1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gegen Drohnen: US-Marine stattet…

Frieden schaffen ohne Waffen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: Mopsmelder500 07.03.14 - 12:27

    Wie wäre es mit 100 Million Schulbücher ohne religiösen und politischem Inhalt für den "Feind" und dem ender der Unterstützung div. Diktatoren

    Ansonst rüste ich meinen Käfer jetzt mit einem Hallogenstrahler aus, dann gibt mir keiner mehr Lichthupe.

  2. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: feierabend 07.03.14 - 12:35

    Häää?

  3. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: MasterKeule 07.03.14 - 12:35

    +1

    Besonders die USA gibt mir regelmäßig einen Brechreiz.

  4. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: Kampfmelone 07.03.14 - 12:45

    Und dann hören alle auf einen Schlag auf für ihre Interessen zu kämpfen.
    Sind ja nur "Diktatoren" und "Terroristen" die hier Unruhe auf der sonst so friedlichen Welt verbreiten.
    Wer ist der "Feind"? Alle sind Feind, man muss nur aus der richtigen Perspektive schauen.

  5. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: PatrickSchlegel 07.03.14 - 12:47

    Rund 1600 Jahre altes Sprichwort "Si vis pacem para bellum" so schnell aendern sich die Menschen nicht.

  6. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: Anonymer Nutzer 07.03.14 - 13:11

    Menschen werden immer einen Grund finden einen anderen nicht zu mögen.
    Wir können unsere Individualität nicht zerstören.
    Es wird aber trotzdem irgendwann die Zeit kommen, in der die Menschheit so verbreitet ist dass echte Kriege nicht mehr möglich sind.
    Sorgen müssen wir uns eher nicht versklavt zu werden von irgend einer"Elite".

  7. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: jonesserver 07.03.14 - 13:15

    Nur weil man einander nicht mag, muss man sich trotzdem nicht gegenseitig die Fresse polieren.

    Und ich maße mir mal an zu behaupten dass gerade wir die nichts von Krieg und Gewalt halten zu einer Elite gehören. Wenn man genug Verstand im Kopf hat, Ausseinandersetzungen zu vermeiden, hat man es wesentlich leichter im Leben als alle anderen.

  8. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: Phreeze 07.03.14 - 13:50

    MasterKeule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    >
    > Besonders die USA gibt mir regelmäßig einen Brechreiz.

    Besser wär: 100 Millionen für Schulbücher ohne Religion und G-Sus für die USA...bei sich selbst anfangen müssten die mal. Die glauben doch auch alle ein Gott würden ihnen täglich Brot bringen...

  9. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: Guardian 07.03.14 - 14:11

    Dann schaff mal Alles unterhalb und Östlich von Europa ab :)

    Dann hast du keinen krieg mehr

  10. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: narfomat 07.03.14 - 14:29

    achja? und deutschland war in afghanistan nicht aktiv am krieg beteiligt? immer schön erst mal vor der eigenen haustür kehren. wenn du jetzt in der schweiz leben würdest könntest du den spruch (halbwegs) guten gewissens bringen, so eher nicht...

  11. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: idk 07.03.14 - 14:35

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen werden immer einen Grund finden einen anderen nicht zu mögen.
    > Wir können unsere Individualität nicht zerstören.

    Und dann? Ich mochte auch schon einige meiner Vorgesetzten nicht, aber deswegen hab ich ihnen noch keine aufs Maul gegeben.

    Das Eine hat mMn nichts mit dem anderen zu tun.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.14 14:36 durch idk.

  12. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: Guardian 07.03.14 - 15:25

    Und warum sind wir da unten?

    Um den Kriegstreibern (den Afghanen) zu zeigen, dass es nur tot und elend bringt westliche Länder ohne grund anzugreifen

  13. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: Gl3b 07.03.14 - 16:51

    Genau. Wer denkt das Kriege geführt werden nur weil man sich nicht mag, der kauft auch seine Milchschnitte wegen der Extraportion Milch.

    Das Leben geht weiter und kümmert sich weder um Zeit, noch um Raum

  14. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: violator 07.03.14 - 20:27

    Für den Frieden braucht man immer zwei Leute.
    Für Krieg nur einen.

  15. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: m9898 07.03.14 - 21:01

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum sind wir da unten?
    >
    > Um den Kriegstreibern (den Afghanen) zu zeigen, dass es nur tot und elend
    > bringt westliche Länder ohne grund anzugreifen

    Autsch. Wie war das noch mit keine Ahnung und so?
    Und dass die Europäer verglichen mit der restlichen Welt alle so intelligent und zivilisiert sein sollen könnte fast ein Zitat von unserem guten, alten Führer sein...

    Ich habe übrigens bis vor zwei Jahren für fünf Jahre in ein paar verschiedenen Groß- und Kleinstädten im Iran gelebt. Dabei habe ich mich doch immer wieder gefragt, wo denn die ganzen brutalen Militärs, Terroristen, Menschenrechtsverletzungen und Atomwaffen sein sollen. Man lebt dort anders als hier, aber keineswegs schlechter.
    Aber sicher trieben es die letzten Regierungen dort mit dem offiziellen "Anti-Amerika und Israel Tag" und anderen Aktionen zu weit.

  16. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: TheBigLou13 08.03.14 - 08:06

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mit 100 Million Schulbücher ohne religiösen und politischem
    > Inhalt für den "Feind" und dem ender der Unterstützung div. Diktatoren
    >
    > Ansonst rüste ich meinen Käfer jetzt mit einem Hallogenstrahler aus, dann
    > gibt mir keiner mehr Lichthupe.


    Wie wäre es wenn man kriege in Spielen austragen würde?
    Sagen wir ein ausgeglichenes StarCraft2 Spiel - oder Command & Conquer - oder vergleichbares.
    Jedes Land trainiert einen Monat und danach spielen sie eine entscheidene "Schlacht" um alles, vom rest der Welt abgesegnet, und der Gewinner erhält die vorher festgelegten rechte (sei es übergabe von Öl oder was auch immer) - sollte sich verlorenes Land weigern wird es vom Rest der Welt verstoßen bis es den Schulden nachkommt - verstoßen würde dann bedeuten, dass allgemeine neue Kriegsregeln in kraft treten würden, welche zum beispiel lauten, dass sie vom Internet ausgeschlossen werden, keine Satelitenverbindungen mehr zugelassen bekommen, keinerlei importe/Strom/... bekommen und so weiter und sofort - natürlich müsste man diese Regeln genauestens durchdenken und festlegen - aber sowas fände ich um Welten besser als massenvernichtenden Krieg, wo einfach nur der gewinnt, der Mehr Kanonenfutter hat um die anderen Munitionslos zu machen - oder andersrum, dass ein land gewinnt weil es das andere land derartig zerstört, egal ob diese überhaupt kämpfen wollten oder nicht, dass sich keiner mehr wehren könnte, wenn er wollte - das ist einfach nur krank und nicht zeitgemäß angesichts heutiger möglichkeiten. Die Menschheit ist eine Rasse und sollte sich nicht unter ein ander killen sondern zusammenarbeiten - da hätte sie selbst mehr von - leider versteht das kaum einer oder denkt so weit.

  17. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: snboris 08.03.14 - 08:44

    TheBigLou13 schrieb:

    > Wie wäre es wenn man kriege in Spielen austragen würde?
    > Sagen wir ein ausgeglichenes StarCraft2 Spiel - oder Command & Conquer -
    > oder vergleichbares.
    > Jedes Land trainiert einen Monat und danach spielen sie eine entscheidene
    > "Schlacht" um alles, vom rest der Welt abgesegnet, und der Gewinner erhält
    > die vorher festgelegten rechte (sei es übergabe von Öl oder was auch immer)
    > - sollte sich verlorenes Land weigern wird es vom Rest der Welt verstoßen
    > bis es den Schulden nachkommt - ...

    An sich eine gute Idee. Aber wenn sich alle Länder / Nationen / Menschen irgendwann mal so einig sein sollten, daß man sich da auf Regeln und gemeinsame Durchsetzung einigen kann, dann wirds wahrscheinlich auch keine Länder oder Kriege mehr geben.

  18. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: Detox 08.03.14 - 13:39

    Nur das nördlich der Alpen, alle Kolonialmächte und Weltkriegsprotagonisten sitzen und deren Armeen überall auf der Welt verstreut sind zur Sicherung von Rohstoffwegen. Komische Wahrnehmung!

  19. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: Baron Ünderbheit 08.03.14 - 23:03

    Das Imperium schlägt wohl zurück.
    Der Todesstern war ja leider zu teuer...

  20. Re: Frieden schaffen ohne Waffen

    Autor: der_Volker 10.03.14 - 09:19

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mit 100 Million Schulbücher ohne religiösen und politischem
    > Inhalt für den "Feind" und dem ender der Unterstützung div. Diktatoren
    >

    Im Moment haben wir wieder eine Menge ungedienter Politiker die es nicht abwarten können mehr Soldaten in Kampfeinsätze zu schicken.

    Ich glaube den Friedensbewegten seit dem Rot-Grünen Krieg in Jugoslawien nicht mehr so ganz ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Integration Architekt (m/w/d) Boomi & Microsoft Azure
    Cegeka Deutschland GmbH, Köln
  2. Specialist (m/w/d) Management Systems
    BSH Hausgeräte GmbH, München
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 FO
    Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  4. Applikationsmanager (w/m/d) mit Schwerpunkt SAP|PM und CS
    Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Rocksmith für 8,99€, Star Trek Bridge Crew für 9,50€, Tales of Berseria für 6,99€)
  2. 56,99€ (Bestpreis)
  3. 21,99
  4. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
Indiegames-Entwicklung
Was dieser Saftladen besser macht als andere

Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
  2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt

Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
Ratchet & Clank Rift Apart im Test
Der fast perfekte Sommer-Shooter

Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
Von Peter Steinlechner

  1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
  2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun