebarden und Armbrüste bis hin zu Atombomben und eben Drohnen (die es ja schon gibt). Speer zum jagen? Damit kann ich nicht nur den Säbelzahntiger nebenan durchbohren, sondern auch meinen Nachbarn. Drohne um unbemannt schwierige, lebensgefährliche Aufgaben auszuführen? Die kann ich auch in Feindgebiet schicken und es ist net schlimm wennse hops geht.
    Aber von Terminator sind wir dankseigott noch relativ weit entfernt, da solch eine KI noch nicht möglich ist. (Ich habe NOCH geschrieben)
    Aber wir brauchen kein irres abgedrehtes Computerprogramm. Es reichen auch irre Menschen.

  10. Re: Du Held!

    Autor: GeroflterCopter 29.03.11 - 11:20

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und haben solche Spielereien wirklich einen Einfluss auf die
    > weiterentwicklung von Rettungsrobotern? Ich schätze nicht. Liefert mir ein
    > Gegenargument. Alles andere sind Illusionen.

    Hier keine Illusion:
    (Frei an AndyBundy angelehnt, haben halt beide die selbe Idee :D)
    Das Ding sieht Objekt A und führt Aktion X aus.
    Objekt A = Ball
    Aktion X = Hinbewegen, wenn in Schlagnähe, Schläger justieren, bäm

    Einen so großen Unterschied zu´
    Objekt A = Feuer/Brennstäbe die gleich wild eskalieren
    Aktion X = Auf maximale Nähe gehen, übeprüfen dass nix kritisches in der nähe ist, löschen
    is da nicht.

    Das blöde ist, um Brennstäbe vor ner Kernschmelze zu bewahren, braucht man:
    Schutz vor Strahlung dass der Robo net mitten in der Löschaktion hops geht (danach kann man das Teil ja entsorgen, isn Roboter) --> mehr Gewicht
    Vieeeeel Wasser oder anderes Kühlmittel --> mehr Gewicht
    Durch das höhere Gewicht brauchts dann auch noch nen stärkeren Motor, wenn sich des Ding auch fortbewegen soll --> höherer Stromverbrauch.
    Dadurch braucht das Teil auch nen größeren Akku, was wieder das Gewicht erhöht.
    Und größer wird das Ding durch Strahlenschutz, Wassertank und Akku auch noch... Am Schluss wärs dann ´n Panzer der Sich seinen Weg zum Reaktorkern mit Bohrer und Bazooka freiräumen muss. (Oder ´n riesiger Hubschrauber der von oben nirgends hinkommt weil er keine Öffnungen findet)

    Ok, das ganze hab ich jetzt bewusst übertrieben geschrieben, aber trotzdem: so schnell kann man eben keine Lösungen aus dem Hut zaubern... vor allem weil mit so einer Katastrophe niemand gerechnet hat, gab es bisher auch keine dringenden Forschungen nach Problemlösungen für "was tun wir wenn die bösen Stäbe anfangen zu schmelzen"

  11. Re: Du Held!

    Autor: DER GORF 29.03.11 - 11:34

    Anonymster Benutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denk mal weiter. Mach das Teil grösser, erhöhe die Flugzeit von 20 Minuten
    > auf mehrere Tage, und montiere statt einem Ballschläger ein
    > Präzisionsgewehr auf solch ein Gadget, im Militärjargon auch Drohne
    > genannt. Alles was sich im von oben überwachten Feld bewegt und zwischen 36
    > und 38 Grad warm ist, wird aus der Luft eliminiert.
    >
    > Mann ... und ich hielt die Terminator-Story für Fiktion.

    Und was genau wäre daran so schlimm? Ob du jetzt nen Typen da hin setzt der alles abknallt oder ne Drone mit dem Operator hinter dem Steuerknüppel macht am Ende keinen Unterschied.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  12. Re: Du Held!

    Autor: Saboteur. 29.03.11 - 12:01

    GeroflterCopter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Ok, das ganze hab ich jetzt bewusst übertrieben geschrieben, aber trotzdem:
    > so schnell kann man eben keine Lösungen aus dem Hut zaubern... vor allem
    > weil mit so einer Katastrophe niemand gerechnet hat, gab es bisher auch
    > keine dringenden Forschungen nach Problemlösungen für "was tun wir wenn die
    > bösen Stäbe anfangen zu schmelzen"


    Gibt schon sone Lösung und die wird auch schon in der Realität umgesetzt:

    Kurz rnf für Run and forget.

    Zumindest legt das Verhalten der Betreiber diesen Lösungsweg nahe ^^

    LG
    Sabo.

    Ein signifikanter Anteil der Menschen in Foren verwechselt immerwieder Dummheit mit freier Meinungsäußerung. Ein Mangel an Tiefenwissen eines Themas berechtigt den Menschen keinesfalls unter dem Deckmantel der freien Meinungsäußerung dazu Unsinn zu schwafeln und diesen als Wahrheit hinzustellen.

  13. Re: Du Held!

    Autor: chuck 29.03.11 - 12:12

    Der Fakt, dass in die Effizienz des Tötens so investiert wird, erschreckt ungemein. Insbesondere, wenn dabei der Handlungsträger ausgewechselt wird und das heroische Gegenüberstellen von Menschen entfällt.

  14. Re: Du Held!

    Autor: Anonymster Benutzer 29.03.11 - 13:36

    DER GORF schrieb:

    >
    > Und was genau wäre daran so schlimm? Ob du jetzt nen Typen da hin setzt der
    > alles abknallt oder ne Drone mit dem Operator hinter dem Steuerknüppel
    > macht am Ende keinen Unterschied.


    Beides ist schlimm, aber Maschine hat kein Gehirn, kennt kein Erbarmen, keine Trauer, keine Gefühle, keinen Sinn für Gerechtigkeit, keine Empathie, und verschont niemanden. Eine solche Drohne macht, was im Programmiercode (Java vorzugsweise) steht ... töten ! Und wenn da unten im Wald nahe der der bayrisch/thüringischen Front zwei kleine deutsche Kinder Räuber und Gendarm spielen, dann ... tja ... dann nennt man das neudeutsch Kollateralschaden. Ein echter Soldat hätte in solch einer Situation nicht geschossen. Und wie grad erwähnt ... die Front ist nicht immer in einem Land weit weit weg. Es kann auch in Europa passieren, selbst wenn es sich so fremdartig anhört.

  15. Re: Du Held!

    Autor: chuck 29.03.11 - 13:39

    Anonymster Benutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein echter Soldat hätte in solch einer Situation nicht geschossen.

    Wenn das aber sein Befehl war, hat er falsch gehandelt und gehört durch eine Maschine ersetzt.

  16. Re: Du Held!

    Autor: syntax error 29.03.11 - 14:16

    GeroflterCopter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denk doch mal weiter. Solche Roboterspielerein, "Gadgets" wie du es nennst,
    > machen Rettungsroboter erst möglich. Auf dieser Technik wird dann was
    > sinnvolles aufgebaut. Wenn du den Artikel gelesen hättest, würdest du sehen
    > dass diese Technologie auf fest montierten Kameras aufbaut, also für so
    > Fälle wie Fukushima ungeeignet ist.
    > Lesen, denken, nochmal denken, schreiben, durchlesen, denken, korriegieren,
    > posten. Danke


    Es gibt schon längst Quadcopter mit Kameras. Einer hat davon sogar ein Video gemacht, wie der sogar Feuerwerksraketen abschiesst. Hat wunderbar funktioniert.

  17. Re: Du Held!

    Autor: syntax error 29.03.11 - 14:18

    AndyBundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Willst du, dass es funktioniert oder willst du, dass man's einfach mal
    > probiert (bspw. Feuer löschen)? Für ersteres musst du Geld in die
    > Forschung, für letzteres in den erhöhten Materialverschleiß, der durch
    > Trial'n'Error ohne Erkenntnisgewinn entsteht, investieren.


    Es würd doch schon ausreichen so ein Ding im AKW rumfliegen zu lassen, um zu gucken wie es da bei den Brennstäben aussieht und wo was kaputt ist. Am besten nochn Geigerzähler und ne Thermalkamera drankleben, schon hat man das perfekte Observationsgerät.

  18. Re: Du Held!

    Autor: IQQ 29.03.11 - 14:26

    Successful troll is successful...
    Es ist sinnlos.

  19. Re: Du Held!

    Autor: DER GORF 29.03.11 - 14:41

    Anonymster Benutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Beides ist schlimm, aber Maschine hat kein Gehirn, kennt kein Erbarmen,
    > keine Trauer, keine Gefühle, keinen Sinn für Gerechtigkeit, keine Empathie,

    Bitte lies nochmal was ich geschrieben habe und erkläre mir was das mit Maschinen und deren "Gehirn" zu tun hat.

    > und verschont niemanden. Eine solche Drohne macht, was im Programmiercode
    > (Java vorzugsweise) steht ... töten ! Und wenn da unten im Wald nahe der
    > der bayrisch/thüringischen Front zwei kleine deutsche Kinder Räuber und
    > Gendarm spielen, dann ... tja ... dann nennt man das neudeutsch
    > Kollateralschaden. Ein echter Soldat hätte in solch einer Situation nicht
    > geschossen.

    Das ist zimelich weit hergeholt. Besonders angesichts der Tatsäche das A) solche Dronen schon klänger gibt, B) es genügend "echte" Soldaten gab oder gibt die schon schlimmeres gemacht haben und C) es hier um kleine Flugmaschinen geht die Tennis spielen.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  20. Re: und wann kommen die Roboter...

    Autor: Jay.D 29.03.11 - 15:18

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..., die brennstäbe vor einer Kernschmelze bewahren?
    >
    > Ehrlich, ich habe den Artikel noch nicht einmal gelesen.
    > Aber sowas zeigt für mir ganz deutlich, dass wir Schweizer ein vollkommen
    > abgestumpftes Volk sind. Wir spielen mit unseren Gadgets, während anderen
    > Orts die Technologie fehlt, ein Feuer zu löschen. Zugegeben kein
    > gewöhnliches Feuer. Aber ist es im Grunde nicht genau das?
    >
    > Zum Thema: (habe den Artikel nun doch gelesen)
    > Eine Schande!

    Die dümmsten Kommentare erkennt man zielsicher daran, das sie entweder am lautesten sind, oder sich die größten Themen raussuchen, völlig unabhängig davon, ob es irgend etwas mit dem eigentlichen Thema zu tun hat.

    Leute, die beste Art zu diskutieren ist die, sich Leute herauszusuchen, die keine Argumente bringen, mit denen sie sich selbst beschämen, und die Leute, die es eben tun, einfach zu ignorieren.

    tldr: Don't feed the troll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Campact e.V., deutschlandweit (Remote-Arbeitsplatz)
  2. Kräuter Mix GmbH', Abtswind, Wiesentheid
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Fürth
  4. ip&more GmbH, München, Ismaning

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen
  2. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  3. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus

Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Microsoft Die neue Preview des Windows Admin Center ist da
  2. Coronavirus Microsoft will dieses Jahr alle Events digital abhalten
  3. Microsoft Office 365 wird umbenannt