1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikchips und Prozessoren: 2016…

Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Bujin 17.07.15 - 17:22

    Es geht hier doch nur darum Transistoren noch kleiner zu schrumpfen oder sehe ich das falsch? Somit gibt es weniger Energieverluste und es passt mehr auf die gleiche Fläche => Sparsamer und (Günstiger oder Leistungsfähiger).

    [IMHO] Ich persönlich bin total unbeeindruckt davon und hoffe jemand kommt mal mit einer echten Innovation in dem Bereich. Man tischt uns doch schon seit Jahrzehnten immer wieder das gleiche auf.

  2. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.07.15 - 17:34

    Ja echt langweilig diese binärtechnologie. ^^

  3. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: derats 17.07.15 - 17:34

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich bin total unbeeindruckt davon und hoffe jemand kommt mal
    > mit einer echten Innovation in dem Bereich. Man tischt uns doch schon seit
    > Jahrzehnten immer wieder das gleiche auf.

    [x] du hast dich über Halbleiterfertigung informiert.

  4. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: andi_lala 17.07.15 - 19:20

    derats schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du hast dich über Halbleiterfertigung informiert.

    Warum ist das denn bitte angekreuzt?

  5. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: derats 17.07.15 - 19:52

    andi_lala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derats schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > du hast dich über Halbleiterfertigung informiert.
    >
    > Warum ist das denn bitte angekreuzt?

    Ironie. Mal wieder Poe's Law... :D

  6. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Mixermachine 17.07.15 - 22:30

    I hope the op forgot the ironie tags ;)

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  7. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: hubie 17.07.15 - 23:02

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht hier doch nur darum Transistoren noch kleiner zu schrumpfen oder
    > sehe ich das falsch? Somit gibt es weniger Energieverluste und es passt
    > mehr auf die gleiche Fläche => Sparsamer und (Günstiger oder
    > Leistungsfähiger).
    >
    > Ich persönlich bin total unbeeindruckt davon und hoffe jemand kommt mal
    > mit einer echten Innovation in dem Bereich. Man tischt uns doch schon seit
    > Jahrzehnten immer wieder das gleiche auf.

    Also z. B. EUV Strahlung zur Lithographie bereit zu stellen ist eine der größten technischen Herausforderungen überhaupt... soviel zu "Neues auftischen" - lol.

  8. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Bujin 18.07.15 - 01:04

    Na sicher ist es eine Herausforderung weil man bei eUV statt Linsen auf Spiegel angewiesen ist. Trotzdem ist eine kleinere Strukturbreite in meinen Augen keine Innovation oder irgendetwas worauf ich mich freuen würde.

  9. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Trockenobst 18.07.15 - 04:02

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Somit gibt es weniger Energieverluste und es passt
    > mehr auf die gleiche Fläche => Sparsamer und (Günstiger oder
    > Leistungsfähiger).

    Sehr extrem vereinfacht gefragt: bist du schneller am Ziel wenn Du 10meter laufen musst oder 1m?

    Kleinere Strukturen
    - ermöglichen erheblich kürzere Signalwege bei hohen Frequenzen
    - ermöglichen mehr Transistoren auf selben Platz, somit mehr parallele Arbeit
    - benötigen weniger Energie, damit weniger Aufwand der Kühlung
    - können bei höherer Frequenz betrieben werden, da die Kühlung besser funktioniert

    Interessant wird ja das Spiel erst wirklich bei 5nm. Hierzu eine meiner Lieblingsseiten bei Wikipedia: (siehe Rechts die Steppings) https://en.wikipedia.org/wiki/5_nanometer

    Während man die Quantentunneleffekte bei 10nm anscheinend in das FinFET Chipdesign eingeplant hat, ist bei 5nm wahrscheinlich Schluss für das klassische CMOS Design. Ab dann gehen wir direkt über in die Nanotechnik.

    Der wirkliche "Vorteil" für den Nano-Markt ist, dass dort fast jeder seine Fabs wegwerfen kann. All das Wissen von vorher wird zwar für die Peripherie interessant, aber es ist eher wahrscheinlich das ganz neue Produktionsmethoden gefunden werden müssen. Da könnte es auch mal für Intel richtig schwierig werden, weil dort der Nullstand beginnt und auch andere in den Markt einsteigen können.

    Evtl. ist der Beginn von Chips die sich zum ersten Mal in Scheiben produzieren lassen. D.h. ein Chip mit 16, 32, 64, 128, 256... Kernen "übereinander" wäre möglich. Über den potentiellen Performancesprung dieser lüfterlosen 2048 Core "Sticks" kann man heute nur mit voller Scifi-Vorfreude spekulieren .^D

  10. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Ach 18.07.15 - 06:12

    Na, so traurig würde ich das aber auch nicht lesen. Es ist ja noch ein bisschen mehr was von den kleineren Strukturen profitieren kann und wird. Massenspeicher etwa, Ram, Chipsätze und natürlich GPUs, die takten doch bereits seit Ewigkeiten mit rund um die 1 Gigahertz. Warum sollte das so bleiben, wenn der Platzbedarf und die Signalwege sich mit einem Schlag dritteln?

    Es gibt Zeiten, in denen man sich so an den ständigen Fortschritt gewöhnt hat, dass man sich eine Entwicklungsstagnation nicht mehr vorstellen kann, und es gibt Zeiten, in denen hat man sich so an die Stagnation gewöhnt, dass man nicht mehr an ihr Ende glauben mag :]. Das einfachste wird es sein, einfach die Zeichen der Zeit ernst zu nehmen, eben so wie in dem Bericht :].

  11. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: andi_lala 18.07.15 - 10:18

    derats schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ironie. Mal wieder Poe's Law... :D

    Naja, die ist hier aber sehr dünn gesät :)

  12. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: fokka 18.07.15 - 15:23

    ich hoffe der beitrag ist nicht dein ernst. wo meinst du denn würden wir stehen, wenn wir transistoren etc _nicht_ stetig kleiner gemacht hätten? wir hätten immer noch zimmergroße rechenmaschinen mit ein paar tausend röhren und der rechenleistung eines taschenrechners. wenn ich dann auf meinen laptop, oder mein smartphone schaue, bin ich ehrlich gesagt schon ziemlich beeindruckt, von dieser ach zu langweiligen miniaturisierung.

  13. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.07.15 - 03:49

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich bin total unbeeindruckt davon und hoffe jemand kommt mal
    > mit einer echten Innovation in dem Bereich. Man tischt uns doch schon seit
    > Jahrzehnten immer wieder das gleiche auf.

    Mal eine Frage aus Neugier:
    Was für "Innovationen" hattest du denn eigentlich erwartet?

  14. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Gandalf2210 19.07.15 - 10:53

    Mehr Kerne, viel hilft viel.
    Mediatheks 8Kerner können nur der Anfang sein.

  15. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.07.15 - 14:28

    Mehr Kerne ist aber wohl kaum innovativer als kleinere Transistoren.

  16. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: flow77 19.07.15 - 23:04

    Ich bin mal so frei:
    Es gibt abseits von verkleinerten Sturkturen Möglichkeiten um eine CPU effizienter zu gestalten. Was wäre eine moderne CPU ohne 64bit, ohne Multicore, ohne mehrfache Caches, ohne Befehlssätze, ohne integrierte GPU, ohne Powermanagement, ohne Sicherheitsfeatures, ohne Virtualisierungsfeatures, ohne Turbo-Boost, ohne Hyperthreading.

    Die meisten Features wären natürlich ohne eine Verkleinerung der Strukturen nicht möglich gewesen. Aber ich denke da geht noch mehr als eine CPU immer kleiner zu machen.

    nolonar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal eine Frage aus Neugier:
    > Was für "Innovationen" hattest du denn eigentlich erwartet?

  17. Re: Sind kleinere Strukturen wirklich so toll?

    Autor: zilti 25.07.15 - 13:53

    Lies mal nach, was FinFET ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer Schwerpunkt Microsoft Azure DevOps (m/w/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  3. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring
  4. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum