Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GE: LED als Ersatz für 100-Watt…

Wie sieht das Farbspektrum aus?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: borg 08.05.12 - 20:58

    Zugegeben, warmweise LEDs sind deutlich angenehmer als ESLs vergleichbarer Farbtemperatur.
    Aber wenn ein grünes Salatblatt fast beinahe Schwarz wirkt, nützt die Aussage über Farbtemperatur
    gar nichts. Und wer im Flur den zur Bluse und Lippenstift passenden Schal anziehen will, möchte,
    dass die Farben im Freien auch noch zueinander passen.
    Wann endlich bringt man ESLen und LEDs mit Glühlampen vergleichbarem Spektrum auf den Markt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.12 21:01 durch borg.

  2. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: kazhar 08.05.12 - 21:39

    > Wann endlich bringt man ESLen und LEDs mit Glühlampen vergleichbarem
    > Spektrum auf den Markt?

    garnicht. Die Dinger haben prinzipbedingt (fast) Strich-Spektren.

  3. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: Ampel 09.05.12 - 08:40

    kazhar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > garnicht. Die Dinger haben prinzipbedingt (fast) Strich-Spektren.

    Also eingegrenztes Farbspektrum.
    Wenn man nach dem "weiß " geht wäre also hier generell ein hoher Blauanteil vorhanden. Bei Warmweis eben ein hoher Rotanteil. Grün lässt sich ja nicht so einfach darstellen ,da Grün nicht so einfach in Kristallinen Strukturen eingesetzt werden kann, damit der Grünanteil entsprechend hervorgehoben werden kann. Es sei denn der Kristall ist so "gezüchtet" worden das er im Farbspektrum von Grün mitschwingt. Soweit ich weis ist das bei den Grünen Led` s der Fall . Wobei auch hier oftmals hergegangen wird und das Plastik der Led ,Grün eingefärbt wird .Im Inneren steckt dann eine Weiße Led. Man muss aber auch hier Berücksichtigen das ein Glühender Wolfram Faden eher eine Heizquelle anstelle eine Lichtquelle ist.

  4. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: Replay 09.05.12 - 09:27

    LEDs sind im Normalfall Vollspektrum-Lampen.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  5. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: adba 09.05.12 - 09:42

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LEDs sind im Normalfall Vollspektrum-Lampen.


    Vollspektrum? Du menist also, dass alle Frequezen etwas gleich start vorkommen?

    Das glaub ich nicht Tim.. ;-)


    Aber es gibt doch LEDs die je nach Spannung in einer anderen Farbe leuchten.
    Könnte man nicht solche LEDs nehmen und dann eine positive Sägezahnspannung anlegen? Dann würde man z.B. 100mal pro Sekunde das ganze Farbspektrum druchgehen und hätte dan wirklich eine art Vollspektrum-Lampe!

  6. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: SoniX 09.05.12 - 11:00

    Schön wärs. Ich bin bis heute noch nicht auf LED umgestiegen, weil sies mit der Farbe einfach nicht gebacken bekommen. Da wird einem grün und blau als Warmweiss verkauft... *schauder*

  7. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: Ampel 09.05.12 - 11:14

    adba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber es gibt doch LEDs die je nach Spannung in einer anderen Farbe
    > leuchten.
    > Könnte man nicht solche LEDs nehmen und dann eine positive Sägezahnspannung
    > anlegen? Dann würde man z.B. 100mal pro Sekunde das ganze Farbspektrum
    > druchgehen und hätte dan wirklich eine art Vollspektrum-Lampe!

    Man könnte RGB Led`s nehmen die durch Spannungswechsel in verschiedenen Farben Leuchten. Nur ob Sie so Leistungsintensiv sind um einen Raum korrekt Auszuleuchten ,das Bezweifel ich eher. Zumal RGB Leds auf Mehrschichtiggen Kristallen basieren. Allein die Produktion ist schon etwas schwierig.

  8. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: Insomnia88 09.05.12 - 13:06

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön wärs. Ich bin bis heute noch nicht auf LED umgestiegen, weil sies mit
    > der Farbe einfach nicht gebacken bekommen. Da wird einem grün und blau als
    > Warmweiss verkauft... *schauder*

    Und ich habe bei mir an der Decke 4 stromsparende LED-Lampen hängen, die alle ein angenehmes warmweiss abstrahlen … Iwas machst du also falsch ;D

  9. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: SoniX 09.05.12 - 14:40

    Naja ich hab einfach keinen Bock mir vor dem Kauf etliche Foren, Testberichte was auch immer durchzulesen, zu vergleichen und mir dann einen Händler zu suchen der das gewünschte Produkt auch führt. Ich will in den Laden gehen und mich darauf verlassen können dass die Angabe auf der Verpackung auch stimmen. Wenn da Warmweiss und entsprechend 40Watt Glühbirne steht will ich dann keine blaue oder grüne Funze da hängen haben die gerade so hell wie eine Kerze ist. Ist mir inzwischen schon so oft passiert, dass ich wieder Halogenspots reingeschraubt habe. Günstig und gutes Licht. Kann man nichts falsch machen. Vll in ein paar Jahren mal wieder ein LED Versuch.

  10. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: Eheran 09.05.12 - 15:14

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:LED_weiss_P_blau.svg&filetimestamp=20100929070019
    Ist das etwa kein breitbandiges Spektrum?
    Die Verringerte Strahlungsleistung um 475nm wird bei wärmeren Varianten nochmal verkleinert.
    Seite 3, ganz oben:
    http://www.led-tech.de/produkt-pdf/cree/XLampXM-L.pdf

    Wie man auf sowas kommt:
    "Die Dinger haben prinzipbedingt (fast) Strich-Spektren."
    Ist mir daher auch schleierhaft.

    Ansonsten rate ich euch zu einfach mal Halogen-metalldampflampen.
    Mit Brennern mit Farbtemperatur 942 (Farbwiedergabeindex >90 mit 4200K) habt ihr nichtnur die extreme Effizenz wie LED's und auch deren Lebensdauer sondern zusätzlich eine "perfekte" Farbwiedergabe.
    Bei eBay gehen die recht günstig weg.
    Ein neuer 400W Strahler kostet nur 100¤, bringt so viel Licht wie ein 2kW (!) Halogenstrahler und hält Jahre im Dauerbetrieb.

  11. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: Technikfreak 09.05.12 - 15:35

    Ampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kazhar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Im Inneren steckt dann eine Weiße Led. Man
    > muss aber auch hier Berücksichtigen das ein Glühender Wolfram Faden eher
    > eine Heizquelle anstelle eine Lichtquelle ist.

    Aha, und deshalb gibt es LEDs bei denen man die Farbe wechseln kann.
    Ueberlege mal.
    Und in den Glühlampen ist schon lange kein Wolfram-Faden mehr drinnen...
    und natürliches Licht ist nun mal warm. Schon mal in der Sonne gelegen?

  12. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: TobiTobsenHB 09.05.12 - 15:47

    Es gibt gute Farbwerte bei LEDs. Die Lampen kosten aber auch eine Menge. Trotzdem lohnt es sich noch. Philips ist besonders zu beachten.

  13. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: Technikfreak 09.05.12 - 15:49

    adba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Replay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Aber es gibt doch LEDs die je nach Spannung in einer anderen Farbe
    > leuchten.
    > Könnte man nicht solche LEDs nehmen und dann eine positive Sägezahnspannung
    > anlegen? Dann würde man z.B. 100mal pro Sekunde das ganze Farbspektrum
    > druchgehen und hätte dan wirklich eine art Vollspektrum-Lampe!
    Träum weiter. Uebrigens sind Power_Leds, die in den Lampen verbaut sind, nicht vergleichbar mit herkömmlichen LEDs. Tatsächlich gibt es die Methode, dass man verschiedene LEDs mischt und so eine weisse LED erhält. Aber wie die häufigste LED-Herstellung erfolgt, das kannst du unter Wikipedia selber nachlesen. Dort ist es nämlich sehr gut beschrieben.

  14. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: Eheran 09.05.12 - 16:09

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und in den Glühlampen ist schon lange kein Wolfram-Faden mehr drinnen...
    > und natürliches Licht ist nun mal warm. Schon mal in der Sonne gelegen?

    Ach, ist da wohl seit neustem Fantastium drin als Glühfaden?
    Natürliches Licht - was ist überhaupt natürlich und was unnatürlich?
    Die Sonnenstrahlen ist vorallem deshalb warm, weil sie über 1kW/m² auf den Erdboden bringt!
    Also weit über 1kW reine Strahlungsenergie pro m².
    Dagegen hat so eine Raumbeleuchtung nur wenige Watt reine Strahlungsenergie - für den gesamten Raum.
    Wenn du deinen Finger mal über eine 10W Cree hälst wird es ebenfalls durch die Strahlung warm.
    Schade, dass es hier so sehr an m.M.n. Allgemeinbildung mangelt.
    Darunter verstehe ich übrigens nicht, die Bigbrother kandidaten aufzählen zu können.
    Vielmehr die grundlegenden Gesetze und Zusammenhänge unserer Welt zu verstehen.
    Solche Aussagen zeugen leider nicht von einem solchen Verständniss.

  15. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: SoniX 09.05.12 - 16:11

    Also das Spektrum hat doch sehr viel blau und wenig rot. Ist dann wieder kein warmes Licht sondern kalt blaues.

    Auch habe ich nie gesagt, dass LEDs nur schmalbandiges Spektrum haben.
    Mir passt die Farbe nicht von allen bisher gekauften und auch die Helligkeit war viel zu gering. Aber ich weiß dass es gute LEDs gibt, habe eine in ner Taschenlampe. Die hat nicht umsonst ein Warnzeichen "Laser" drauf. Die is Scheisshell und hat ein super Weiss.

    Finde ich nur noch verstörender warum das eine Taschenlampe bei Batteriebetrieb zustandebringt, aber ich noch keine LED erhalten habe die das bei 230V schafft....

  16. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: SoniX 09.05.12 - 16:16

    Klar doch Fantasium! Was denn sonst :)

    Fantasium macht dreimal so viel Licht wie aus einer Steckdose kommt ;-P

    So genug "Wissen" für heute rausgehauen.

  17. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: iMattView 09.05.12 - 20:09

    das kann ich dir sagen
    deine schöne taschenlampe ist fokusiert, sprich das licht ist gebündelt (darum aus das laser zeichen), ein glühbirnenersatz muss aber in alle richtungen leuchten.
    Ausserdem ist batteriebetrieb für led ein segen, da die dinger mit gleichstrom funktionieren und viel weniger elektronik verbaut werden muss als bei bulps.

    was die farbe angeht, was super weiss ist ist doch eher geschmacksache, sonnenlicht hat ca 5000K, glühbirnen ca. 3000K
    LED gibt es von 2500K (ziemlich gelb) bis mindestens 10000K (ziemlich blau) wobei die effizientesten die ich kenne so um die 7000K sind

  18. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: Technikfreak 09.05.12 - 20:20

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technikfreak schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Natürliches Licht - was ist überhaupt natürlich und was unnatürlich?
    > Die Sonnenstrahlen ist vorallem deshalb warm, weil sie über 1kW/m² auf den
    > Erdboden bringt!
    > Also weit über 1kW reine Strahlungsenergie pro m².
    Bitte schreib nicht solche Halbwahrheiten.
    Schon mal etwas von Absorbation, Reflexion und Transparenz gehört?
    Wenn ja, dann wird dir einleuchten, dass die Sonne nur soviel Energie durch
    die Atmosphäre bringt, wie es die Wolken zulassen. Und es wird soviel Energie
    absorbiert, wie es die Reflexion der Oberläche zulässt. So gesehen ist dein
    Satz oben einfach billig und falsch.
    Aber darauf wollte ich eigentlich gar nicht raus... Hast du schon mal an Tageslicht ein Buch gelesen? Ich finde das höchst unangehm hell. Und genau gleich unangenehm finde ich die kaltweissen LED-Lichter.

    > Dagegen hat so eine Raumbeleuchtung nur wenige Watt reine Strahlungsenergie
    > Wenn du deinen Finger mal über eine 10W Cree hälst wird es ebenfalls durch
    > die Strahlung warm.
    Es kommt auf die Strahlungsfrequenz und auf die Abstrahlleistung an und auf das Zielobjekt wie stark sich etwas erwärmen kann. Und ein helles Licht heisst nicht, dass auch wirklich viel Wärme produziert werden muss, respektive ein weniger helles Licht kann sogar wärmer wirken, -> Wärmestrahlung / Infrarot etc.
    So ein Forum ist der falsche Ort um Meinungsverschiedenheiten auszutauschen, aber vielleicht solltest du dich klarer äussern, wenn du schon solche Aussagen hier machen möchtest.

  19. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: SoniX 09.05.12 - 20:48

    Ich bin tatsächlich auf die Leiter geklettert und habe die Taschenlampe neben den LED spot gehalten. Die Taschenlampe war nichtnur einige Male heller sonder hatte auch noch einen breiteren Kegel *g

    Farbtemperatur... Hmmm....
    Wenns nach dem geht dann sind Halogenspots mein Liebling.

  20. Re: Wie sieht das Farbspektrum aus?

    Autor: Raumzeitkrümmer 09.05.12 - 21:48

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a9/RGB-SMD-LED.jpg

    Hier sieht man die drei Farben, die zusammen Weiß ergeben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig
  2. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  3. Universität Passau, Passau
  4. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Hero für 44€ und G903 für 79€ und diverse TV-, Audio-, Computer- und...
  2. (heute u. a. Samsung-TVs der RU8009-Reihe und Gaming-Stühle)
  3. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  4. 79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

  1. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
    Lufttaxi
    Volocopter hebt in Stuttgart ab

    In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

  2. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
    Pixel
    Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

    Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.

  3. Wikileaks: Assange kommt nicht frei
    Wikileaks
    Assange kommt nicht frei

    Eigentlich endet Julian Assanges Freiheitsstrafe am 22. September. Eine Richterin entschied jedoch, dass er auch nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe im Gefängnis bleiben muss.


  1. 15:47

  2. 15:11

  3. 14:49

  4. 13:52

  5. 13:25

  6. 12:52

  7. 08:30

  8. 18:01