1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GoCycle GXi: E-Faltfahrrad mit…

Radwege auf Bahnsteigen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Radwege auf Bahnsteigen?

    Autor: Olliar 13.09.19 - 13:07

    Ich meine ja: Wenn sich das durchsetzt wird es eng auf den heutigen Bahnsteigen und man darf sein "Schtäzchen" hunderte Meter schieben oder tragen....nix mit fahren...

  2. Re: Radwege auf Bahnsteigen?

    Autor: trapperjohn 13.09.19 - 13:10

    Olliar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine ja: Wenn sich das durchsetzt wird es eng auf den heutigen
    > Bahnsteigen und man darf sein "Schtäzchen" hunderte Meter schieben oder
    > tragen....nix mit fahren...


    Versteh ich nicht? Es gibt doch schon seit ewigen Zeiten Falträder, mit denen Leute Zug fahren. Warum sollte das jetzt plötzlich ein Problem werden?

  3. Re: Radwege auf Bahnsteigen?

    Autor: Kay_Ahnung 13.09.19 - 13:13

    Olliar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine ja: Wenn sich das durchsetzt wird es eng auf den heutigen
    > Bahnsteigen und man darf sein "Schtäzchen" hunderte Meter schieben oder
    > tragen....nix mit fahren...

    ? Es wird ja in Zukunft auch nicht jeder mit dem Rad Bahnfahren, es gibt ja auch viele Leute die laufen oder davor/danach noch den Bus nehmen oder einen E-Scooter oder am Startbahnhof das Fahrrad abstellen oder am Zielbahnhof eins stehenhaben oder oder oder.

    Außerdem sind gerade die Falträder ja auch ungefaltet ziemlich klein und man kann es beim warten ja abstellen und muss es nur kurz in den Zug tragen. Übrigens habe ich wirklich selten erlebt das die Fahrradabteile in den Zügen wirklich ausgenutzt waren.

  4. Re: Radwege auf Bahnsteigen?

    Autor: Olliar 13.09.19 - 13:25

    Kay_Ahnung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Olliar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich meine ja: Wenn sich das durchsetzt wird es eng auf den heutigen
    > > Bahnsteigen und man darf sein "Schtäzchen" hunderte Meter schieben oder
    > > tragen....nix mit fahren...
    >
    > ? Es wird ja in Zukunft auch nicht jeder mit dem Rad Bahnfahren, es gibt ja
    > auch viele Leute die laufen oder davor/danach noch den Bus nehmen oder
    > einen E-Scooter oder am Startbahnhof das Fahrrad abstellen oder am
    > Zielbahnhof eins stehenhaben oder oder oder.

    Eben. Man sollte doch die durch den Bahnhof flizenden Radler von den schleichenden Fußgängern trennen.
    Und, wie gesagt, wenn es jetzt total Mode wird, werden es mehr Radnutzer werden.


    >
    > Außerdem sind gerade die Falträder ja auch ungefaltet ziemlich klein und
    > man kann es beim warten ja abstellen und muss es nur kurz in den Zug
    > tragen.

    Eben, aber wie kommst Du im Bahnhof damit von der Strasse zum Zug.
    Mit Magie?



    >Übrigens habe ich wirklich selten erlebt das die Fahrradabteile in
    > den Zügen wirklich ausgenutzt waren.

    Weshalb die Bahn auch immer weniger nimmt...

  5. Re: Radwege auf Bahnsteigen?

    Autor: Kay_Ahnung 13.09.19 - 13:57

    Olliar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kay_Ahnung schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Olliar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich meine ja: Wenn sich das durchsetzt wird es eng auf den heutigen
    > > > Bahnsteigen und man darf sein "Schtäzchen" hunderte Meter schieben
    > oder
    > > > tragen....nix mit fahren...
    > >
    > > ? Es wird ja in Zukunft auch nicht jeder mit dem Rad Bahnfahren, es gibt
    > ja
    > > auch viele Leute die laufen oder davor/danach noch den Bus nehmen oder
    > > einen E-Scooter oder am Startbahnhof das Fahrrad abstellen oder am
    > > Zielbahnhof eins stehenhaben oder oder oder.
    >
    > Eben. Man sollte doch die durch den Bahnhof flizenden Radler von den
    > schleichenden Fußgängern trennen.
    > Und, wie gesagt, wenn es jetzt total Mode wird, werden es mehr Radnutzer
    > werden.

    Wieso flizend? :) die meisten Radfahrer kommen auf den Bahnsteigen auch nicht schneller oder langsamer voran als alle anderen.
    Auch wenn es Mode wird sehe ich das Problem nicht, es wird vll auf manchen ganz engen Bahnsteigen ein Problem aber gerade klappräder sich da doch eine gute lösung und nehmen nicht mehr Platz weg als ein Koffer.

    >
    > >
    > > Außerdem sind gerade die Falträder ja auch ungefaltet ziemlich klein und
    > > man kann es beim warten ja abstellen und muss es nur kurz in den Zug
    > > tragen.
    >
    > Eben, aber wie kommst Du im Bahnhof damit von der Strasse zum Zug.
    > Mit Magie?

    Naja manche Bahnsteige erreicht man direkt von der Strasse aus, bei anderen gibt es extra Rampen und bei so ziemlich allen anderen gibt es die magische Erfindung des Fahrstuhls ;)
    Die meisten Radfahrer dich ich sehe tragen ihr Fahrrad jedoch einfach die Treppe hoch, vor allem mit Klapprädern kein Problem.

    Übrigens auch mit 18 kg ist das Klapprad nicht viel schwerer als so manches Gepäckstück was manche leute durch die Gegend schleppen.

    >
    >
    > >Übrigens habe ich wirklich selten erlebt das die Fahrradabteile in
    > > den Zügen wirklich ausgenutzt waren.
    >
    > Weshalb die Bahn auch immer weniger nimmt...

    Naja das ist ja im zweifellsfall schnell geändert, außerdem sind Fahrradabteile für Klappräder und E-Scooter auch nicht nötig.

  6. Re: Radwege auf Bahnsteigen?

    Autor: Dwalinn 13.09.19 - 15:12

    >Übrigens auch mit 18 kg ist das Klapprad nicht viel schwerer als so manches Gepäckstück was manche leute durch die Gegend schleppen.

    Sowas trägt man aber meist über die Schulter und generell nicht so häufig. 18kg ist immerhin fast ein Kasten Bier sowas trag ich nur dann in einer Hand wenn ich nicht zweimal laufen will.

  7. Re: Radwege auf Bahnsteigen?

    Autor: Kay_Ahnung 13.09.19 - 18:18

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Übrigens auch mit 18 kg ist das Klapprad nicht viel schwerer als so
    > manches Gepäckstück was manche leute durch die Gegend schleppen.
    >
    > Sowas trägt man aber meist über die Schulter und generell nicht so häufig.
    > 18kg ist immerhin fast ein Kasten Bier sowas trag ich nur dann in einer
    > Hand wenn ich nicht zweimal laufen will.

    Naja man muss es ja auch nicht lange tragen, maximal die Treppe im Bahnhof hoch und runter, wie ich oben geschrieben habe gibt es ja auch andere möglichkeiten :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Engineer (m/f/d) Java
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, ... (m/w/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. Service Manager Windows Serversysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Dresden, Ingolstadt, Leinfelden-Echterdingen
  4. Architekt (m/w/d) für den Bereich Identity und Access-Management (IAM)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterproduktion: TSMC will klimaneutral werden
Halbleiterproduktion
TSMC will klimaneutral werden

Der Chiphersteller TSMC hat angekündigt, bis 2050 seine Emissionen auf "Netto-Null" zu senken - setzt dabei aber auch auf fragwürdige Kompensationsprojekte.
Von Hanno Böck

  1. Halbleiterfertigung Intel soll mehr 3-nm-Buchungen als Apple haben
  2. Halbleiterfertigung Was TSMC in den nächsten Monaten vorhat
  3. Halbleiterfertigung AMDs Epyc produzieren sich bei TSMC selbst

Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  2. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  3. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
  2. Raumfahrt Esa und finnisches Projekt bauen einen Satelliten aus Holz
  3. Raumfahrt MEV-2 bringt Satellit neue Energie