1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Früherkennung: Google will den…

Ich weis nicht … 

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich weis nicht … 

    Autor: AllAgainstAds 29.10.14 - 08:15

    … ist alles, was Google irgendwie entwickelt nicht auch gleichzeitig die Quelle für noch intensivere Verfolgung der Leute? Und nutzt Google nicht auch alles, was es entwickelt um den Leuten noch passendere (persönlich zugeschnittene) Werbung zu präsentieren und die gewonnen Erkenntnisse auch an Dritte Interessenten zu verkaufen?
    Ich finde ja, das die Gesetzgebung dem Einhalt gebieten muss, denn so vorteilhaft eine "medizinische" Dauerüberwachung für den Menschen sein "kann" so viel Missbrauch kann damit auch betrieben werden. Und für manch einen wird es dann noch schwieriger, eine Kranken- & andere Versicherung(en) zu bekommen.
    Das Missbrauchspotential, das hier entsteht ist bedeutend höher, als der tatsächliche Nutzen für den Menschen.
    Also Achtung Leute … nicht immer gleich auf alles neue anspringen und mitmachen … !

  2. Re: Ich weis nicht … 

    Autor: pi@raspberry 29.10.14 - 08:27

    Ich weiß auch nicht, irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich all das, was Google jetzt enwickelt früher schon in Science Fiction Büchern gelesen habe. Damals haben wir das alle Sehnsüchtig erwartet und heute, wenn es (fast) da ist sehen wir erstmals die Kehrseite der Medaille.

  3. Re: Ich weis nicht … 

    Autor: SoniX 29.10.14 - 08:27

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … ist alles, was Google irgendwie entwickelt nicht auch gleichzeitig
    > die Quelle für noch intensivere Verfolgung der Leute? Und nutzt Google
    > nicht auch alles, was es entwickelt um den Leuten noch passendere
    > (persönlich zugeschnittene) Werbung zu präsentieren und die gewonnen
    > Erkenntnisse auch an Dritte Interessenten zu verkaufen?

    Ehrlich?

    Google Werbung lässt sich im Gegensatz zu einigen anderen sehr einfach blocken.

    Und von Datenverkauf habe ich bei Google nach all den Jahren noch nichts bemerkt im Gegensatz zu einigen anderen wie zB dem Meldeamt wo ich trotz Auskunftssperre direkt adressierte Post von zB der Kirche bekomme oder der Post selbst welche Adressen von Adressumleitungen weiterverkauft oder etliche andere scheinbar seriöse Firmen wo man plötzlich zugespammt wird. Die Liste ist endlos.

    > Ich finde ja, das die Gesetzgebung dem Einhalt gebieten muss, denn so
    > vorteilhaft eine "medizinische" Dauerüberwachung für den Menschen sein
    > "kann" so viel Missbrauch kann damit auch betrieben werden.

    Es ist nur freiwillig. Niemand wird jemanden zwingen Nanopartikel in sich tragen zu müssen.

    > Und für manch
    > einen wird es dann noch schwieriger, eine Kranken- & andere
    > Versicherung(en) zu bekommen.

    Naja, das System so wie es nun aussieht dient ja der verbesserten Vorhersage. Eine Krankenkasse wird vor einem Abschluss nicht fragen was denn das Google Armband sagt.

    > Das Missbrauchspotential, das hier entsteht ist bedeutend höher, als der
    > tatsächliche Nutzen für den Menschen.
    > Also Achtung Leute … nicht immer gleich auf alles neue anspringen und
    > mitmachen … !

    Klar, Augen aufmachen und mitdenken ist immer gut.

  4. Re: Ich weis nicht … 

    Autor: Stoker 29.10.14 - 08:39

    Ich habe absolut kein Problem damit wenn Google so etwas entwickelt.
    Im Gegenteil, ich finde das super.
    Niemand muss ein solches von Google vertriebenes Produkt kaufen. Wenn das ganze Marktreif ist wird die Technologie aber auch für andere Anbieter verfügbar sein bei denen man kein Problem mit dem Datenschutz hat. Diese Anbieter kann man dann auch gut nutzen. Dass solche Tests nur unter der Schirmherrschaft eines Arztes oder durch eine Aktion der Krankenkassen gemacht werden sollten ist dabei selbstverständlich.

    ICh glaube auch nicht dass es das Primärziel Googles ist durch diese Technologie Daten zu sammeln. Vielmehr geht es wahrscheinlich um das Sammeln von Patenten und um die Öffnung neuer Märkte um das Unternehmen breiter aufzustellen.

  5. Re: Ich weis nicht … 

    Autor: der_wahre_hannes 29.10.14 - 08:41

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google Werbung lässt sich im Gegensatz zu einigen anderen sehr einfach
    > blocken.

    Es geht nicht nur um Werbung, es geht um die ganze Analysemaschinerie, die google aufbaut und die der Großteil der Nutzer bereitwillig mit Daten versorgt. Google Analytics ist ja nur der Anfang. Google leitet auch jeglichen Klick, der von der Suchseite kommt, erstmal über den eigenen Server (sieht man ja daran, dass man nicht mehr zur Seite direkt kommt, sondern immer nur über einen google-Link).

    Dass die damit nicht einfach nur "Werbung" verkaufen wollen, liegt irgendwie auf der Hand. Dafür allein lohnt der ganze Überwachungsapparat nicht.

    > Und von Datenverkauf habe ich bei Google nach all den Jahren noch nichts
    > bemerkt im Gegensatz zu einigen anderen wie zB dem Meldeamt wo ich trotz
    > Auskunftssperre direkt adressierte Post von zB der Kirche bekomme oder der
    > Post selbst welche Adressen von Adressumleitungen weiterverkauft oder
    > etliche andere scheinbar seriöse Firmen wo man plötzlich zugespammt wird.
    > Die Liste ist endlos.

    Und weil DU davon nichts bemerkt, ist sichergestellt, dass sie es auch nicht machen? Google passt z.B. Suchergebnisse anhand deiner vorherigen Suchen an. Damit hat der Konzern in der Hand, welche Infos du bekommst und welche nicht. Und Internetzensur (z.B. in China) hat google auch schon bereitwillig mit gemacht.
    Wer sagt denn, dass google nicht auch hilft, regimekritische Stimmen zu unterdrücken oder gar gleich die Regiemegegner ausfindig zu machen? Google selbst? Oh, na dann...

  6. Re: Ich weis nicht … 

    Autor: Niaxa 29.10.14 - 08:43

    Ich weis nicht warum dank der NSA jetzt alle meinen Google verfolgt einen im negativen Sinn. Ihr habt das Produkt Google einfach nicht verstanden... hauptsache ihr nutzt es...

  7. Re: Ich weis nicht … 

    Autor: Schattenwerk 29.10.14 - 08:52

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … ist alles, was Google irgendwie entwickelt nicht auch gleichzeitig
    > die Quelle für noch intensivere Verfolgung der Leute?

    Wenn man es so auslegen möchte, dann ist das sicherlich korrekt.

    Man kann es, wenn man es nun aber mal nicht so schwarz sehen möchte, auch anders sehen: Google hat einfach die Kapazitäten um die anfallenden Informationen vieler Menschen zu überwachen und zu deuten.

    In Verbindung mit Suchergebnissen, Bewegungsprofilen, etc. lassen sich dadurch schnell Krankheitsherde (und sei es nur die Grippe) erkennen und deuten. Man könnte ortsbezogen darlegen, wie es einer Menschengruppe geht (z.B. eine immer fetter werdenden Stadt in den USA). Man kann die Leute auf ihrem Android-Smartphone bei bevorstehenden Krankheiten warnen (Du könntest eine Grippe bekommen, unterlasse lieber intensivere Aktivitäten wie Sport).

    Gerade Eltern würden manchmal ihren linken Arm geben wenn sie sicherstellen könnten, dass ihren Kids nicht passiert ist.

    Damit will ich sagen: Es ist stets eine Frage wie man das gegebene Nutz. Natürlich werden sofort auch die Geier kommen. Versicherungen, welche einem direkt mehr abknöpfen wollen, etc.

    Jedoch sollte solchen Praktiken von moralischer Seite eigentlich schon direkt ein Riegel vorgeschoben werden. Die Gesellschaft tut es jedoch leider nicht.

    Die entwickelten Techniken lassen sich jedoch problemlos für gute Dinge einsetzen und werden hier bestimmt auch noch große Beachtung finden.

  8. Re: Ich weis nicht … 

    Autor: raskani 29.10.14 - 08:55

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllAgainstAds schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > … ist alles, was Google irgendwie entwickelt nicht auch
    > gleichzeitig
    > > die Quelle für noch intensivere Verfolgung der Leute? Und nutzt Google
    > > nicht auch alles, was es entwickelt um den Leuten noch passendere
    > > (persönlich zugeschnittene) Werbung zu präsentieren und die gewonnen
    > > Erkenntnisse auch an Dritte Interessenten zu verkaufen?
    >
    > Ehrlich?
    >
    > Google Werbung lässt sich im Gegensatz zu einigen anderen sehr einfach
    > blocken.
    >
    Wie?
    Nachdem sie Millionen in diverse AddBlocker investiert haben, werden sie als "akzeptable" Werbung wieder weitergereicht.

  9. Re: Ich weis nicht … 

    Autor: Djinto 29.10.14 - 09:16

    Welche denn? AB+ z.B. hat doch eine Haken "unaufdringliche Werbung zulassen" oder so ähnlich...

  10. Re: Ich weis nicht … 

    Autor: plutoniumsulfat 29.10.14 - 09:19

    Macht korrumpiert. Wer so viele Informationen über so viele Menschen hat, hat sehr viel in der Hand.

    Hoffentlich kein 2084....

  11. Re: Ich weis nicht … 

    Autor: Anonymer Nutzer 29.10.14 - 09:40

    >Ich glaube auch nicht dass es das Primärziel Googles ist durch diese Technologie Daten >zu sammeln.

    Doch genau das Glaube ich und zwar bei jedem einzelnen Produkt das gleiche gilt für alle anderen Unternehmen. Es geht nur um die Daten den die Märkte kann man nur mit Daten eröffne.

    Denn ein was ist wichtiger ein Produkt zu haben oder zu wissen was für ein Produkt man herstellen sollte. Wissen ist macht und Daten == Wissen

  12. Re: Ich weis nicht

    Autor: pka 29.10.14 - 10:22

    Mich würde interessieren was mit dieser Technik alles messbar ist. Es geht mir dabei nicht primär um solche Dinge wie Krebs, bei denen es sowieso nur dazu führen dass man einen Arzt aufsucht, sondern eher um Messwerte, die ihren Wert schnell verlieren.
    So gibt es zwar zur kontinuierlichen Blutzuckermessung erfreuliche Fortschritte, aber ein Gerät, dass mir jederzeit meinen aktuellen Blutzucker sagen könnte würde mich schon seehr interessieren.

  13. Re: Ich weis nicht … 

    Autor: SoniX 29.10.14 - 10:37

    raskani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie?
    > Nachdem sie Millionen in diverse AddBlocker investiert haben, werden sie
    > als "akzeptable" Werbung wieder weitergereicht.

    Keine Ahnung von welchem AdBlock du da sprichst, aber meiner hat noch nichts durchgelassen. Nutze hier im Moment AdBlock.

  14. Re: Ich weis nicht … 

    Autor: SoniX 29.10.14 - 10:46

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht nur um Werbung, es geht um die ganze Analysemaschinerie, die
    > google aufbaut und die der Großteil der Nutzer bereitwillig mit Daten
    > versorgt. Google Analytics ist ja nur der Anfang. Google leitet auch
    > jeglichen Klick, der von der Suchseite kommt, erstmal über den eigenen
    > Server (sieht man ja daran, dass man nicht mehr zur Seite direkt kommt,
    > sondern immer nur über einen google-Link).
    >
    > Dass die damit nicht einfach nur "Werbung" verkaufen wollen, liegt
    > irgendwie auf der Hand. Dafür allein lohnt der ganze Überwachungsapparat
    > nicht.

    Je besser man Werbung auf den Kunden abstimmt, desto besser wirkt sie auch. Einer Großmutter welche nach Schnittmustern für das nächste Nachthemd sucht wird sich kein angepriesenes Auto kaufen; andersrum genausowenig. Solche ungezielte Werbung wäre kaum zielführend.

    Bei der Analyse gehts um Werbung.

    > Und weil DU davon nichts bemerkt, ist sichergestellt, dass sie es auch
    > nicht machen?

    Wer sollte sowas kaufen? Ich habe gestern bei Google nach nem Fahrrad gesucht. Wem ausser Google selbst, welche mir daraufhin Fahrräder anpreisen sollte das interessieren?

    > Google passt z.B. Suchergebnisse anhand deiner vorherigen
    > Suchen an.

    Das denke ich weniger. Da hätte ich ganz andere Sachen in der Suche als ich sie habe.

    Vll mag das so sein wenn man bei Google angemeldet ist; seine Cookies nicht leert oder sonstwas. Aber bei mir wird nichts individuell angepasst.

    > Damit hat der Konzern in der Hand, welche Infos du bekommst und
    > welche nicht. Und Internetzensur (z.B. in China) hat google auch schon
    > bereitwillig mit gemacht.

    Da heissts entweder mitmachen oder aus dem Land rausfliegen.

    > Wer sagt denn, dass google nicht auch hilft, regimekritische Stimmen zu
    > unterdrücken oder gar gleich die Regiemegegner ausfindig zu machen? Google
    > selbst? Oh, na dann...

    Google mal nach regimekritischen Sachen. Wenn sie geblockt werden würden, würdest du keine sehen.

    Aber ja, klar gibt es auch geblockte Sachen. Die findest du dann aber weder bei Google noch bei Bing oder Yahoo. Da musst du schon selbst Hand anlegen um solche Sachen zu finden. Google sagt aber auch nicht nichts zu blocken; die sind da sehr transparent. Wenn sie was blocken dann hat das auch Gründe. Und nein; ein Geheimbund mit irgendwelchen Aliens in einer Geheimregierung ist das nicht sondern schlicht Gesetze.

  15. Re: Ich weis nicht … 

    Autor: der_wahre_hannes 29.10.14 - 11:16

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da heissts entweder mitmachen oder aus dem Land rausfliegen.

    Also lieber mitmachen?
    Mir ist ja klar, dass google auch nur nach Gewinn strebt, so wie jedes Unternehmen. Nur passt das halt leider nicht so ganz ins Bild, welches anscheinend viele von Google haben ("der nette Konzern von nebenan, der sich um unser aller wohl kümmert").

    > Google mal nach regimekritischen Sachen. Wenn sie geblockt werden würden,
    > würdest du keine sehen.

    Wäre mir ehrlich gesagt neu, dass wir in Deutschland unter einem Regime zu leiden haben. Obwohl, wenn ich mir die Merkel so ansehe.... ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VIVASECUR GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 84,90€ auf Geizhals
  2. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€ + Lieferzeit, 103,78€ sofort verfügbar)
  3. 418,15€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de