1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gedankenlesen: Mensch steuert…

perverser scheiss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. perverser scheiss

    Autor: Anonymer Nutzer 06.04.13 - 09:56

    forschung ist ja ne tolle sache, aber das argument, man könne mit den erkenntnissen irgendwann einmal gelähmten wieder das laufen beibringen oder ähnliches, rechtfertigt m.e. nicht jedes mittel.

    ja es gibt menschen denen geholfen werden möchte, aber es gibt auch tierisches leben das geachtet werden sollte.

    wie sehr wird dem leben ethisch und moralisch geholfen, wenn auf der anderen seite leben produziert wird, das dann wieder vernichtet wird?

    man sollte tierversuche auf ein absolutes minimum reduzieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.13 09:57 durch McNoise.

  2. Re: perverser scheiss

    Autor: muggi 06.04.13 - 10:57

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > forschung ist ja ne tolle sache, aber das argument, man könne mit den
    > erkenntnissen irgendwann einmal gelähmten wieder das laufen beibringen oder
    > ähnliches, rechtfertigt m.e. nicht jedes mittel.
    >
    > ja es gibt menschen denen geholfen werden möchte, aber es gibt auch
    > tierisches leben das geachtet werden sollte.
    >
    > wie sehr wird dem leben ethisch und moralisch geholfen, wenn auf der
    > anderen seite leben produziert wird, das dann wieder vernichtet wird?
    >
    > man sollte tierversuche auf ein absolutes minimum reduzieren.

    Du hast den Text aber schon zu Ende gelesen, oder?

  3. Re: perverser scheiss

    Autor: Zaphod 06.04.13 - 13:50

    Ich bin aber auch der Meinung, dass sich die Jungs die Elektroden gefälligst gegenseitig an oder in die Köpfe stecken sollten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.13 13:52 durch Zaphod.

  4. Re: perverser scheiss

    Autor: Tsh1298 06.04.13 - 17:21

    Ich seh da kein ethisches Problem. Da finde ich Tierversuche wegen Make-Up oder so einen Kram wesentlich schlimmer als eine Ratte zu Narkotisieren und Hirnregionen mit Ultraschall anzuregen.

    Und wo wir gerade dabei sind, wo bleibt die Ethik bei Lederherstellung für Möbel oder Kleidung? Oder die Ethik bei Massentierhaltungen zur Fleischgewinnung? Hmm...?

  5. Re: perverser scheiss

    Autor: cry88 07.04.13 - 01:04

    Zaphod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin aber auch der Meinung, dass sich die Jungs die Elektroden
    > gefälligst gegenseitig an oder in die Köpfe stecken sollten.

    Pff, daran bist du doch selber schuld. Aktuell verbieten das unsere Gesetze, aber es steht dir frei dich für entsprechende Gesetzesänderungen stark zu machen.

  6. full ack (kt)

    Autor: miauwww 07.04.13 - 18:15

    nix

  7. Re: full ack (kt)

    Autor: supermulti 08.04.13 - 00:31

    Klar ist das Tierquälerei.
    Würden wahrscheinlich nichtmal die Forscher bestreiten.

    Es sprechen aber viele Gründe für die Verwendung der Ratten.
    1. Es sind Säugetiere.
    2. Ratten werden allgemein (zumindest in unserer Kultur) verabscheut.
    3. Sind definitiv nicht vom Aussterben bedroht.

    Fazit: Rattenquälerei ist ein vertretbares Übel im Zeichen der Forschung.

  8. Re: full ack (kt)

    Autor: i<3Nerds 08.04.13 - 08:07

    In anbetracht der Tatsache, dass wir ohnehin genug Mist mit unseren Tieren anstellen (sei es schlachten für Textilien oder Nahrung, oder einfach die allgemeine Haltung von Tieren - Auch HAUSTIERE sind prinzipiell ein Argument GEGEN der Natur des Tieres) ist es mir völlig und absolut "scheiss" egal was mit diesen Ratten passiert..

    Quälerei ist es schonmal überhaupt nicht.
    Diese beginnt erst wenn das Tier etwas davon mitbekommt.
    Oder wurdet ihr schonmal nakotisiert und habt anschließend nach einer OP euren Arzt deswegen verklakt - einfach nur weil er in euch Rumgepopelt hat???

    Solang Forscher es nur an Tieren herumexperimentieren ists mir völlig Wurst - Etisch gesehen (jaaaa liebe Fleischfresser und Pelzliebhaber, Haustierhalter usw.!) haben wir ohnehin nicht mehr das Recht uns über "Tierquälerei" zu beklagen

  9. los zurück in die Steinzeit mit dir...

    Autor: DER GORF 08.04.13 - 09:26

    o_O

    Wirklich, wenn du so leben willst, in Indien gibts ein paar gurus die sitzen nur bewegungslos unter bäumen und tun sonst nichts weil sie Angst haben sie könnten irgendwas zertreten wenn sie sich bewegen... -.-

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  10. Re: full ack (kt)

    Autor: cry88 08.04.13 - 10:25

    supermulti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar ist das Tierquälerei.
    > Würden wahrscheinlich nichtmal die Forscher bestreiten.

    Es ist keine Quälerei wenn man davon nichts mitbekommt. Denn man empfindet keinerlei Qualen. Logisch, oder? Wenn das Opfer eines Folterknechts bewusstlos wird, kann er auch erstmal Mittagspause machen.

    > Ratten werden allgemein (zumindest in unserer Kultur) verabscheut.

    1. Nutzt kein Forscher die Tiere aus diesem Grund
    2. Ratten sind beliebte Haustiere. Sie haben sehr viele Vorteile insbesondere gegenüber Hamstern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. Universität Hamburg, Hamburg
  4. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€ (PS4 und Xbox One)
  2. (u. a. Need for Speed: Heat Deluxe Edition für 31,99€, FIFA 20 für 20,99€, Madden NFL 20...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test: Die Letzten ihrer Art
Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test
Die Letzten ihrer Art

Noch einmal 14 nm und Skylake-Architektur: Intel holt alles aus der CPU-Technik heraus, was 250 Watt rein für die CPU bedeutet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher
  2. Comet Lake S Intel tritt mit 250-Watt-Boost und zehn Kernen an
  3. Core i7-10875H im Test Comet Lake glüht nur auf einem Kern

Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display