Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flykly: Elektrofahrrad…

Das ist toll, darf aber in D--Land nich verwendet werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist toll, darf aber in D--Land nich verwendet werden

    Autor: Robert0 18.10.13 - 22:36

    Da nicht Steuerung über Kraftvektoren aus den Kurbeln, sondern extern.

  2. Re: Das ist toll, darf aber in D--Land nich verwendet werden

    Autor: M.P. 19.10.13 - 08:59

    Es wird nur bei den teuren Pedelecs die Kraft gemessen - bei den einfachen machen das Permanentmagneten am Kettenblatt in Zusammenarbeit mit Hall-Sensoren am Tretlager. Das dauert dann max 1/2 Kurbelumdrehung bis der Motor einschaltet.

    "Wenn der Freilauf arbeitet wird der Motor ausgeschaltet" wäre meine einfache Lösung in diesem Fall.
    Technisch könnte man das ähnlich machen, wie bei den Sensoren am vorderen Kettenblatt: In diesem Fall wird der Motor aber nur eingeschaltet, wenn die innen am Ritzel angebrachten Permanentmagnete sich nicht gegenüber den Sensoren in der Radnabe bewegen..

    Und die Kraft am Ritzelabtrieb ließe sich in einer Luxus-Version auch messen.

  3. Re: Das ist toll, darf aber in D--Land nich verwendet werden

    Autor: Ovaron 19.10.13 - 10:15

    Robert0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da nicht Steuerung über Kraftvektoren aus den Kurbeln, sondern extern.

    Worin besteht die externe Steuerung Deiner Meinung nach? Artikel richtig gelesen? Die Smartphone-App dient nur dazu einzustellen wie stark die Tretunterstützung ist. Sie steuert nicht den Motor.

    Im Original auf Kickstarter: "Smart Wheel is a pedal assist which means it helps you ride your bike effortlessly. The motor turns on when you start pedaling and begins accelerating to your desired speed. It stops when you stop."

  4. Re: Das ist toll, darf aber in D--Land nich verwendet werden

    Autor: Technikfreak 20.10.13 - 00:40

    Robert0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da nicht Steuerung über Kraftvektoren aus den Kurbeln, sondern extern.
    Hallo treten musst du schon selber noch, hast du das Gefühl, diese kleine
    Akkuzahl beschleunigt dich mit 25km/h ganze 50km weit? Träume vom
    Himmel und nicht vom perpetum mobile.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. MVV Trading GmbH, Mannheim
  3. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  4. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,49€
  2. 15,99€
  3. 25,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
      Disney
      4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

      Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

    2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
      Kickstarter
      Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

      Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

    3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
      Taleworlds
      Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

      Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


    1. 13:13

    2. 12:34

    3. 11:35

    4. 10:51

    5. 10:27

    6. 18:00

    7. 18:00

    8. 17:41