1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikchips und Prozessoren: 2016…

Gerade einmal 18 Atome!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gerade einmal 18 Atome!

    Autor: Dünnbier 18.07.15 - 09:49

    Wenn Silizium einen Gitterparameter von etwa 5.43Å hat und wir auf 10nm runtergehen...

    Man man man. Das das überhaupt noch funktioniert bei den ganzen Phänomenen wie Elektromigration und ähnlichen Störquellen.

    Ich sag mal in 10 Jahren ist Schluss, dann müssen alternative Materialien her. Carbon nanotubes waren ja anscheinend nicht der Brüller.

    Dünnbier - Mein Name ist Programm



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.15 09:59 durch Dünnbier.

  2. Re: Gerade einmal 18 Atome!

    Autor: Sharra 18.07.15 - 13:32

    Das Ende der herkömmlichen Fertigung ist ja schon in Aussicht. "Wir" haben ja jetzt schon Probleme diese extrem kleinen Strukturen zu belichten. Erst einmal müssten dann Belichtungsanlagen her, die im noch kleineren Bereich, massentauglich arbeiten können.

    Und irgendwann ist eben ein Punkt erreicht, bei dem wir so wenige Atome, wie überhaupt möglich für einen Transistor einsetzen, und dann ist erstmal Ende. Subatomar haben wir nicht.

    Es dürfte wahrscheinlicher sein, dass wir ein anderes System entwickeln, das nicht auf Transistoren beruht. Felder wären eine Möglichkeit, aber auch davon sind wir, selbst von einem Ansatz, noch weit entfernt.

  3. Re: Gerade einmal 18 Atome!

    Autor: rick.c 19.07.15 - 00:03

    Dünnbier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Silizium einen Gitterparameter von etwa 5.43Å hat und wir auf 10nm
    > runtergehen...
    >
    > Man man man. Das das überhaupt noch funktioniert bei den ganzen Phänomenen
    > wie Elektromigration und ähnlichen Störquellen.


    Ja, die neuen Prozesse sind toll und werden immer kleiner, aber vielleicht nicht so klein wie die Marketing Angabe suggeriert.
    Beispielsweise liegt der Abstand gate-gate beim 14nm Prozess bei 42nm - und alles oben drüber ist noch wesentlich gröber (52nm aufwärts).

    Das Gate ansich ist wirklich dünn - bei FinFets sogar dünner als 14nm (dafür sind die halt wesentlich höher) - alles drumherum ist aber doch noch ganz ordentlich "groß".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung (m/w/d) IT-Strategie, Qualitätsmanagement und Entwicklungssteuerung
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. Inhouse SAP Teamleiter & SAP S / 4HANA Projektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  3. Requirement Engineer (m/w/d) für OK.CASH
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  4. Entwicklungsingenieur (m/w/d) im Bereich Maschinensoftware
    Kleemann GmbH, Göppingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,39€
  2. (u. a. New World - Standard Edition für 39,99€)
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de