1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardware längst eingebaut: BMW…

Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: AnDieLatte 03.07.20 - 08:00

    Ich mag BMW's sogar sehr. Aber siehe Titel.

  2. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: KOTRET 03.07.20 - 08:04

    Das hoffe ich auch - inständig.
    Ein Abomodell auf Hardwarefunktionalitäten - what the fuck?!
    Wenn man ein Auto kauft, dann erwartet man nicht eine zeitlich begrenzte Nutzung der Funktionen im Auto. Sowas sollte schon aus Gründen der Nachhaltigkeit mit einer saftigen Geldbuße abgestraft werden.

    Und wenn ich dann lese, dass die Software und Funktionen aus der Ferne deaktiviert werden können - my ass, wie kann man bitte solche Löcher in die Systemsicherheit eines Autos reißen!? Das hält bis zum ersten Hack und der dürfte nicht besonders lange auf sich warten lassen.

  3. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: blaub4r 03.07.20 - 08:34

    AnDieLatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mag BMW's sogar sehr. Aber siehe Titel.


    Deutsche Auto Bauer. Ich erwarte das es nach spätestens einem halben Jahr geknackt ist.

  4. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: xoxox 03.07.20 - 08:47

    Wo ist das Problem? Hier geht es um Sonderausstattungen die bislang nur ab Werk auf Wunsch kaufbar waren. Jetzt können sie nachträglich gekauft oder gemietet werden. Auch wieder nur auf Kundenwunsch. Lasst doch die Kunden entscheiden ob sie einmalig Geld ausgeben möchten, es nachträglich einmal kaufen oder nur mieten wollen.

  5. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: DeepSpaceJourney 03.07.20 - 08:50

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AnDieLatte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich mag BMW's sogar sehr. Aber siehe Titel.
    >
    > Deutsche Auto Bauer. Ich erwarte das es nach spätestens einem halben Jahr
    > geknackt ist.


    Das hat nichts mit der Nationalität des Herstellers zu tun.

  6. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: BlindSeer 03.07.20 - 08:57

    Sie können NUR gemietet werden und durch die Deaktivierbarkeit aus der Ferne sind potentielle Lücken offen. Ein nachträglicher KAUF ist anscheinend nicht vorgesehen. Was als nächstes? Bremse nur gegen Jahrsabo?

  7. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: DDichter 03.07.20 - 09:17

    Die Tendenz in allen Bereichen geht in Richtung Plattformen und Dienstleistungen die man noch zum Produkt verkaufen kann. Irgendwie scheint auch ein Druck da zu sein das unbedingt tun zu müssen. Ich weiß nicht, verdienen die mit den Autos kein Geld? Damit solche Plattformen interessant wären, müssen sie fair und transparent sein, was sie nicht sind. So eine Herangehensweise könnte ich verstehen wenn das Auto um einiges günstiger wäre und ich dann, wenn ich in den Urlaub fahren möchte, mit für 3 Wochen eine Navisoftware oder erweiterten Diebstahlschutz freischalten kann (naja, hab ich auch auf dem handy). Ich hoffe auch, dass sie damit auf die F... fallen. Bei Adobe ist das ja leider nicht passiert, aber die haben ja ein Monopol.

  8. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: OutOfCoffee 03.07.20 - 09:41

    KOTRET schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hoffe ich auch - inständig.
    > Ein Abomodell auf Hardwarefunktionalitäten - what the fuck?!
    > Wenn man ein Auto kauft, dann erwartet man nicht eine zeitlich begrenzte
    > Nutzung der Funktionen im Auto. Sowas sollte schon aus Gründen der
    > Nachhaltigkeit mit einer saftigen Geldbuße abgestraft werden.
    >
    > Und wenn ich dann lese, dass die Software und Funktionen aus der Ferne
    > deaktiviert werden können - my ass, wie kann man bitte solche Löcher in die
    > Systemsicherheit eines Autos reißen!? Das hält bis zum ersten Hack und der
    > dürfte nicht besonders lange auf sich warten lassen.


    Was hat das mit Nachhaltigkeit zu tun. Das ist seit Ewigkeiten gang und gebe. In den Fahrzeugen ist von Haus aus häufig schon Hardware verbaut, die aber vom Kunden nicht genutzt werden kann. Was er nicht beim Kauf bezahlt hat, wird einfach per Software rauskodiert. Der Hersteller spart sich so Geld für die Entwicklung zig verschiedener Steuergerätvarianten und auch vereinfacht so auch die Produktionslinien. Bishe ist es in der Regel nur so, das der Kunde nichts davon weis welche Hardware verbaut währe. Er kann es nur nicht nutzen da durch Software rauskodiert. Nun kann der Kunde halt sich durch Zuzahlung / Abo funktionen die Bereits verbaut sind, freischalten lassen, wofür er ab Werk erstmal nicht zahlen wollte, die Hardware aber eh schon mit verbaut ist.

  9. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: muraga 03.07.20 - 09:50

    Das wäre mir aber neu, dass z.B. Sitzheizung und Klima bei allen Modellen seit Ewigkeiten eingebaut ist und nur per Software deaktivert ist.

  10. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: elBarto 03.07.20 - 09:57

    xoxox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist das Problem? Hier geht es um Sonderausstattungen die bislang nur ab
    > Werk auf Wunsch kaufbar waren. Jetzt können sie nachträglich gekauft oder
    > gemietet werden. Auch wieder nur auf Kundenwunsch. Lasst doch die Kunden
    > entscheiden ob sie einmalig Geld ausgeben möchten, es nachträglich einmal
    > kaufen oder nur mieten wollen.


    Sie wurden aber schon verbaut, also habe ich sie schon gekauft. Was kommt als nächstes? Ersatzreifen, der im Auto schon verbaut per Abo freischalten?

  11. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: OutOfCoffee 03.07.20 - 11:30

    muraga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre mir aber neu, dass z.B. Sitzheizung und Klima bei allen Modellen
    > seit Ewigkeiten eingebaut ist und nur per Software deaktivert ist.

    Mag sein, das Dir das neu ist, das ist aber gang und gäbe so.

    Das trifft nicht auf alles zu, jedoch wird bei vielen Dingen Hardware verbaut auch, wenn vom Kunden nicht geordert. Ist halt teils billiger als extra Produktionslinien / Abläufe, zusätzliche Lager- / Ersatzteilhaltung / zusätzlicher Entwicklungs- / Testaufwand,...

    Beispiel: Kunde kauft kleine Motorisierung. Verbaut wird bei bestimmten Fahrzeugen jedoch ein Motor, welcher auch in den stärkeren Varianten des Fahrzeugs verbaut wird. Dieser wird dann nur per Software von der Leistung begrenzt.

    Es kann durchaus auch sein, das die verbauten Sitze Sitzheizung haben. Kauft der Kunde das nicht hinzu, wird einfach der Schalter um diese anzuschalten, weggelassen.

    Dies ist völlig gang und gäbe so. Ist eine einfache Kostenrechnung für den Hersteller. Was kostet mich mehr? Einfach in alle Modelle den selben Sitz einzubauen oder verschiedene Sitze entwickeln zu müssen / Mehraufwand bei der Lagerhaltung / Haltung von Ersatzteilen / zusätzliche Lieferanten / eventuell Umstellungen in der Produktionslinie,...

    In gewissen Kreisen ist bekannt in welcher Ausstattung man sich ein Auto bestellen muss, um dann mit entsprechender Software die auch in gewissen Kreisen / Foren erhältlich ist, sich das Auto umzukodieren um die rauskodierten Funktionen freizuschalten oder man diese durch Selbsteinbau eines Schalters nutzbar zu machen. Was dann beim Werkstattbesuch los ist, wenn da festgestellt wird, dass das Fahrzeug von der Kodierung nicht dem Werkstand entspricht, ist dann eine andere Sache (Verlust der Garantie / Gewährleistung /...). Eventuell wird das Auto auch einfach bei den Routinemäßig in dern Werkstätten durchgeführen Softwareupdates zurückkodiert, so das man dass danach wieder selbst freischalten muss.
    Diejenigen die das machen, sind aber in der Regel selbst "Bastler" / "Auto Freaks", oder haben selbst eine Werkstatt. Gibt genug Foren dazu.

  12. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: xSureface 04.07.20 - 00:36

    Du glaubst nen Hersteller baut Freiwillig in jedem Auto das gleiche ein?
    Lagerhaltung beim Hersteller ist genauso nicht vorhanden, wenn nur Begrenz auf einen Tag Produktion. Zulieferer haben zu bestimmten Zeiten zu liefern, sonst steht die Produktion. Da is nix mit mal 1 Woche ohne Zulieferer produzieren.
    Desweiteren sind grade die Deutschen Autos so teuer, weil sie nicht in jedem Auto das gleiche Verbauen.
    Genauso wenig wird in Autos mit geringer Leistung ein Motor verbaut der nur Per Software viel mehr Leistung liefern kann. Da gibt es in der Produktion ne Variantensteuerung die der Anlage sagt was gebaut wird. Wenn ich nen Auto mit 100PS bestelle mit 1.6 Liter Hubraum ist da auch 1.6Liter Hubraum vorhanden keine 2.0.

  13. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: arneman 04.07.20 - 02:03

    Das Problem bei sowas ist, das der Fahrzeughersteller ein Monopol hat. Bei einer Sitzheizung, die hauptsächlich Hardware ist, ist das vielleicht noch ok. Bei Software Funktionen, die existierende Sensorik im Fahrzeug nutzt, aber nicht.
    Ich habe selber einen jüngeren BMW 5er.
    Beispiel: Ich kann für 10 Euro im Monat ein Fahrtenbuch abonnieren. Also 120 Euro im Jahr. Völlig inakzeptabel für so einen trivialen Kram - aber Monopol von BMW, kein anderer kann das integriert anbieten.

    Jeder will halt heute Abo-Modelle machen (Sitzheizung as a Service?!) - nur würde ich das dann eher auf das ganze Fahrzeug als auf einzelne Funktionen beziehen. Aber das im Artikel hört sich für mich eher nach x mal abkassieren an.

    Mit einem nachträglichen einmal Kauf von extrem entwicklungsintensiven Software Funktionen a la Tesla kann ich mich dagegen noch anfreunden. Das ist dann ja tatsächlich auch ein nachhaltiges "Investment" in das Fahrzeug.

  14. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: KiznaLion 04.07.20 - 07:13

    OutOfCoffee schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Mag sein, das Dir das neu ist, das ist aber gang und gäbe so.
    >

    Nein.

  15. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: Dome1910 04.07.20 - 07:25

    Ah ja, also nach 10.000km muss ich einen 5er in einen Schlitz stecken damit die Klimaanlage nochmal 10.000km läuft oder was?

  16. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: OutOfCoffee 04.07.20 - 08:21

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du glaubst nen Hersteller baut Freiwillig in jedem Auto das gleiche ein?
    > Lagerhaltung beim Hersteller ist genauso nicht vorhanden, wenn nur Begrenz
    > auf einen Tag Produktion. Zulieferer haben zu bestimmten Zeiten zu liefern,
    > sonst steht die Produktion. Da is nix mit mal 1 Woche ohne Zulieferer
    > produzieren.
    > Desweiteren sind grade die Deutschen Autos so teuer, weil sie nicht in
    > jedem Auto das gleiche Verbauen.
    > Genauso wenig wird in Autos mit geringer Leistung ein Motor verbaut der nur
    > Per Software viel mehr Leistung liefern kann. Da gibt es in der Produktion
    > ne Variantensteuerung die der Anlage sagt was gebaut wird. Wenn ich nen
    > Auto mit 100PS bestelle mit 1.6 Liter Hubraum ist da auch 1.6Liter Hubraum
    > vorhanden keine 2.0.

    Das glaube ich nicht, das weis ich. Und nein, sie bauen nicht komplett in jedes Auto exakt das selbe ein. Es wird dadurch nur die Anzahl an Varianten die Produziert werden müssen reduziert und ein Teil wird rein über Software gesteuert. Je nachdem welche Ausstattung der Kunde exakt gekauft hat, werden dann bestimmte Funktionen dann nur noch über Software raus oder rein Kodiert.
    Und ja auch die Motorleistung wird so zum Teil festgelegt obwohl der selbe Motor verbaut ist. Da brauchst nur mal auf Wikipedia schauen. Da ist bei vielen Fahrzeugen angegeben welcher Motor verbaut wird. Bei manchen Fahrzeugen sieht man, das es sich um exakt den selben Motor handelt obwohl das Auto mit verschiedenen Leistungen angeboten wird. Hier wird dann einfach über Software die Leistung reduziert.

    Nein, ich kann nich plötzlich aus einer 1,6l Maschine eine 3 Liter Maschine machen, da ich nicht überall den fettesten Motor verbaue da wirtschaflich nicht sinnvoll, aber gewisse Leistungsstufen werden in einem begrenzten Rahmen nur durch Software geregelt.

  17. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: Niaxa 04.07.20 - 09:02

    Also klima sitzheizung etc. Ist sicher bisher nicht gang und gäbe das man es nachträglich aktivieren kann. Sry aber das ist Quark.

  18. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: OutOfCoffee 04.07.20 - 09:47

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also klima sitzheizung etc. Ist sicher bisher nicht gang und gäbe das man
    > es nachträglich aktivieren kann. Sry aber das ist Quark.

    Ich sage nicht, das es gang und gäbe ist die Dinge nachträglich aktivieren zu können, sondern das es gang und gäbe ist, das mehr / höherwertige Hardware verbaut ist, welche jedoch nicht voll genutzt werden kann, wenn der Kunde dafür nicht ab Werk bezahlt hat. Es gibt aber Bastler / Autonarren, welche wissen was für Hardware verbaut ist, auch wenn sie für bestimmte Funktionalitäten nicht bezahlt haben und sich die verbauten Funktionalitäten teils selbst freischalten können, entweder in dem Sie fehlende Schalter selbst reinbasteln oder andere Softwarestände / Codierungen auf die Steuergeräte im Fahrzeug schieben. Die nötige Software, welche vom Hersteller auch in der Entwicklung / Werkstatt genutzt wird, bekommt man teils aus diversen Bastlerforen. Was jetzt geschieht, ist, das der Hersteller selbst Optionen anbietet sich bestimmte Sachen nachträglich über Abo Modelle freizuschalten. Die Hardware ist ja teils schon im Fahrzeug verbaut, wurde nur nicht aktiviert, da der Kunde dafür bei der Bestellung nicht gezahlt hat. Der Hersteller hat so eine zusätzliche Einnahmequelle.

    So währe es durchaus denkbar, das man z.B. über ein Abo ein Leistungsupgrade wie z.b. 35 PS mehr, dazubuchen kann oder andere Dinge, je nachdem, was schon im Fahrzeug verbaut wurde.

  19. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: Gryphon 04.07.20 - 11:11

    Wie ich im anderen Thread schon geschrieben hab:
    Ich denke nachträglich Funktionen kaufen+freischalten lassen ist für die Meisten noch akzeptabel.
    Was stört, ist diese Abo-Idee. Entweder ich kaufe ein Auto und kann es so nutzen wie es da steht, oder ich lease ein Auto und zahle für Nutzung statt Anschaffung.
    Aber erst die Anschaffung zahlen und dann für bestimmte Dinge (die keinerlei Wartungsaufwand für den Hersteller bedeuten!) doch noch Nutzungsgebühren zu haben, fühlt sich halt nach Abzocke an.

  20. Re: Hoffentlich fallen sie damit auf die fr...

    Autor: _2xs 04.07.20 - 11:30

    AnDieLatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mag BMW's sogar sehr. Aber siehe Titel.

    ... und ich hab gedacht, cool, wo kann ich den Hack downloaden? Billiges Auto kaufen, alles selbst freischalten =o.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Versicherungskammer Bayern, München, Saarbrücken
  4. Valtech Mobility GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  2. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de