1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freihändig fahren: Das Auto mit…

Auswirkungen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auswirkungen?

    Autor: action_papst 18.02.11 - 23:18

    Ein epileptischer Anfall oder Sekundenschlaf am Steuer machen mit diesem neuen System noch viel mehr Spaß.

  2. Re: Auswirkungen?

    Autor: ma_il 19.02.11 - 16:55

    Ein Auto, das die Gehirntaetigkeit ueberwacht koennte so etwas ja mitbekommen und automatisch entsprechende Massnahmen einleiten wie z.B. Warnungen mit darauffolgender Abschaltung des Motors, wenn der Fahrer uebermuedet ist und Sekundenschlaf-Gefahr besteht.
    Oder einen kontrollierten Bremsvorgang, mit anderen Sensoren kombiniert ist mittelfristig bestimmt auch ein Wechseln auf einen Seitenstreifen auf der Autobahn moeglich.

  3. Re: Auswirkungen?

    Autor: Kuermel 19.02.11 - 17:57

    Hierbei macht das System wirklich Spaß, denn es könnte den Menschen durch gezielte Ströme in das Gehirn direkt wieder aufwecken, oder durch einen lauten Ton, einen vibrierenden Sitz etc.
    Man könnte Kameras und Sensoren verbauen die den Verkehr überwachen und möglichst schnell an den Straßenrand steuern und sicher abbremsen oder wenigstens die Spur anhand der weißen Streifen halten.
    Ich denke, wenn die Technik ausgereift ist wird sie unser tägliches Autofahrerleben wieder etwas sicherer gesalten. Das was momentan entwickelt ist gibt ja nur die grobe Struktur an, da fließt noch viel Innovation und Konkurrenzgeist rein ;)

  4. Re: Auswirkungen?

    Autor: redwolf 19.02.11 - 18:01

    Lieber das Auto direkt per KI fahren lassen.

  5. Re: Auswirkungen?

    Autor: Kuermel 19.02.11 - 18:03

    Daran wird ja auch schon geforscht ;) Aber hey, wenn ich mal aufs Gas treten will und driften will oder die Schnarchtante vor mir überholen will etc. Oder ich bemerke eine Gefahrensituation, die für Das Auto unersichtlich ist. Dann bin ich doch froh wenn ich selbst noch etwas Macht über mein Auto habe :)

    Außerdem würde ich unglaublich paranoid werden wenn mein Auto alles allein machen würde. Ich würde permanent denken gleich gehen die Türen zu und das Ding haut mit mir ab oder so etwas..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€
  2. (u. a. Surface Pro 7 für 759€, Surface Go 2 Essentials Bundle für 567,99€, Surface Pro X für...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 41,99€, Elex für 12,99€, Giana Sisters 2D für 1...
  4. (u. a. Descendants 3: Die Nachkommen für 8,99€ (DVD), Glass (Blu-ray) für 9,97€, Scrubs: Die...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test: Die Letzten ihrer Art
Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test
Die Letzten ihrer Art

Noch einmal 14 nm und Skylake-Architektur: Intel holt alles aus der CPU-Technik heraus, was 250 Watt rein für die CPU bedeutet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher
  2. Comet Lake S Intel tritt mit 250-Watt-Boost und zehn Kernen an
  3. Core i7-10875H im Test Comet Lake glüht nur auf einem Kern