Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Graphen: Forscher entdecken…

Aber man braucht offenbar Elektronen....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aber man braucht offenbar Elektronen....

    Autor: MikeMan 02.06.15 - 12:20

    ... und woher nimmt man die auf dem Raumfahrzeug im Vakuum auf Dauer? Scheint mir doch eher wie ein Ionen-Triebwerk, nur eben mit Elektronen. Damit stellt sich aber trotzdem das Problem begrentzen Treibstoffs, unabhängig von der von außen kommenden elektromagnetischen Energie.

    Schade. Traum zerplatzt.

  2. Re: Aber man braucht offenbar Elektronen....

    Autor: baumhausbewohner 02.06.15 - 12:33

    Wieso? Sagt dir Wellen Teilchen Dualismus etwas? Der besagt das Elektronen Wellen und Teilchen sind. Und Wellen gibt es im Vakuum.

  3. Re: Aber man braucht offenbar Elektronen....

    Autor: User_x 02.06.15 - 12:40

    Meist du sowas wie das Urknall Hintergrundrauschen?

    Benötigt man aber irgendwie katalysator um mehr Energie daraus zu ziehen?

  4. Re: Aber man braucht offenbar Elektronen....

    Autor: pythoneer 02.06.15 - 12:41

    baumhausbewohner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso? Sagt dir Wellen Teilchen Dualismus etwas? Der besagt das
    > Elektronen Wellen und Teilchen sind. Und Wellen gibt es im Vakuum.

    Na dann rechne deinen Welle Teilchen Dualismus mal durch und was es an Energie kostet ein Elektron zu erzeugen.

    Die Elektronen aus dem Laborversuch kommen mit Sicherheit vom Ladungsaustausch mit der Laborapparatur. Da werden keine Elektronen durch dich Lichtbestrahlung erzeugt, sondern nur vorhandene auf ein anderes Energieniveau gehoben.

  5. gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: Kaiser Ming 02.06.15 - 12:42

    von einem Lichtantrieb erwartet man eigentlich nahezu Lichtgeschwindigkeit
    die wird aber durch die Elektronen nicht erreicht
    die einzige Einsatzmöglichkeit wird dann wohl das Sonnensegeln im heimischen Sonnensystem bleiben


    MikeMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und woher nimmt man die auf dem Raumfahrzeug im Vakuum auf Dauer?
    > Scheint mir doch eher wie ein Ionen-Triebwerk, nur eben mit Elektronen.
    > Damit stellt sich aber trotzdem das Problem begrentzen Treibstoffs,
    > unabhängig von der von außen kommenden elektromagnetischen Energie.
    >
    > Schade. Traum zerplatzt.

  6. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: neocron 02.06.15 - 12:46

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > von einem Lichtantrieb erwartet man eigentlich nahezu Lichtgeschwindigkeit
    haeh?
    wer erwartet das bitte?
    von einem Lichtantrieb erwartet man, dass er mit Licht funktioniert, nicht mehr, und nicht weniger.

    > die wird aber durch die Elektronen nicht erreicht
    sagt wer?
    theoretisch kann der Antrieb genau so annaehernd lichtgeschwindigkeit erreichen ...
    man benoetigt nur annaehernd unendlich energie!

  7. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: theWhip 02.06.15 - 13:14

    Der Warp Antrieb kommt doch sicherlich irgendwann.

  8. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: Kaiser Ming 02.06.15 - 13:16

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kaiser Ming schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > von einem Lichtantrieb erwartet man eigentlich nahezu
    > Lichtgeschwindigkeit
    > haeh?
    > wer erwartet das bitte?

    jeder, ausser dir anscheinend
    Licht hat nunmal von Hausse aus bereits Lichtgeschwindigkeit ;)

    > von einem Lichtantrieb erwartet man, dass er mit Licht funktioniert, nicht
    > mehr, und nicht weniger.

    der Rückstoss mit Licht ist bekannterweise noch schwächer
    als der vom Ionenantrieb oder Plasmaantrieb
    damit macht ein Lichtantrieb nur Sinn wenn ich damit auch höhere Geschwindigkeiten erzielen kann

    >
    > > die wird aber durch die Elektronen nicht erreicht
    > sagt wer?
    > theoretisch kann der Antrieb genau so annaehernd lichtgeschwindigkeit

    les mal Wikipedia zu Ionenantrieb
    ..bis zu 130 km/s...

    > erreichen ...
    > man benoetigt nur annaehernd unendlich energie!

    ich rede von den Elektronen die da herausgeschlagen werden
    und nicht von einer weiteren Beschleunigung
    das hätte ja dann mit dieser Idee nichts mehr zu tun

  9. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: RedRanger 02.06.15 - 13:30

    Du hast wohl einfach nur zu viel Sci-Fi im Kopf.

    Als ich "Lichtantrieb" gelesen habe, habe ich auch nicht an "Lichtgeschwindigkeit" gedacht, sondern an einen Antrieb, der mit Licht funktioniert.

  10. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: hammurabi 02.06.15 - 13:33

    Kaiser Ming schrieb:
    > jeder, ausser dir anscheinend

    Nein, sicher nicht jeder

  11. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: nykiel.marek 02.06.15 - 13:37

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kaiser Ming schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > von einem Lichtantrieb erwartet man eigentlich nahezu
    > > Lichtgeschwindigkeit
    > > haeh?
    > > wer erwartet das bitte?
    >
    > jeder, ausser dir anscheinend
    > Licht hat nunmal von Hausse aus bereits Lichtgeschwindigkeit ;)

    Nein, nicht jeder, ich jedenfalls nicht. Warum sollte es auch so sein? Dann müsste ja eine Taschenlampe schneller als eine Rakete sein :D

    >
    > > von einem Lichtantrieb erwartet man, dass er mit Licht funktioniert,
    > nicht
    > > mehr, und nicht weniger.
    >
    > der Rückstoss mit Licht ist bekannterweise noch schwächer
    > als der vom Ionenantrieb oder Plasmaantrieb
    > damit macht ein Lichtantrieb nur Sinn wenn ich damit auch höhere
    > Geschwindigkeiten erzielen kann

    Also diesem Absatz verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Weil licht einen kleineren Impuls erzeugt, müsste ein damit angetriebene Raumschiff die Lichtgeschwindigkeit erreichen? Was für eine Logik ist denn das?

    >
    > >
    > > > die wird aber durch die Elektronen nicht erreicht
    > > sagt wer?
    > > theoretisch kann der Antrieb genau so annaehernd lichtgeschwindigkeit
    >
    > les mal Wikipedia zu Ionenantrieb
    > ..bis zu 130 km/s...

    Du kannst theoretisch mit jedem Antrieb annähernd die Lichtgeschwindigkeit erreichen, du musst nur über eine ausreichen lange Zeitspanne die Beschleunigung aufrecht erhalten. in der Praxis wird es aber immer schwerer, je schneller sich das Raumschiff bereits bewegt und zwar unabhängig vom verwendetem Antrieb.

    >
    > > erreichen ...
    > > man benoetigt nur annaehernd unendlich energie!
    >
    > ich rede von den Elektronen die da herausgeschlagen werden
    > und nicht von einer weiteren Beschleunigung
    > das hätte ja dann mit dieser Idee nichts mehr zu tun

    Das verstehe ich jetzt auch nicht, kannst du es genauer erläutern?
    LG, MN

  12. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: Sarkastius 02.06.15 - 13:52

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kaiser Ming schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > von einem Lichtantrieb erwartet man eigentlich nahezu
    > > Lichtgeschwindigkeit
    > > haeh?
    > > wer erwartet das bitte?
    >
    > jeder, ausser dir anscheinend
    > Licht hat nunmal von Hausse aus bereits Lichtgeschwindigkeit ;)
    >
    > > von einem Lichtantrieb erwartet man, dass er mit Licht funktioniert,
    > nicht
    > > mehr, und nicht weniger.
    Denkst du auch über das geschriebene vorher nach? Wenn ein Formal 1 Wagen 350km/h schafft heißt das nicht das er es noch schafft wenn du die dicke Freundin reinsetzt. Ebenso kann Licht instant auf Lichtgeschwindigkei beschleunigen wenn die zu beschleunigende Masse 0 ist. Da dies aktuell technisch nicht möglich ist, interessiert uns der Impuls mit der das Licht beschleunigen kann.


    > der Rückstoss mit Licht ist bekannterweise noch schwächer
    > als der vom Ionenantrieb oder Plasmaantrieb
    > damit macht ein Lichtantrieb nur Sinn wenn ich damit auch höhere
    > Geschwindigkeiten erzielen kann
    Du wiedersprichst dir selber ohne darüber mal nachzudenken. Was hat den Antriebskraft mit Höchstgeschwindigkeit zu tun? Lichtgeschwindigkeit ist eine feste Konstante. Je nach Antriebskraft dauert es lang oder länger um annähernd Lichtgeschwindigkeit zu erreichen. Außerdem ist das im Moment eh egal da du ohne Schutzschilde schon sehr viel früher durch den Dopplereffekt stirbst!
    > >
    > > > die wird aber durch die Elektronen nicht erreicht
    > > sagt wer?
    > > theoretisch kann der Antrieb genau so annaehernd lichtgeschwindigkeit
    >
    > les mal Wikipedia zu Ionenantrieb
    > ..bis zu 130 km/s...
    >
    > > erreichen ...
    > > man benoetigt nur annaehernd unendlich energie!
    >
    > ich rede von den Elektronen die da herausgeschlagen werden
    > und nicht von einer weiteren Beschleunigung
    > das hätte ja dann mit dieser Idee nichts mehr zu tun
    Mit deinen sogenannen herausgeschlagenen Elektronen implizierst du bereits eine weitere Beschleunigung. Ansonsten versteh ich deinen letzten Satz auch nicht mehr.

  13. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: lestard 02.06.15 - 13:59

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jeder, ausser dir anscheinend

    Ich nicht. Man benennt Antriebssysteme typischerweise nach dem Treibstoff, dem Wirkungsprinzip oder dem Erfinder aber mir ist kein einziges bekannt, wo man die zu erzielende Geschwindigkeit als Namen benutzt.

  14. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: Kaiser Ming 02.06.15 - 14:22

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kaiser Ming schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neocron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Kaiser Ming schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > von einem Lichtantrieb erwartet man eigentlich nahezu
    > > > Lichtgeschwindigkeit
    > > > haeh?
    > > > wer erwartet das bitte?
    > >
    > > jeder, ausser dir anscheinend
    > > Licht hat nunmal von Hausse aus bereits Lichtgeschwindigkeit ;)
    > >
    > > > von einem Lichtantrieb erwartet man, dass er mit Licht funktioniert,
    > > nicht
    > > > mehr, und nicht weniger.
    > Denkst du auch über das geschriebene vorher nach? Wenn ein Formal 1 Wagen

    jetzt kommen wieder die Wortklauber


    > 350km/h schafft heißt das nicht das er es noch schafft wenn du die dicke
    > Freundin reinsetzt. Ebenso kann Licht instant auf Lichtgeschwindigkei
    > beschleunigen wenn die zu beschleunigende Masse 0 ist. Da dies aktuell

    Licht beschleunigt nicht
    Licht hat immer Lichtgeschwindigkeit

    > technisch nicht möglich ist, interessiert uns der Impuls mit der das Licht
    > beschleunigen kann.

    montier an eine Rakete einen Laser
    wenn du den lange genug brennen lässt hat die rakete irgendwann nahe c


    > Dopplereffekt stirbst!

    lol
    jetzt wirds richtig hanebüchen


    > Mit deinen sogenannen herausgeschlagenen Elektronen implizierst du bereits
    > eine weitere Beschleunigung. Ansonsten versteh ich deinen letzten Satz auch
    > nicht mehr.

    bezieht sich auf den Artikel
    einfach mal lesen

  15. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: Kaiser Ming 02.06.15 - 14:24

    RedRanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast wohl einfach nur zu viel Sci-Fi im Kopf.

    ist nunmal bis jetzt scifi

  16. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: picaschaf 02.06.15 - 14:28

    theWhip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Warp Antrieb kommt doch sicherlich irgendwann.


    Die Messungen der NASA deuten auf das selbe Prinzip beim EmDrive bzw. Cannae Drive. Nur, dass dort nur eine Raumverzerrung den Deckel "anzieht" und nicht wie beim klassischen Warp Antrieb eine Blase um das zu bewegende Objekt erzeugt wird die den Raum in Bewegungsrichtung staucht und dahinter streckt (das ist das eigentliche Problem das noch zu lösen ist um auch tatsächlich über Lichtgeschwindigkeit zu kommen).

  17. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: Kaiser Ming 02.06.15 - 14:36

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kaiser Ming schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neocron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Kaiser Ming schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > von einem Lichtantrieb erwartet man eigentlich nahezu
    > > > Lichtgeschwindigkeit
    > > > haeh?
    > > > wer erwartet das bitte?
    > >
    > > jeder, ausser dir anscheinend
    > > Licht hat nunmal von Hausse aus bereits Lichtgeschwindigkeit ;)
    >
    > Nein, nicht jeder, ich jedenfalls nicht. Warum sollte es auch so sein? Dann
    > müsste ja eine Taschenlampe schneller als eine Rakete sein :D

    oh man
    lachst du über deine eigene Dummheit?
    stell die Taschenlampe in den Weltraum mit einer guten Energiequelle
    dann ist sie irgendwann schneller als aktuelle Raketen



    >
    > >
    > > > von einem Lichtantrieb erwartet man, dass er mit Licht funktioniert,
    > > nicht
    > > > mehr, und nicht weniger.
    > >
    > > der Rückstoss mit Licht ist bekannterweise noch schwächer
    > > als der vom Ionenantrieb oder Plasmaantrieb
    > > damit macht ein Lichtantrieb nur Sinn wenn ich damit auch höhere
    > > Geschwindigkeiten erzielen kann
    >
    > Also diesem Absatz verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Weil licht einen
    > kleineren Impuls erzeugt, müsste ein damit angetriebene Raumschiff die
    > Lichtgeschwindigkeit erreichen? Was für eine Logik ist denn das?

    Logik nicht verstanden
    da Licht einen kleineren Impuls hat lohnt es sich nur für weite Entfernungen
    und für weite Entfernungen braucht man sinnvollerweise höhere Geschwindigkeiten

    wenn man irgendwann zu anderen Sonnensystemen fliegen wird
    dann nicht mit einem Ionenantrieb
    jedenfalls nicht was heute darunter verstanden wird
    muss man ja leider hinzufügen
    sonst kommen gleich wieder die Wortklauber


    >
    > >
    > > >
    > > > > die wird aber durch die Elektronen nicht erreicht
    > > > sagt wer?
    > > > theoretisch kann der Antrieb genau so annaehernd lichtgeschwindigkeit
    > >
    > > les mal Wikipedia zu Ionenantrieb
    > > ..bis zu 130 km/s...
    >
    > Du kannst theoretisch mit jedem Antrieb annähernd die Lichtgeschwindigkeit

    aber halt nur theoretisch

    > erreichen, du musst nur über eine ausreichen lange Zeitspanne die
    > Beschleunigung aufrecht erhalten. in der Praxis wird es aber immer
    > schwerer, je schneller sich das Raumschiff bereits bewegt und zwar
    > unabhängig vom verwendetem Antrieb.
    >
    > >
    > > > erreichen ...
    > > > man benoetigt nur annaehernd unendlich energie!

    "annaehernd unendlich energie"
    was willst du damit implizieren
    das das nicht möglich ist?
    das ist falsch
    du brauchst einen möglichst guten Energieträger
    wie zB Antimaterie

    > >
    > > ich rede von den Elektronen die da herausgeschlagen werden
    > > und nicht von einer weiteren Beschleunigung
    > > das hätte ja dann mit dieser Idee nichts mehr zu tun
    >
    > Das verstehe ich jetzt auch nicht, kannst du es genauer erläutern?
    > LG, MN

    bezieht sich auf den Artikel

  18. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: Kaiser Ming 02.06.15 - 14:39

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kaiser Ming schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jeder, ausser dir anscheinend
    >
    > Ich nicht. Man benennt Antriebssysteme typischerweise nach dem Treibstoff,
    > dem Wirkungsprinzip oder dem Erfinder aber mir ist kein einziges bekannt,
    > wo man die zu erzielende Geschwindigkeit als Namen benutzt.

    äh Lichtantrieb -> Licht -> Lichtgeschwindigkeit ?
    dann betrachte das halt als Ausnahme

    ok hab noch eine
    Warpantrieb -> Warpgeschwindigkeit ^^

  19. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: kaymvoit 02.06.15 - 14:47

    > jeder, ausser dir anscheinend
    > Licht hat nunmal von Hausse aus bereits Lichtgeschwindigkeit ;)

    Also bis jetzt hat sich noch keiner gemeldet, der das gedacht hat. Ich auch nciht.

  20. Re: gibt noch ein weiteres Problem

    Autor: kaymvoit 02.06.15 - 14:48

    > > Nein, nicht jeder, ich jedenfalls nicht. Warum sollte es auch so sein?
    > Dann
    > > müsste ja eine Taschenlampe schneller als eine Rakete sein :D
    >
    > oh man
    > lachst du über deine eigene Dummheit?
    > stell die Taschenlampe in den Weltraum mit einer guten Energiequelle
    > dann ist sie irgendwann schneller als aktuelle Raketen

    Aber nicht, weil Licht besonders toll wäre, sondern weil du mal so eben als Nebenforderung eine "gute Energiequelle" danebengestellt hast.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.15 14:49 durch kaymvoit.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  3. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 344,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
    Harmony OS
    Die große Luftnummer von Huawei

    Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner


      1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
        Disney
        4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

        Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

      2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
        Kickstarter
        Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

        Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

      3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
        Taleworlds
        Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

        Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


      1. 13:13

      2. 12:34

      3. 11:35

      4. 10:51

      5. 10:27

      6. 18:00

      7. 18:00

      8. 17:41