1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Halbleiterforschung: Neuer…

Ideal für neuronale Netzwerke ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ideal für neuronale Netzwerke ...

    Autor: daydreamer42 25.11.14 - 00:35

    ... aber für die normale Speichertechnik derzeit noch viel zu langsam. Zitat aus dem IEEE-Spectrum-Artikel:

    [James Scott, a physicist at the University of Cambridge, compares the low speed of the device with that of “a hand-operated eighth-century abacus.”]

    Außerdem finde ich es amüsant, dass eine renommierte Zeitschrift für Ingenieure den Begriff "Bit" so großzügig auslegt. Das Wort ist eine Abkürzung und steht für "binary digit". Eine Speichereinheit mit 10 Zuständen könnte vielleicht "Decit" heißen, aber sicher nicht "Bit". :)

    Die Vorstellung, dass dann eine neue Informatik nötig wäre, ist ebenfalls abwegig. 4-Bit-Analog-Digital-Konverter können die Zustände an den Ausgängen einer solchen dezimalen Speichereinheit mit hoher Geschwindigkeit in das gewohnte binäre Format umwandeln.

    Das Hauptanwendungsgebiet für diese Technik wird zunächst im Bereich der neuronalen Netzwerke liegen, weil diese Speicherzelle dem biologischen Neuron wieder etwas näher kommt. Doch auch hier fehlt die Vielzahl der Synapsen (Inputs). Man wird also ein einzelnes biologisches Neuron aus einer Vielzahl dieser neuen Memristoren konstruieren müssen, was immer noch nicht der erstrebenswerte Endzustand ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.14 00:48 durch daydreamer42.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. INIT Group, Karlsruhe
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  4. J. Bauer GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...
  2. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)
  3. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...
  4. 50,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster