1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Halbleitertechnik: TSMCs 10-nm…

Chance für Apple und ARM Notebooks?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chance für Apple und ARM Notebooks?

    Autor: HerrTaschenbier 21.09.15 - 11:52

    Wenn die ARM - Prozessoren von Apple mit einem besseren Fertigungsprozess hergestellt werden können, als die x86 Chips von Intel, dann werden Macs mit ARM CPU auch warscheinlicher... Im IPad Pro steckt ja offenbar schon ein Desktop-Grade CPU...
    Fänd ich ja wirklich hoch spannend wenn Apple hier alle Entwicklungen selbst in die Hand nimmt und auch GPU und CPU aus dem selben Haus kommen. Bisher ist Apple bei den Notebook Features immer auf CPU Funktionen von Intel angewiesen (bspw. connected Standby, Power Nap usw.).
    Da ist sicherlich Potential für viele coole Ideen!

  2. Re: Chance für Apple und ARM Notebooks?

    Autor: blamnork 21.09.15 - 12:18

    Von dem neuen Fertigungsprozess werden alle Prozessortypen im gleich Maß profitieren. Egal ob das ein ARM oder ein x86 ist. In welche Richtung ist eine Frage der Auslegung.
    Zu Apples Marketing-Pseudovergleich zwischen den Rechenleistung eines ARM mit einem x86-Prozessor kann man mit etwas Hintergrundwissen im Bereich Prozessortechnik / -architekturen sowieso nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

  3. Re: Chance für Apple und ARM Notebooks?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.09.15 - 15:45

    blamnork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von dem neuen Fertigungsprozess werden alle Prozessortypen im gleich Maß
    > profitieren. Egal ob das ein ARM oder ein x86 ist. In welche Richtung ist
    > eine Frage der Auslegung.
    > Zu Apples Marketing-Pseudovergleich zwischen den Rechenleistung eines ARM
    > mit einem x86-Prozessor kann man mit etwas Hintergrundwissen im Bereich
    > Prozessortechnik / -architekturen sowieso nur die Hände über dem Kopf
    > zusammenschlagen.

    bei der Zusammenführung von Desktop und Tablet und der daraus resultierenden Verbreiterung des ARM-Einsatzgebietes geht es Apple vor allem darum mit den eigenen ARM-CPUs von SemiPA mehr Marge machen zu können. Denn dann wird das ganze Design von Apple kommen und somit komplett vertikal integrierbar. Ich sage schonmal voraus, dass die ipad-pro und die MacBook Air Schiene in spätestens 3 Jahren auf ARM basieren und beide unter iOS laufen werden.

  4. Re: Chance für Apple und ARM Notebooks?

    Autor: Maximilian154 21.09.15 - 17:59

    Ändert aber nichts dararn, dass x86 CPUs schwer mit ARM CPUs vergleichbar sind.

    Nichtsdestotrotz: Apples Vergleich mit Desktop-CPU und Konsolen GPU ist in meinen Augen eine freche Lüge. Selbst, wenn man es schön rechnet muss man sich nur mal kurz klarmachen, dass aktuelle Desktop CPUs (zb Intel Pentium G3250) sich ~35 Watt gönnen und die Konsolen GPUs (Xbox One/ PS4) ~100 Watt. Ein passivgekühlter ARM SoC hat eine TDP von 3-5Watt.
    Bei "+15% mehr Leistung pro Watt" _oder_ "35% energiesparender" zeigt deutlich, dass die Luft nach oben hin knapp wird.

  5. Ich hoffe eher nicht ...

    Autor: Dadie 21.09.15 - 18:40

    Ich hoffe persönlich, dass dem so nicht sein wird. Die ARM Architektur war nie wirklich auf massiv Leistung ausgelegt, sondern auf niedrigen Stromverbrauch. Die Leistung ist dabei nicht schlecht, aber letztlich wäre es genau so ein Krüppel wie die aktuell vorherrschende x86 Architektur.

    Wenn man schon einen Architektur-Wechsel vollziehen will, dann doch bitte besser mal in Richtung "ordentlich Rechenleistung pro Watt Leistung". Und das wäre halt im Moment eher eine massive Weiterentwicklung der MIPS Architektur oder die MILL Architektur. Und gerade letzt genannte ist ech vielversprechend.

    Auch sollte man aufhören von uralten Architekturen auf ebenfalls uralte Architekturen zu wechseln. Wir haben heute so viele Informationen, so viel wissen. Und anstelle aktuelle, moderne, leistungsstarke und stromsparende Architekturen zu verbauen werden die alten Krüppel aus den 80ern zum x'ten mal aus dem Schrank geholt um noch mal mit einem Frankenstein-Aufsatz am Leben gehalten zu werden.

    Ich kann es verstehen, aus Legacy macht man diesen Mist. Ich ersetzt aber jetzt nicht den einen uralt legacy durch einen anderen uralt legacy (wechsel von x86 zu ARM). Das ist als würde ich mein Pferd gegen eine dampf betriebene Kutsche ersetzen. Kann man machen und sicher gibt es ultra viele coole Kniffe damit die Kutsche genau so schnell ist wie ein modernes Auto. Aber dann nehm' ich doch lieber ein modernes Auto als den Krüppel bis zur unkenntlich zu verunstallten ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.15 18:50 durch Dadie.

  6. ARM vs. AMD64: Völlig Egal!

    Autor: barforbarfoo 21.09.15 - 20:17

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe persönlich, dass dem so nicht sein wird. Die ARM Architektur war
    > nie wirklich auf massiv Leistung ausgelegt, sondern auf niedrigen
    > Stromverbrauch. Die Leistung ist dabei nicht schlecht, aber letztlich wäre
    > es genau so ein Krüppel wie die aktuell vorherrschende x86 Architektur.

    http://research.cs.wisc.edu/vertical/papers/2013/isa-power-struggles-tr.pdf

    "While our study shows that RISC and CISC ISA traits are
    irrelevant to power and performance characteristics of mod-
    ern cores, ISAs continue to evolve to better support exposing
    workload-specific semantic information to the execution sub-
    strate"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.15 20:18 durch barforbarfoo.

  7. Re: ARM vs. AMD64: Völlig Egal!

    Autor: Dadie 21.09.15 - 22:45

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dadie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hoffe persönlich, dass dem so nicht sein wird. Die ARM Architektur
    > war
    > > nie wirklich auf massiv Leistung ausgelegt, sondern auf niedrigen
    > > Stromverbrauch. Die Leistung ist dabei nicht schlecht, aber letztlich
    > wäre
    > > es genau so ein Krüppel wie die aktuell vorherrschende x86 Architektur.
    >
    > research.cs.wisc.edu
    >
    > "While our study shows that RISC and CISC ISA traits are
    > irrelevant to power and performance characteristics of mod-
    > ern cores, ISAs continue to evolve to better support exposing
    > workload-specific semantic information to the execution sub-
    > strate"

    Das Paper widerspricht nicht meiner Aussage. Ob RISC oder CISC ist wirklich Jacke wie Hose und einen wirklichen Unterschied findet man eher in der Binary. Bei aktuellen Cache-Größen sollte der Unterschied aber eh nicht auffallen.

    Nur war meine Argumentation ja nicht CISC vs RISC oder x86 vs ARM sondern uralte Architekturen sind schlecht. Und dazu zählt eben sowohl x86 als auch ARM. Sicher haben wir die Architekturen hochgezüchtet und massiv optimiert. Aber die Architekturen sind fundamental nicht modern.

    Schau dir mal die Videos zur MILL an (unter: http://millcomputing.com/docs/). Dort wird in den vielen Talks viel besser erklärt, wieso eine andere Architektur massiv Vorteile bringen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. L-Bank, Karlsruhe
  2. BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen bei Stuttgart
  3. TeamBank AG, Nürnberg
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme