Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Günstiges E-Auto: Smart Fortwo…

Wo läd man das Fahrzeug wieder auf?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo läd man das Fahrzeug wieder auf?

    Autor: 9life-Moderator 14.09.11 - 16:23

    Ich finde die Entwicklung der E-Antriebe sehr gut und begrüße es, dass diese (alte) Technik endlich in der Praxis Anwendung findet.

    Doch frage ich mich:

    Wo wird der Akku aufgeladen?

    Habe ich dann einen Carport vor dem Haus, wo ich einen normalen Stromanschluss habe, bei dem ich "nur" den normalen Strom einspeise, den ich auch für Licht, TV und Radio nutze?
    Oder muss ich extra "KFZ-Strom" kaufen, der mit einem "Mineralölsteuerersatz" abgeschöpft wird?
    Und was, wenn ich kein eigenes Haus habe und keinen Platz für den Carport, weil ich z.B. in einer Mietwohnung ohne Parkplatz wohne - so wie ca. 50% der Bevölkerung?

    Und wie lange wird die Öl-Lobby dies hinnehmen, ohne die Politik zu manipulieren?

    Fragen über Fragen...

  2. Re: Wo läd man das Fahrzeug wieder auf?

    Autor: damnit.exe 15.09.11 - 10:02

    junge junge.

    Du hast aber auch gar nix verstanden. Einfach nur sich über andere aufregen aber bloß nicht selbst den Finger krumm machen oder mal nachdenken, warum Dinge eigentlich so sind, wie sie sind.

    Aber ich bn ja nett und beantworte dir deine Fragen:

    1. Wo wird der Akku aufgeladen? Na da wo das Auto steht, es sei denn es gibt wechselstationen, dann da. (gar nich so schwer drauf zu kommen, oder?)

    2. Dem Elektron als solchem ist es sowas von egal ob es nun in deinem Auto landet oder nicht. Also kommt ins Auto derselbe Strom wie in den normalen Haushalt (es könnte sogar sein, dass ein e- zu dir zurückkommt, also erst im Haushalt und dann ins Auto).

    3. Wenns keine Gewinne aus der Mineralölsteuer mehr gibt brauch der Staat trotzdem Geld, also wird er sichs auch nehmen. Aber warum schon wieder so negativ? Negativität macht dich nicht geil und beweist niemandem was! Sei doch froh das der Staat Steuern nimmt, weil er die Straßen baut auf denen du fährst und die Leute bezahlt, die für dich Sorgen, wenn du in Not bist etc.

    4. Wenn du in einer Mietwohnung ohne Parkplatz lebst hast du wohl auch kein Auto, weil wo sollte das denn geparkt werden? Da es aber bei vielen Mietwohnungen Parkplätze zum anmieten gibt müssten die mit Stromanschlüssen ausgerüstet werden, ebenso wie viele öffentliche Parkplätze.

    5. Du kannst dich einfach hinsetzten und weiter rumnörgeln, dann hat die Öllobby ne chance, oder du stehst auf und machst der Regierung klar, dass es anders seien soll, das du e-autos haben willst und das sie für die Infrastruktur sorgen soll. Aber von nur rumsitzen und lamentieren wird nichts besser.

    Dazu nochmal: Warm gibt es denn so wenig e-autos? weil kein Interesse bestand. warum? sprit war billig. Du hast ja anscheinend auch keins, also trägst du Mitschuld daran, dass diese ach so alte Technik erst jetzt zu uns kommt. Aber selbst jetzt bist du nicht bereit, in irgendeiner Form dazu beizutragen. Wenn sich nicht genug Leute dafür einsetzen und bereit sind etwas mehr Geld zu bezahlen, dann wir auch nicht viel, entwickelt. Also geh auf Anti-Öllobby demos oder Pro-E-Auto Demos oder kauf dir einfach eins.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  3. State Street Bank International GmbH, München, Frankfurt
  4. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45