1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gigafactory Berlin: Neue…

"Tesla gemeinsam verhindern"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Tesla gemeinsam verhindern"

    Autor: Bermuda.06 26.08.21 - 17:32

    Das was im Titelbild steht zeigt sehr deutlich was die Intention ist. Es geht nicht um Umweltschutz, nicht um Anwohner oder sonst irgendwas.

    Wenn es darum ginge würde man Lösungen fordern und finden.

    Es geht hier einfach nur darum, dagegen zu sein. Man möchte Elon Musk einen Streich spielen auf Kosten der Zukunftsfähigkeit des Standorts Deutschland.

    Ein international aufgestelltes Unternehmen kann Deutschland als Produktionsstandort kaum noch ernsthaft in Erwägung ziehen. Warum sollte man in DE produzieren wollen, außer wenn die Regierung so viel Geld als Subventionen locker macht, dass man dieses unmoralische Angebot nicht ablehnen kann.

  2. Re: "Tesla gemeinsam verhindern"

    Autor: NobodZ 27.08.21 - 12:33

    Bermuda.06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das was im Titelbild steht zeigt sehr deutlich was die Intention ist. Es
    > geht nicht um Umweltschutz, nicht um Anwohner oder sonst irgendwas.
    >
    > Wenn es darum ginge würde man Lösungen fordern und finden.
    >
    > Es geht hier einfach nur darum, dagegen zu sein. Man möchte Elon Musk einen
    > Streich spielen auf Kosten der Zukunftsfähigkeit des Standorts Deutschland.
    >
    > Ein international aufgestelltes Unternehmen kann Deutschland als
    > Produktionsstandort kaum noch ernsthaft in Erwägung ziehen. Warum sollte
    > man in DE produzieren wollen, außer wenn die Regierung so viel Geld als
    > Subventionen locker macht, dass man dieses unmoralische Angebot nicht
    > ablehnen kann.

    Es geht darum, das es Tesla ist.
    Welche zum einen eine ausländische Firma ist, ( was für manche allein schon reicht )
    und dann noch ein Autobauer, der heiligen Kuh im Land der Dichter und nicht Denker.
    Obendrein der, der die Elektromobilität vorranschiebt und den germanOverEngeneerd Diesel elemenieren will, bzw. wird.

    Mit dem vormals geplanten BMW Werk hätte es nicht im Ansatz solch einen widerstand gegeben.
    Kein Hahn kräht nach dem Wasserverbrauch z.B. umliegender Kraftwerke, wohlgemerkt eben Fossiler, das ist egal. Den selben Widerstand für einen Plantagen "Wald" hätte es mal zusätzlich beim Hambacherforst gebraucht.

    Weil schon beim Namen benannt, Musk ist ein Problemlöser Typ, auch mit dem Genehmigungsprozedure werden die fertig werden. Und weil Tesla dann ja auch einmal in Deutschland produziert, ist dann ja die ( gefühlte ) Qualität top...

  3. Re: "Tesla gemeinsam verhindern"

    Autor: Trockenobst 27.08.21 - 16:15

    Bermuda.06 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht hier einfach nur darum, dagegen zu sein. Man möchte Elon Musk einen
    > Streich spielen auf Kosten der Zukunftsfähigkeit des Standorts Deutschland.

    Wer etwas im Netz sucht, wird feststellen dass vier oder fünf Fabriken in der Gegend einen höheren Wasserverbrauch als Tesla haben. Warum veröffentlicht das Land nicht diese Liste? Eine ganze Menge der Eingaben sind hastiges Concern-Trolling, nichts fundamentales.

    Wenn Brandenburg zu wenig Wasser hat, so erst vor kurzem im Ersten, sollte man die in der Schublade liegenden Pläne der Kanalumleitung von bayerischen Flüssen angehen. Dann hat man das Problem systemisch gelöst, nicht durch "Elon geht mir auf die Nerven" Idiotie.

  4. Re: "Tesla gemeinsam verhindern"

    Autor: golus 27.08.21 - 20:48

    aber, warum sollte man in D fremde Autos produzieren, wenn es doch mind. 3 "Super"-Marken gibt? Die haben es doch immer mit uns ehrlich gemeint! Meine Kinder sperren auch andere aus ihrem Sandkasten aus.

  5. Re: "Tesla gemeinsam verhindern"

    Autor: thinksimple 27.08.21 - 20:58

    NobodZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bermuda.06 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das was im Titelbild steht zeigt sehr deutlich was die Intention ist. Es
    > > geht nicht um Umweltschutz, nicht um Anwohner oder sonst irgendwas.
    > >
    > > Wenn es darum ginge würde man Lösungen fordern und finden.
    > >
    > > Es geht hier einfach nur darum, dagegen zu sein. Man möchte Elon Musk
    > einen
    > > Streich spielen auf Kosten der Zukunftsfähigkeit des Standorts
    > Deutschland.
    > >
    > >
    > > Ein international aufgestelltes Unternehmen kann Deutschland als
    > > Produktionsstandort kaum noch ernsthaft in Erwägung ziehen. Warum sollte
    > > man in DE produzieren wollen, außer wenn die Regierung so viel Geld als
    > > Subventionen locker macht, dass man dieses unmoralische Angebot nicht
    > > ablehnen kann.
    >
    > Es geht darum, das es Tesla ist.
    > Welche zum einen eine ausländische Firma ist, ( was für manche allein
    > schon reicht )
    > und dann noch ein Autobauer, der heiligen Kuh im Land der Dichter und nicht
    > Denker.
    > Obendrein der, der die Elektromobilität vorranschiebt und den
    > germanOverEngeneerd Diesel elemenieren will, bzw. wird.
    >
    > Mit dem vormals geplanten BMW Werk hätte es nicht im Ansatz solch einen
    > widerstand gegeben.
    > Kein Hahn kräht nach dem Wasserverbrauch z.B. umliegender Kraftwerke,
    > wohlgemerkt eben Fossiler, das ist egal. Den selben Widerstand für einen
    > Plantagen "Wald" hätte es mal zusätzlich beim Hambacherforst gebraucht.
    >
    > Weil schon beim Namen benannt, Musk ist ein Problemlöser Typ, auch mit dem
    > Genehmigungsprozedure werden die fertig werden. Und weil Tesla dann ja auch
    > einmal in Deutschland produziert, ist dann ja die ( gefühlte ) Qualität
    > top...


    Der Widerstand im Hambi kann man jetzt nicht als gering bezeichnen ...
    Und vor 20 Jahren wars ein wenig anders wie heute....

    Heute wird gegen alles und jeden gemeckert...
    Hier ja auch....
    Tesla toll VW kagge,
    VW toll Tesla kagge..
    Usw usf....

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Manager / Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Dr. Becker Burg-Klinik, Dermbach
  2. Software Architect (w/m/d)
    Analytik Jena GmbH, Jena
  3. Fullstack-Entwickler*in Dokumentenmanagement
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  4. Change und Release Manager (m/w/d)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de