Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikchips und Prozessoren: 2016…

Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Bujin 17.07.15 - 17:22

    Es geht hier doch nur darum Transistoren noch kleiner zu schrumpfen oder sehe ich das falsch? Somit gibt es weniger Energieverluste und es passt mehr auf die gleiche Fläche => Sparsamer und (Günstiger oder Leistungsfähiger).

    [IMHO] Ich persönlich bin total unbeeindruckt davon und hoffe jemand kommt mal mit einer echten Innovation in dem Bereich. Man tischt uns doch schon seit Jahrzehnten immer wieder das gleiche auf.

  2. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.07.15 - 17:34

    Ja echt langweilig diese binärtechnologie. ^^

  3. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: derats 17.07.15 - 17:34

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich bin total unbeeindruckt davon und hoffe jemand kommt mal
    > mit einer echten Innovation in dem Bereich. Man tischt uns doch schon seit
    > Jahrzehnten immer wieder das gleiche auf.

    [x] du hast dich über Halbleiterfertigung informiert.

  4. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: andi_lala 17.07.15 - 19:20

    derats schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du hast dich über Halbleiterfertigung informiert.

    Warum ist das denn bitte angekreuzt?

  5. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: derats 17.07.15 - 19:52

    andi_lala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derats schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > du hast dich über Halbleiterfertigung informiert.
    >
    > Warum ist das denn bitte angekreuzt?

    Ironie. Mal wieder Poe's Law... :D

  6. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Mixermachine 17.07.15 - 22:30

    I hope the op forgot the ironie tags ;)

    Getter und Setter testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  7. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: hubie 17.07.15 - 23:02

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht hier doch nur darum Transistoren noch kleiner zu schrumpfen oder
    > sehe ich das falsch? Somit gibt es weniger Energieverluste und es passt
    > mehr auf die gleiche Fläche => Sparsamer und (Günstiger oder
    > Leistungsfähiger).
    >
    > Ich persönlich bin total unbeeindruckt davon und hoffe jemand kommt mal
    > mit einer echten Innovation in dem Bereich. Man tischt uns doch schon seit
    > Jahrzehnten immer wieder das gleiche auf.

    Also z. B. EUV Strahlung zur Lithographie bereit zu stellen ist eine der größten technischen Herausforderungen überhaupt... soviel zu "Neues auftischen" - lol.

  8. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Bujin 18.07.15 - 01:04

    Na sicher ist es eine Herausforderung weil man bei eUV statt Linsen auf Spiegel angewiesen ist. Trotzdem ist eine kleinere Strukturbreite in meinen Augen keine Innovation oder irgendetwas worauf ich mich freuen würde.

  9. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Trockenobst 18.07.15 - 04:02

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Somit gibt es weniger Energieverluste und es passt
    > mehr auf die gleiche Fläche => Sparsamer und (Günstiger oder
    > Leistungsfähiger).

    Sehr extrem vereinfacht gefragt: bist du schneller am Ziel wenn Du 10meter laufen musst oder 1m?

    Kleinere Strukturen
    - ermöglichen erheblich kürzere Signalwege bei hohen Frequenzen
    - ermöglichen mehr Transistoren auf selben Platz, somit mehr parallele Arbeit
    - benötigen weniger Energie, damit weniger Aufwand der Kühlung
    - können bei höherer Frequenz betrieben werden, da die Kühlung besser funktioniert

    Interessant wird ja das Spiel erst wirklich bei 5nm. Hierzu eine meiner Lieblingsseiten bei Wikipedia: (siehe Rechts die Steppings) https://en.wikipedia.org/wiki/5_nanometer

    Während man die Quantentunneleffekte bei 10nm anscheinend in das FinFET Chipdesign eingeplant hat, ist bei 5nm wahrscheinlich Schluss für das klassische CMOS Design. Ab dann gehen wir direkt über in die Nanotechnik.

    Der wirkliche "Vorteil" für den Nano-Markt ist, dass dort fast jeder seine Fabs wegwerfen kann. All das Wissen von vorher wird zwar für die Peripherie interessant, aber es ist eher wahrscheinlich das ganz neue Produktionsmethoden gefunden werden müssen. Da könnte es auch mal für Intel richtig schwierig werden, weil dort der Nullstand beginnt und auch andere in den Markt einsteigen können.

    Evtl. ist der Beginn von Chips die sich zum ersten Mal in Scheiben produzieren lassen. D.h. ein Chip mit 16, 32, 64, 128, 256... Kernen "übereinander" wäre möglich. Über den potentiellen Performancesprung dieser lüfterlosen 2048 Core "Sticks" kann man heute nur mit voller Scifi-Vorfreude spekulieren .^D

  10. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Ach 18.07.15 - 06:12

    Na, so traurig würde ich das aber auch nicht lesen. Es ist ja noch ein bisschen mehr was von den kleineren Strukturen profitieren kann und wird. Massenspeicher etwa, Ram, Chipsätze und natürlich GPUs, die takten doch bereits seit Ewigkeiten mit rund um die 1 Gigahertz. Warum sollte das so bleiben, wenn der Platzbedarf und die Signalwege sich mit einem Schlag dritteln?

    Es gibt Zeiten, in denen man sich so an den ständigen Fortschritt gewöhnt hat, dass man sich eine Entwicklungsstagnation nicht mehr vorstellen kann, und es gibt Zeiten, in denen hat man sich so an die Stagnation gewöhnt, dass man nicht mehr an ihr Ende glauben mag :]. Das einfachste wird es sein, einfach die Zeichen der Zeit ernst zu nehmen, eben so wie in dem Bericht :].

  11. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: andi_lala 18.07.15 - 10:18

    derats schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ironie. Mal wieder Poe's Law... :D

    Naja, die ist hier aber sehr dünn gesät :)

  12. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: fokka 18.07.15 - 15:23

    ich hoffe der beitrag ist nicht dein ernst. wo meinst du denn würden wir stehen, wenn wir transistoren etc _nicht_ stetig kleiner gemacht hätten? wir hätten immer noch zimmergroße rechenmaschinen mit ein paar tausend röhren und der rechenleistung eines taschenrechners. wenn ich dann auf meinen laptop, oder mein smartphone schaue, bin ich ehrlich gesagt schon ziemlich beeindruckt, von dieser ach zu langweiligen miniaturisierung.

  13. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: nolonar 19.07.15 - 03:49

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich bin total unbeeindruckt davon und hoffe jemand kommt mal
    > mit einer echten Innovation in dem Bereich. Man tischt uns doch schon seit
    > Jahrzehnten immer wieder das gleiche auf.

    Mal eine Frage aus Neugier:
    Was für "Innovationen" hattest du denn eigentlich erwartet?

  14. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Gandalf2210 19.07.15 - 10:53

    Mehr Kerne, viel hilft viel.
    Mediatheks 8Kerner können nur der Anfang sein.

  15. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: nolonar 19.07.15 - 14:28

    Mehr Kerne ist aber wohl kaum innovativer als kleinere Transistoren.

  16. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: flow77 19.07.15 - 23:04

    Ich bin mal so frei:
    Es gibt abseits von verkleinerten Sturkturen Möglichkeiten um eine CPU effizienter zu gestalten. Was wäre eine moderne CPU ohne 64bit, ohne Multicore, ohne mehrfache Caches, ohne Befehlssätze, ohne integrierte GPU, ohne Powermanagement, ohne Sicherheitsfeatures, ohne Virtualisierungsfeatures, ohne Turbo-Boost, ohne Hyperthreading.

    Die meisten Features wären natürlich ohne eine Verkleinerung der Strukturen nicht möglich gewesen. Aber ich denke da geht noch mehr als eine CPU immer kleiner zu machen.

    nolonar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal eine Frage aus Neugier:
    > Was für "Innovationen" hattest du denn eigentlich erwartet?

  17. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: zilti 25.07.15 - 13:53

    Lies mal nach, was FinFET ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  3. Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. (-78%) 11,00€
  3. (-80%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34