1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Full-HD: 3D-Display ohne Brille…

3D?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3D?

    Autor: Bilbo 03.11.11 - 12:22

    Ich habe ein Verständnisproblem:

    Normalerweise versteht man "heute" unter einer 3D-Ansicht, dass verschiedene Bilder für die beiden Augen eine Illusion von Räumlichkeit erzeugen. In diesem Artikel scheint es vorrangig darum zu gehen, dass die eigene Position unterschiedliche Sichten auf das Display verursacht (dass man also um die dargestellten Objekte herumzugehen scheint). Für mich bleibt die Frage offen, ob auch die beiden Augen mit verschiedenen Bildern versorgt werden und das "umwanderte" Objekt also auch räumlich wahrgenommen wird.

    Im ersten Wurf würde ich annehmen, dass das so nicht der Fall ist, oder nur dann, wenn das eine Auge das Bild eines anderen (der 57 vorhanden) Projektors wahrnimmt.

    Kann mich jemand erleuchten?

    However, beeindruckende Technologie.

  2. Re: 3D?

    Autor: janaco 03.11.11 - 12:26

    Doch, das Bild zeigt wie die "Wackelbilder" von Früher für jedes Auge das passende Bild. Deshalb ja auch 57 einzelne Positionen auf einmal. Der Eindruck ist also tatsächlich 3D, wei man auch an den herumwackelnden Besuchern erkennen kann ;-)
    Weiteres Indiz: die abgefilmte Leinwand wird von der ebenfalls hin-und-her wackelnden Kamera (mit nur EINEM "Auge") von den jeweils richtigen Positionen gezeigt. Mit zwei Kameras/Augen sieht man dann die nötigen beiden Bilder gleichzeitig.

  3. Re: 3D?

    Autor: nie (Golem.de) 03.11.11 - 12:35

    Ganz verkürzt: Man kann 57 Positionen vor der Leinwand einnehmen. An jeder davon bekommt jedes Auge ein unterschiedliches Bild zu sehen.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  4. Re: 3D?

    Autor: Bilbo 03.11.11 - 12:46

    nie (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz verkürzt: Man kann 57 Positionen vor der Leinwand einnehmen. An jeder
    > davon bekommt jedes Auge ein unterschiedliches Bild zu sehen.

    Danke für die Klarstellung.

    Macht das System um so beeindruckender.

  5. Re: 3D?

    Autor: Hotohori 03.11.11 - 13:05

    Ist ja auch nötig, wer bei einem 3D Bildschirm schon mal an einer Bildschirmseite darauf geblickt hat, der weiß wieso, denn die Perspektive passt dann nicht mehr für 3D. Ist wie wenn man ein Bild mit einer Häuserschlucht seitlich betrachtet, das passt einfach nicht. ^^

  6. Re: 3D?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 03.11.11 - 17:26

    Das ist dann aber nicht das 3D, was man aktuell zu vermarkten versucht. Die Verkaufszahlen vom 3DS sprechen Bände.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMIRA GmbH, Ravensburg
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. bpa.Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Berlin
  4. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,90€
  2. 3,50€
  3. 19,49€
  4. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin