1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forschung: Aktive…

Interessante Technich aber noch am Anfang?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessante Technich aber noch am Anfang?

    Autor: DDichter 12.07.20 - 14:41

    Die Idee und Technik ist interessant. Ich meine das einige Automobilisten das schon einsetzen oder mindestens geplant haben (nicht bei geöffnetem Fenster). Ich habe es mal geschafft meine Lautsprecher in der Wohnung ausversehen so anzuordnen, dass es einen Punkt gab an dem sich die Musik aufgehoben hat. Allerdings gab es dort ein Gefühl wie Druck auf den Ohren, so wie bei ANC. Ich frage mich ob dieser Effekt dann auch auftreten würde.

  2. Re: Interessante Technich aber noch am Anfang?

    Autor: dangi12012 12.07.20 - 19:50

    Das stimmt sicher nicht. Aufheben geht immer nur bei vielfachen der Wellenlänge in raumgröße. Also für bestimmte Frequenzen und nie das ganze Spektrum.

  3. Re: Interessante Technich aber noch am Anfang?

    Autor: Eheran 12.07.20 - 23:57

    >Also für bestimmte Frequenzen und nie das ganze Spektrum.
    Wenn 2 Lautsprecher dort mit ihrer Keule hin strahlen und 180° phasenverschoben (Stecker falschrum) ihre Musik ausgeben... warum sollte das nicht möglich sein? Der Druck wäre dann sich zufällig nicht auslöschender Tiefton, der sich vielleicht sogar konstruktiv überlagert. Vielleicht wegen einer Relexion.

  4. Re: Interessante Technich aber noch am Anfang?

    Autor: Gryphon 13.07.20 - 13:04

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Also für bestimmte Frequenzen und nie das ganze Spektrum.
    > Wenn 2 Lautsprecher dort mit ihrer Keule hin strahlen und 180°
    > phasenverschoben (Stecker falschrum) ihre Musik ausgeben... warum sollte
    > das nicht möglich sein? Der Druck wäre dann sich zufällig nicht
    > auslöschender Tiefton, der sich vielleicht sogar konstruktiv überlagert.
    > Vielleicht wegen einer Relexion.

    In der Theorie vielleicht... Aber praktisch erzeugen 2 Lautsprecher nie exakt die selbe Schallabstrahlung. Fertigungstoleranzen in den Bauteilen, z.B. in Verstärker und Frequenzweichen, im Holz (ist ja eh ein Naturwerkstoff, auch MDF ist nicht 100% homogen), und auch die Lautsprecher selbst sind natürlich immer minimal unterschiedlich und haben leicht abweichende Partialschwingungen auf der Membran.
    Viel wichtiger sind aber natürlich wie du schon schriebst die Reflektionen des Raumes, denn die hast du ja auch immer in irgendwelchen Phasenverschiebungen und Verzögerungen in dem fiktiven Auslöschungspunkt. Ach ja, und Musik ist ja üblicherweise in Stereo aufgenommen (edit: besser gesagt gemischt), die Signale sind also eh nie im gesamten Spektrum gleich. Bei Bässen und Tiefmitten klappt das mit dem Auslöschen relativ gut, aber alles drüber in der Praxis nicht.
    Kann ja jeder mal zuhause ausprobieren. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.20 13:23 durch Gryphon.

  5. Re: Interessante Technich aber noch am Anfang?

    Autor: Trollversteher 13.07.20 - 13:15

    >Die Idee und Technik ist interessant. Ich meine das einige Automobilisten das schon einsetzen oder mindestens geplant haben (nicht bei geöffnetem Fenster). Ich habe es mal geschafft meine Lautsprecher in der Wohnung ausversehen so anzuordnen, dass es einen Punkt gab an dem sich die Musik aufgehoben hat.

    Ich war vor vielen, vielen Jahren, bevor erst Dirct Sound 3D und spaeter die Audiochips selbst das erledigt haben, mal fuer die 3D Audio Simulation einer 3D Engine zustaendig, und habe mich daher damals intensiv damit bschaeftigt - die alten analog Dolby ProLogic Surround Systeme haben das naemlich auch genutzt, da wurde der hintere Kanal Phasenversetzt codiert, also so dass er sich auf einem normalen Mono-System einfach aufgehoben hat, waehrend er auf einem Stereo-System in der Mitte ein akkustisches "Loch" erzeigt hat, so dass der Sound von "aussen" bzw weiter weg zu kommen schien, und auf den Dolby Prologic Anlagen wurde das Signal dann rausgefiltert und ueber die hinteren Lautsprecher wiedergegeben.

    >Allerdings gab es dort ein Gefühl wie Druck auf den Ohren, so wie bei ANC. Ich frage mich ob dieser Effekt dann auch auftreten würde.

    Afaik kommt das bei ANC Kopfhoerern aber nicht von der Technologie, sondern liegt eher daran, dass diese besonders gut luftdicht abdichten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Häfen und Güterverkehr Köln AG, Köln
  3. NEW AG, Mönchengladbach
  4. Total Deutschland GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. 16,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de