Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flykly: Elektrofahrrad…

Kein Pedelec

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Pedelec

    Autor: SharpCommenter 18.10.13 - 18:31

    In Deutschland fällt ein so umgerüstetes Fahrrad NICHT in die Kategorie "Pedelec". Ein Pedelec hat lediglich eine Tretunterstützung - ohne Treten, kein Motor. Je nach Bauweise benötigt es auch eine Abschaltautomatik bei Betätigung eines Bremshebels. Das hier aufgeführte Kit rüstet ein Fahrrad zu einem salopp formulierten zweirädrigen Elektromobil um. Dieses ist dann zwar weiterhin steuerbefreit, jedoch im Unterschied zu einem Pedelec benötigt es nach aktueller Rechtslage eine Zulassung für den Straßenverkehr. Das sollte man erwähnen, bevor es ein böses Erwachen bei der nächsten Polizeikontrolle gibt.

    Diese mindersinnige deutsche Regelung ist auch der Grund dafür, warum in Deutschland zugelassene Umrüstsätze mit erstaunlich vielen Einzelteilen, Kabeln und Controllern daher kommen.

    Toll, oder?! :'(

  2. Re: Kein Pedelec

    Autor: zuschauer 18.10.13 - 18:46

    Darüber, ob es sich um eine "mindersinnige deutsche Regelung" handelt, kann man trefflich debattieren.
    Fakt ist, daß es auch andere Länder wie z. B. die Schweiz, gibt, die sehr wohl Wert darauf legen, daß Fahrräder einigermaßen sicher gefahren werden können. So denn der Fahrer "mitmacht". Gegen "Kampfradler" ist ohnehin kein Kraut gewachsen.

    Seit der Europanorm ist es erstmals möglich, in ganz Europa zulassungsfähige und - nach bestandener Prüfung - zugelassene Pedelecs legal kaufen und betreiben zu können. Ich halte das für einen Fortschritt und einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit.

    In der täglichen Praxis sieht es allerdings so aus, daß viele Radfahrer die "unbeleuchtete Sau" rauslassen und die Polizei kaum Kontrollen durchführt, vor allem nicht bei Dunkelheit.

    Umrüstsätze werden aus verschieden Gründen angeboten und gern gekauft. Oft geht es um die Ersparnis bei den Einfuhrabgaben, aber eben auch um Bausätze für Räder, die so komplett nicht in den Handel gelangen dürfen/sollten/können.

    Fazit: Die im Artikel vorgestellte "Lösung" ist ungeeignet für Europa.

  3. Re: Kein Pedelec

    Autor: SharpCommenter 18.10.13 - 18:54

    "Ungeeignet für Europa" ist mM zu vage, da es ähnliche Lösungen gibt, die bspw. in Österreich erlaubt sind, aber eben durch deutsche Sonderregelung keine Zulassung hierzulande finden. Die Xrux ist in Deutschland wohl ausschliesslich, dass bei Nichtbetätigung der Pedale keine Motorunterstützung angeboten werden darf. Weder im Ruhe-, noch im Fahrzustand.

    Das heisst selbst bei ausfallsicheren Systemen (im Sinne der Verbindung zwischen Hilfsantrieb und Steuerung) sind Umrüstsätze, die nicht am Tretlager messen, zwar nicht verboten, aber werden schlicht nicht für den Strassenverkehr zugelassen.

    So bspw eine bekannte österr. Lösung mit sogenanntem Daumengas.

  4. Re: Kein Pedelec

    Autor: zuschauer 18.10.13 - 19:23

    Deutsche Behörden sind sowohl gründlich als auch konservativ. Und ihr bedächtges Handeln steht ihrer gebremsten Entscheidungsfreudigkeit in nichts nach...
    Jüngstes Beispiel ist das "Abschaffen" der Dynamo-Pflicht - nach einem schlappen Jahrzehnt...
    Für Hersteller in und außerhalb der EG und für seriöse Importeure ist eine eindeutige Rechtslage in jedem Fall von Vorteil und erlaubt Planungssicherheit.
    Österreich folgt normalerweise Deutschland auf dem Gebiet der nationalen Vorschriften. Dann können sich die Daumengas-Hersteller ja in Verhandlungen begeben mit dem KBA und dem Verkehrsminsterium und auf die Situation in Ö verweisen.
    Viel Spaß dabei.
    "Ausfallsicher" und "eigensicher" sind wunderbare Begriffe. Ich habe vor vielen Jahren versucht, ein Mikrowellengerät, das ebenfalls mit allen Gasarten betrieben werden konnte, beim DVGW zugelassen zu bekommen - no way! Die bestanden notorisch auf der absoluten "Eigensicherheit". Eher hätten wir den Kreis quadriert und dann ein Kamel durchs Nadelöhr gezogen als die Daddies auf unsere Seite zu ziehen.

  5. Re: Kein Pedelec

    Autor: SharpCommenter 18.10.13 - 19:43

    Ja das sind schöne Themen, bei denen sich der Amtsschimmel noch am Wochenende trefflich amüsieren kann. Schade ist jedoch, wenn durchaus anerkannte Zukunftstechnologien durch deutsche (oder sonstige) Sonderwege ausgebremst werden. Der deutsche Markt ist in der EU und auch weltweit aufgrund seiner Kaufkraft nicht unentscheidend und daher als potentieller "Early Adopter" durchaus prädestiniert.

    Sonderreglungen scheinen zwar vordergründig dem leiblichen Wohl der Bevölkerung zu dienen, jedoch in Relation zu Nachbarländern scheinen sie nicht selten als etwas eigen. So besagte deutsche Definition eines "Pedelecs". Es macht den Anschein eines Totmannschalters, der zwingend verbaut werden muss. Am ... Fahrrad!

    Also wirklich :/

  6. Re: Kein Pedelec

    Autor: zuschauer 18.10.13 - 19:54

    Dieser Artikel muß dringend überarbeitet und ergänzt werden um Pedelecs:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Totmannschalter
    Währenddessen geht die deutsche Autoindustrie unbeirrt ihren Protzweg.
    Mit der richtigen Interessenvertretung auf europäischer Ebene kann viel erreicht werden.
    Nationale Behörden, hingegen, fühlen sich sehr wohl in ihren Biotopen, auch wenn sie gelentlich Experten zu internationen Treffen schicken. Vielfach haben diese Leute nicht nur randlose Brillen - nein, sie bevorzugen es auch, ihre Speisen auch auf randlosen Tellern serviert zu bekommen...

  7. Re: Kein Pedelec

    Autor: gollumm 18.10.13 - 20:07

    Wo nimmst Du die Info her, dass es sich hier nicht um eine Tretunterstützung handelt?

  8. Re: Kein Pedelec

    Autor: SharpCommenter 18.10.13 - 21:00

    Diese Frage ist durchaus berechtigt. Der Link im Artikel gibt keine (zumindest augenscheinliche) Antwort auf diesen wichtigen Aspekt. Da der Artikel jedoch vollkommen ausser Acht lässt, ob es sich um ein zugelassenes (oder zulassungswürdiges) System in Deutschland handelt, ist wohl davon auszugehen, dass dies eher nicht der Fall ist.

    Tatsächlich ist es auch rechtlich möglich, eine Tretmessung an der Hinterradnabe durchzuführen. Solltw dies bei diesem System der Fall sein, so fiele zumindest eine der Hürden zum Einsatz in Deutschland weg.

    @golem: Gibt es gesicherte Aussagen über die Zulassung als Pedelec in Deutschland?

  9. Re: Kein Pedelec

    Autor: gollumm 18.10.13 - 21:09

    Wie soll das Teil denn zugelassen sein, wenn es nicht mal ein fertiges Produkt ist. Wenn überhaupt, kann es eine Aussage geben, ob man eine Zulassung in der EU anstrebt. Aber im Prinzip interessiert das eh nur deutsche Spiesser.

  10. Re: Kein Pedelec

    Autor: zuschauer 18.10.13 - 21:50

    Neue Produkte müssen erst einmal vorgestellt werden, damit die Welt davon erfährt und die Kickstarter-Geldgeber sehen können, was man mit ihrem Geld entwickelt hat.
    Der US-Markt ist riesig, es wird eine Sprache gesprochen, und es gelten nationale Gesetze.
    In Europa ist das "etwas" anders, und daran sind schon viele Hersteller, die dorthin exportieren wollten, gescheitert.
    Die Aussagen in dem Artikel "weltweiter Export" und "ab Mai 2014" sind im Mai 2014 noch einmal zu überprüfen! Hinzu kommt, daß zum Verkaufen "leider" auch der Service gehört. Man kann lokale Firmen damit beauftragen, vermutlich würde den Leuten auch gar nichts anderes übrig bleiben. Sie sollten sich aber besser Vertriebspartner in den wichtigen Ländern zulegen, am besten solche, die auch Service bieten können.
    Eine gerade gegründete Firma außerhalb der EU unterschätzt häufig den Aufwand!

    Deutsche Spießer sorgen - in Zulassungsbehörden, beim VDE, bei Stiftung Warentest usw. - u.a. dafür, daß die (spießigen) Verbraucher sichere Produkte kaufen können.
    Bei Direktbestellungen kontrolliert der Zoll, ob Zulassungen vorliegen - aber nach Deiner Lesart arbeiten dort ja auch nur Spießer...

    Eines Tages - im hohen Alter - wirst auch Du den Spieß umdrehen, vom Jungen Wilden zum...

  11. Re: Kein Pedelec

    Autor: gollumm 19.10.13 - 04:16

    zuschauer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neue Produkte müssen erst einmal vorgestellt werden, damit die Welt davon
    > erfährt und die Kickstarter-Geldgeber sehen können, was man mit ihrem Geld
    > entwickelt hat.

    Trotzdem ist das noch kein fertiges Produkt und ist daher auch noch nirgends auf eine Zulassung geprüft worden.

    > Deutsche Spießer sorgen - in Zulassungsbehörden, beim VDE, bei Stiftung
    > Warentest usw. - u.a. dafür, daß die (spießigen) Verbraucher sichere
    > Produkte kaufen können.

    Was hat den eine Zulassung mit Sicherheit zu tun? Schon mal die Zahl der Verkehrstoten in D gesehen? PKWs sind zugelassen, aber deswegen noch lange nicht sicher.

    > Bei Direktbestellungen kontrolliert der Zoll, ob Zulassungen vorliegen -
    > aber nach Deiner Lesart arbeiten dort ja auch nur Spießer...

    Nicht jeder der einen Job macht, muss auch persönlich von den Dingen überzeugt sein, die er dort machen muss. Im übrigen würde der Zoll das nur rausfischen, wenn das CE Zeichen fehlt. StVZ juckt die nicht.

    > Eines Tages - im hohen Alter - wirst auch Du den Spieß umdrehen, vom Jungen
    > Wilden zum...

    Wie man sich doch täuschen kann.

  12. Re: Kein Pedelec

    Autor: M.P. 19.10.13 - 08:51

    Wenn das Ding eine CE-Plakette hat, und die europäischen Vorschriften nicht einhält, ist die CE-Plakette wiederrechtlich angebracht worden....

  13. Re: Kein Pedelec

    Autor: gollumm 19.10.13 - 10:00

    Das CE Zeichen sagt nichts über eine StVZ aus.

  14. Re: Kein Pedelec

    Autor: Ovaron 19.10.13 - 10:09

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das CE Zeichen sagt nichts über eine StVZ aus.

    Und den Zoll wiederum interessiert die StVZ nicht.

  15. Re: Kein Pedelec

    Autor: gollumm 19.10.13 - 10:29

    Was ich ja schon geschrieben hatte, hier aber gemutmaßt wurde, dass der Zoll dieses Produkt rausfischen würde, weil keine StVZ habe. Das CE Zeichen ist so lächerlich, das vergibt man sich schon fast selbst.

  16. Re: Kein Pedelec

    Autor: Ovaron 19.10.13 - 10:47

    Stimmt, ich hatte das falsch herum interpretiert. Wir sind einer Meinung.

  17. Re: Kein Pedelec

    Autor: zuschauer 19.10.13 - 13:17

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zuschauer schrieb:
    > Was hat den eine Zulassung mit Sicherheit zu tun?
    Prüfungen und Zulassungen können für sichere Produkte sorgen.
    > Schon mal die Zahl der Verkehrstoten in D gesehen? PKWs sind zugelassen,
    > aber deswegen noch lange nicht sicher.
    Jo, und Küchenmesser unterliegen gar keiner Prüfpflicht - deswegen kann man
    damit auch trefflich morden...
    Ein Auto ist ein potentielles Tötungsinstrument, Fahrer haben meistens einen gültigen Führerschein - und dennoch: Shit happens!
    > > aber nach Deiner Lesart arbeiten dort ja auch nur Spießer...
    habe wohl die Ironie-Tags vergessen, dachte, ich könnte sie weglassen
    > Nicht jeder der einen Job macht, muss auch persönlich von den Dingen
    > überzeugt sein, die er dort machen muss.
    jo.
    > Im übrigen würde der Zoll das nur rausfischen, wenn das CE Zeichen fehlt. StVZ juckt die nicht.
    Jo, aber das CE-Zeichen sollte nur auf Rädern prangen, welche die Norm erfüllen!
    > > Eines Tages - im hohen Alter - wirst auch Du den Spieß umdrehen, vom
    > Jungen Wilden zum...
    >
    > Wie man sich doch täuschen kann.
    Jo. Golem könnte eine Altersangabe verlangen und jeden Beitrag automatisch damit versehen. Ich habe seit meiner Verrentung 5 Lenze gezählt...

  18. Re: Kein Pedelec

    Autor: zuschauer 19.10.13 - 13:20

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Ding eine CE-Plakette hat, und die europäischen Vorschriften nicht
    > einhält, ist die CE-Plakette wiederrechtlich angebracht worden....
    Du meinst "wieder rechtlich"?

  19. Re: Kein Pedelec

    Autor: Technikfreak 20.10.13 - 00:46

    SharpCommenter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland fällt ein so umgerüstetes Fahrrad NICHT in die Kategorie
    > "Pedelec". Ein Pedelec hat lediglich eine Tretunterstützung - ohne Treten,
    > kein Motor. Je nach Bauweise benötigt es auch eine Abschaltautomatik bei
    > Betätigung eines Bremshebels. Das hier aufgeführte Kit rüstet ein Fahrrad
    > zu einem salopp formulierten zweirädrigen Elektromobil um. Dieses ist dann
    > zwar weiterhin steuerbefreit, jedoch im Unterschied zu einem Pedelec
    > benötigt es nach aktueller Rechtslage eine Zulassung für den
    > Straßenverkehr. Das sollte man erwähnen, bevor es ein böses Erwachen bei
    > der nächsten Polizeikontrolle gibt.
    >
    > Diese mindersinnige deutsche Regelung ist auch der Grund dafür, warum in
    > Deutschland zugelassene Umrüstsätze mit erstaunlich vielen Einzelteilen,
    > Kabeln und Controllern daher kommen.
    >
    > Toll, oder?! :'(
    Nein, macht es nicht, musst den Artikel genau lesen, oder vielleicht den Original-Text. Soviel Akkuleistung hat das Teil nicht, dass es dich mit 25km/h ganze 50km weit transportieren lässt. Das Iphone ist nur zu Steuerung nicht zur Geschwindigkeitsregelung, weil sonst wäre es ein gefähliches Mofa. Oder wie denkst du, dass der Motor abstellt, wenn du die Bremse drückst? Das Fahrrad bremst auf herkömmliche Weise und unterstützt das Getrete, ähnlich wie das ein Pedelec tut. Nur hat es keine Gangunterstützung, was aber theoretisch zumindest mit Ritzelsteuerung nicht mal so schwierig sein dürfte, aber vermutlich ein Platzproblem bei der Nabe ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Infokom GmbH, Karlsruhe
  3. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  4. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  2. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.

  2. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  3. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.


  1. 09:01

  2. 14:28

  3. 13:20

  4. 12:29

  5. 11:36

  6. 09:15

  7. 17:43

  8. 16:16