1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gedankenlesen: Mensch steuert…

Gedankenlesen: Mensch steuert Rattenschwanz mit Hirnwellen

US-Wissenschaftler haben das Gehirn eines Menschen mit dem einer Ratte vernetzt. Künftig wollen sie die Kommunikation von einem menschlichen Gehirn zu einem anderen ermöglichen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Gamer 2

    z3rk3n | 08.04.13 14:49 09.04.13 09:02

  2. "zwei Menschen mit einem solchen System zu vernetzen." 7

    Neuro-Chef | 05.04.13 19:30 08.04.13 16:46

  3. Meine Frau 2

    !amused | 08.04.13 01:28 08.04.13 11:00

  4. perverser scheiss 10

    Anonymer Nutzer | 06.04.13 09:56 08.04.13 10:25

  5. Pure binäre Übertragung? 2

    Frankenwein | 07.04.13 18:48 08.04.13 00:25

  6. Tierschutz? 19

    razer | 05.04.13 19:23 07.04.13 18:05

  7. Mit dem Ultraschall-Skalpell im Gehirn rumgestochert 2

    NeverDefeated | 06.04.13 03:50 06.04.13 17:22

  8. Na da eiß man doch, wo die Reise hingeht... 2

    senfsaat | 06.04.13 01:23 06.04.13 15:30

  9. Ich will aber nicht, dass meine Gedanken gelesen werden. Die will ich für mich behalten. (kwT) 3

    Spaghetticode | 05.04.13 18:47 06.04.13 01:01

  10. Im wahrsten Sinne des Wortes schwanzgesteuert 1

    guckenpockel | 05.04.13 23:16 05.04.13 23:16

  11. Gruselig 2

    Qvieo | 05.04.13 18:57 05.04.13 19:52

  12. Wird sie doch garnicht! 2

    Eheran | 05.04.13 18:54 05.04.13 18:58

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg
  2. Fressnapf Holding SE, Krefeld
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GeForce RTX 3070 Twin Edge OC WHITE für 799€)
  2. mit 276,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bestandsdatenauskunft: Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten
Bestandsdatenauskunft
Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten

Der Bundestag muss nach einem Gerichtsurteil die Bestandsdatenauskunft neu regeln. Doch Experten beklagen ein "absurdes Komplexitätsniveau".
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verwaltung und KI Deutschland verschläft laut BDI-Präsident Digitalisierung
  2. Elektronische Beweise Europaparlament fordert Vetorecht bei Datenabfrage
  3. Datenschutz Google und Apple verbieten Tracking mit X-Mode-Code

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
    IT-Security outsourcen
    Besser als gar keine Sicherheit

    Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
    Von Boris Mayer

    1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
    2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
    3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack