1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forschung: Windräder in…

Warum nicht Sollarzellen?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht Sollarzellen?

    Autor: debattierer 13.01.14 - 11:00

    Wäre glaube ich haltbarer, da keine beweglichen Teile.
    Kann man halt nicht in der Polarnacht nutzen... =)

  2. Re: Warum nicht Sollarzellen?

    Autor: TheBigLou13 13.01.14 - 12:51

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre glaube ich haltbarer, da keine beweglichen Teile.
    > Kann man halt nicht in der Polarnacht nutzen... =)


    hitze und direktes sonnenlicht schadet jedem akku, außerdem hälst du dein handy nicht immer in die sonne - etwas wind gibt es immer und überall

  3. Re: Warum nicht Sollarzellen?

    Autor: Sarkastius 13.01.14 - 14:25

    ja in meiner Hosentasche tobt auch ständig ein Unwetter -.-

  4. Re: Warum nicht Sollarzellen?

    Autor: schueppi 13.01.14 - 15:05

    Nokia hatte doch mal ein Solarakku im Angebot. Damals, in der guten alten Zeit wo das Mobiltelefon auch zum Einschlagen von Nägeln gut war. Ich will Dich sehen ein modernes Smartphone in der Sonne liegen lassen.

  5. Re: Warum nicht Sollarzellen?

    Autor: Der mit dem Blubb 13.01.14 - 15:45

    Da wären Solarzellen wieder von Vorteil.

    Na ja, zumindest, wenn einem die Sonne aus dem Arsch scheint.

  6. Re: Warum nicht Sollarzellen?

    Autor: Alexspeed 13.01.14 - 17:34

    +1 für den Sturm in der Hosentasche XD

  7. Re: Warum nicht Sollarzellen?

    Autor: Alexspeed 13.01.14 - 17:35

    Neuere Solarzellen und Energy-Harvester sind garnicht so abwegig, denn die können auch schon gut aus Umgebungslicht Energie sammeln!!!

  8. Re: Warum nicht Sollarzellen?

    Autor: violator 13.01.14 - 17:51

    Gibts doch schon ewig. Hat sich aber halt nicht durchgesetzt weils kaum was bringt und gleichzeitig dem Smartphone schadet, wenn das dauernd in der Sonne liegt.

  9. Re: Warum nicht Sollarzellen?

    Autor: Alexspeed 13.01.14 - 21:42

    Es geht auch nicht darum das es in der Sonne liegen soll, im Schatten ist auch noch genügend Licht vorhanden ;)

  10. Re: Warum nicht Sollarzellen?

    Autor: violator 14.01.14 - 09:36

    Sag das mal den Solarzellen. Selbst bei bewölktem Himmel hat man oft Lichteinbußen um den Faktor 1000 oder so im Vergleich zu strahlendem Sonnenschein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  3. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  4. Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Hannover (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,02€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  2. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 26,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 149,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 171,94€ inkl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme