Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forschung: Fotosensor aus…

Wozu?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu?

    Autor: Raistlin 14.10.13 - 09:12

    Warum sollte man dies machen? Weil man es kann oder steckt dort ein Nutzen dahinter der mir verborgen geblieben ist?

  2. Re: Wozu?

    Autor: zonk 14.10.13 - 09:22

    Man koennte damit Blickwinkelunabhaengige Sensoren basteln ...

  3. Re: Wozu?

    Autor: motzerator 14.10.13 - 10:11

    Raistlin schrieb:
    -------------------------
    > Warum sollte man dies machen? Weil man es kann
    > oder steckt dort ein Nutzen dahinter der mir verbor-
    > gen geblieben ist?

    Von einem Zauberer (Nickname) erwarte ich etwas
    mehr Fantasie!

    Anwendungen (nur ein paar Ideen)

    1. Hochauflösender Film (analog)
    2. Hochauflösendes Fotopapier
    3. Verschiedene Produktionstechniken, beispielsweise könnte man die Bakterien so züchten, das sie Teile von Schaltungen erzeugen, z.b. organische LED produzieren und vieles mehr. Die Viecher dürften UV empfindlich sein, Litographie ginge also auch, ich denke da muss man mit rumspielen weil was tolles passieren könnte.

    Wenn keiner auf die blöde Idee gekommen währe, das eine runde Scheibe auf einer Achse montiert schön rollt, würden wir heute noch Pyramidensteine mit Holzbalken bewegen.

    Forschung mag manchmal spielerisch sein, aber nur so kommt man manchmal auf neue Ideen, nicht alles in dem Bereich ist planbar. Denk mal nur an die Erfindung des Penicillins, reiner Zufall, Pilzverunreinigte Petrischale.

    zonk schrieb:
    ----------------------
    > Man koennte damit Blickwinkelunabhaengige
    > Sensoren basteln ...

    Erstmal wohl eher Filmmaterial oder Fotopapier, die Viecher produzieren Farbstoffe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.13 10:13 durch motzerator.

  4. Re: Wozu?

    Autor: Raistlin 14.10.13 - 13:12

    was lässt darauf schließen das Bakterien eine höhere auflösung ermöglichen?

  5. Re: Wozu?

    Autor: theuserbl 14.10.13 - 13:27

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was lässt darauf schließen das Bakterien eine höhere auflösung ermöglichen?

    Artikel gelesen?

    > Die Bakterien seien kleiner als die Pixel in Bildsensoren und könnten so für
    > eine höhere Auflösung sorgen, so die Initiatoren des Projekts.

    Grüße
    theuserbl

  6. Re: Wozu?

    Autor: Raistlin 14.10.13 - 15:43

    Irgendwie muss ich das überlesen haben.
    (sollte mal die Kräuter aus dem Wasser lassen)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. TÜV SÜD Gruppe, München
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€ (Vergleichspreis 113,85€)
  2. (u. a. Fractal Design Define R6 USB-C Gunmetal TG für 119,99€ + Versand statt 137,95€ im...
  3. (aktuell u. a. Apacer AS340 240-GB-SSD 29,99€, Acer KG241P Monitor 179€)
  4. (heute u. a. mit Serienboxen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. ADAC Privaten Tiefgaragen fehlen Lademöglichkeiten
  2. Solaris Mailand schafft 250 Elektrobusse an
  3. BYD und Alexander Dennis London bekommt erste Elektro-Doppeldecker

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. IT: Welches Informatikstudium passt zu mir?
    IT
    Welches Informatikstudium passt zu mir?

    In der Informatik gibt es sehr viele Studiengänge, die auch noch ähnlich klingen. Was muss ich für welches Studium können und was bringt mir das beruflich?

  2. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  3. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.


  1. 07:40

  2. 14:15

  3. 13:19

  4. 12:43

  5. 13:13

  6. 12:34

  7. 11:35

  8. 10:51