Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gibson Firebird X: Hightech…

Spielzeug

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielzeug

    Autor: Keridalspidialose 29.09.11 - 20:44

    Sicherlich wird es das eine oder andere experimentelle Musikstück geben bei dem das Gerät zu Recht zum Einsatz kommt.

    Aber irgendwie ist das doch nur Schnickes. Für gute Musik reichen dennoch normale Instrumente und ein paar alte Männer:

    http://www.youtube.com/watch?v=EZ2kxmt2bZo

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.11 20:49 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Spielzeug

    Autor: Tiggr 30.09.11 - 00:12

    >Aber irgendwie ist das doch nur Schnickes. Für gute Musik reichen dennoch normale
    >Instrumente und ein paar alte Männer:
    >
    > http://www.youtube.com/watch?v=EZ2kxmt2bZo

    +1

  3. Re: Spielzeug

    Autor: abcdewi 30.09.11 - 03:15

    Gitarristen legen großen Wert auf Tradition und auf gute und bewährte alte Sachen. Selbst Transistoramps haben sich nicht durchgesetzt. Es ist besser eine Gitarre und einen Amp zu haben der einen bestimmten Sound besonders gut kann anstatt so ein Wunderding das nichts so richtig gut kann.

  4. Re: Spielzeug

    Autor: Neko-chan 30.09.11 - 07:35

    Ich persönlich liebe ja sowieso den Klang der klassischen Instrumente. Alles was zu sehr technisiert wurde, klingt irgendwie etwas seltsam.

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  5. Transistor-Amps klingen halt wesentlich schlechter.

    Autor: fratze123 30.09.11 - 09:43

    Das hat nix mit Tradition zu tun. Ich habe jahrelang verschiedene Transistorverstärker gespielt. Ohne Simulation (z.B. V-Amp) klingen die (fast) alle ziemlich scheisse.

    Wenn man rocken will, braucht man Röhre!
    Letztlich ist man ja mit Transistor + Effekt auch irgendwann beim gleichen Preis.

  6. Re: Spielzeug

    Autor: fratze123 30.09.11 - 09:44

    seit wann gilt ne e-gitarre als "klassisches" instrument? :)

  7. Re: Transistor-Amps klingen halt wesentlich schlechter.

    Autor: trollwiesenverschieber 30.09.11 - 09:57

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Simulation (z.B. V-Amp) klingen die
    > (fast) alle ziemlich scheisse.

    Hehe - ich wette, daß die sogar mit V-Amp scheisse klingen. Der Behringer V-Amp ist ja nicht unbedingt das NonPlusUltra bei den Effekten.

    Ich habe einige Jahre einen Line6 Spider Halfstack gespielt - da brauchte ich wirklich keine Röhre mit all ihren Nebenerscheinungen/-Geräuschen.

    Aber das ist reine Glaubensfrage. Und da ist auch viel Voodoo dabei.

    Ich spiele jetzt meine Bässe über ein Markbass-Stack und wundere mich z.B. über die Ampeg-Puristen mit 30kg-Head und 100kg-Kühlschrank.
    Muß aber jeder selbst wissen, ob er sich das Geschleppe antut.

    -----------------------------------------------------------------------
    Lalalalalala!!!!

  8. Re: Transistor-Amps klingen halt wesentlich schlechter.

    Autor: trollwiesenverschieber 30.09.11 - 10:04

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man rocken will, braucht man Röhre!

    Und eine Spanplattengitarre!

    *duckundweg*

    -----------------------------------------------------------------------
    Lalalalalala!!!!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IP Dynamics GmbH, Mitte Deutschland
  2. ista International GmbH, Essen
  3. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 3,99€ statt 19,99€
  3. 3,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17