1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardware längst eingebaut: BMW…

Wer zahlt bei Dienstwagen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: User_x 03.07.20 - 09:17

    Glaube kaum, dass Abos ein Unternehmen übernimmt und wie rechnet man das dann mit der Steuer ab?

  2. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: budweiser 03.07.20 - 10:11

    > Glaube kaum, dass Abos ein Unternehmen übernimmt
    Warum ?!

    Ein Auto produziert seit eh und jeh monatliche Kosten, sei es Reparaturen, Kraftstoff, Versicherung, etc. und jetzt kommen eben noch 5¤ für irgendwelche Features hinzu.

  3. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: mj 03.07.20 - 11:17

    ist ja viel interessanter
    bei der 1% zählt der bruttolistenpreis. jetzt kauf ich ein auto mit nichts an ausstatung und habe einen geringen BLP.
    Firma zahlt evtl. die freischaltung und schon habe ich einen steuerbetrug.
    zahl ich die freischaltung habe ich den betrug evtl auch.

  4. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: jo-1 03.07.20 - 11:46

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist ja viel interessanter
    > bei der 1% zählt der bruttolistenpreis. jetzt kauf ich ein auto mit nichts
    > an ausstatung und habe einen geringen BLP.
    > Firma zahlt evtl. die freischaltung und schon habe ich einen steuerbetrug.
    > zahl ich die freischaltung habe ich den betrug evtl auch.


    nope - Du kannst den Firmenwagen auch privat betanken oder Waschen lassen und natürlich auch Features zeitlich befreitet nachkaufen wenn damit am Fahrzeug nichts verändert wird.

    Du darfst auch heute schon die Vignette oder Mautgebühren selber zahlen wenn Du im Urlaub privat unterwegs bist. Bei vielen Firmen ( meiner zum Glück nicht ) werden nur Inslandsbetankungen gezahlt - somit wird die letzte Tankstelle vor der Grenze enorm wichtig ;-)

    Ich habe meine Firmenwagen schon immer wie meine eigenen Autos gehandhabt und alles Möglich e dran verändert wenn sich Rückstandsfrei wieder Zurückbauen lässt.

    Für mich ist mein Firmenwagen wie ein Privatfahrzeug - nur mit deutlich weniger Risiko - Schlimmsten Falls muss man Beschädigungen selber zahlen oder man beauftragt eine SpotRepair Firma, die das professionell macht.

    Macht sogar Sinn - ein teures Feature für vielleicht 5..6 EUR im monatlichen Leasing ist ggfls. günstiger privat zu mieten statt zu versteuern und noch draufzuzahlen weil das Auto ausserhalb der Ceiling ist.

  5. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: RheinPirat 03.07.20 - 11:56

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Glaube kaum, dass Abos ein Unternehmen übernimmt
    > Warum ?!
    >
    > Ein Auto produziert seit eh und jeh monatliche Kosten, sei es Reparaturen,
    > Kraftstoff, Versicherung, etc. und jetzt kommen eben noch 5¤ für
    > irgendwelche Features hinzu.

    Welches Unternehmen dass eine Flotte betreibt zahlt noch Rep., Benzin und Versicherung?

    Das ist heute alles in Leasingverträgen drin... Kenne kein grössere Unternehmen mit eigener Flotte die die Autos gekauft haben. ALLES ist in einem Leasing Fixpreis.

  6. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: mj 03.07.20 - 12:15

    ja aber wenn du privat tankst, wäschst oder was baulich veränderst, änderst du ja nicht den blp

    wenn ich jetzt das navi nicht in die ausstatung mit reinnehm um die 1500¤ zu sparen.
    das dann aber miete könnte man ja meinen das der eigentliche wert des blp steigt....

  7. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: jo-1 03.07.20 - 12:27

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja aber wenn du privat tankst, wäschst oder was baulich veränderst, änderst
    > du ja nicht den blp
    >
    > wenn ich jetzt das navi nicht in die ausstatung mit reinnehm um die 1500¤
    > zu sparen.
    > das dann aber miete könnte man ja meinen das der eigentliche wert des blp
    > steigt....

    Nope - Du versteuerst ja auch nicht den selbst getankten Sprit ;-)

    Oder das Navi via CarPlay

    Wir hatten auf Madeira einen Mietwagen wo das Navi blockiert war - Car Play funkte genial ;-)

    Clever ist wer selber vorsorgt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.20 12:28 durch jo-1.

  8. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: mj 03.07.20 - 12:38

    ja weil der selbst getankte sprit nicht den theoretischen blp steigert

    das navi schon
    blp mit navi bestellt 51500¤
    blp ohne navi bestellt 50k¤

    jetzt miete ich mir privat das navi für 5¤/monat und hab theoretisch einen wagen mit einen blp für 51500¤ dazustehen, für den ich aber 50k¤ ansetze

    blp ohne navi und leeren tank : 50k¤
    blp ohne navi und vollen tank : 50k¤

  9. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: jo-1 03.07.20 - 12:45

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja weil der selbst getankte sprit nicht den theoretischen blp steigert
    >
    > das navi schon
    > blp mit navi bestellt 51500¤
    > blp ohne navi bestellt 50k¤
    >
    > jetzt miete ich mir privat das navi für 5¤/monat und hab theoretisch einen
    > wagen mit einen blp für 51500¤ dazustehen, für den ich aber 50k¤ ansetze
    >
    > blp ohne navi und leeren tank : 50k¤
    > blp ohne navi und vollen tank : 50k¤

    Miete ist Miete - nix Bli

    Dein Bonität steigt ja auch nicht mit einer Mietwohnung.

    Wenn die Miete mit dem Ende des Leasing endet war der bla nie anders.

    Wenn Du allerdings auf Dauer freischalten lässt ist das ggfls was andres

  10. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: Marvin-42 03.07.20 - 12:57

    Deshalb zahlt man beim Kauf einmalig für die ersten drei Jahre. Pech für den Käufer des Wagens der dann extra zahlen muss.

  11. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: mj 03.07.20 - 13:07

    ich glaub so einfach ist das alles nicht zu sehen.
    die frage ist ja ob wenn man das privat mietet, das überhaupt jemand mitbekommt.
    macht es aber die firma, wird das dem steuerbüro schon kopfzerbrechen machen

  12. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: Psy2063 03.07.20 - 15:51

    darum gibt es ein 3 Jahre Abo, das deckt dann so ziemlich genau die Leasingdauer ab. Je nach Budget und Firmenvorgaben kann man sich dann aussuchen ob man Sitzheizung oder Verkehrszeichenerkennung möchte.

  13. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: thinksimple 03.07.20 - 20:08

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ist ja viel interessanter
    > > bei der 1% zählt der bruttolistenpreis. jetzt kauf ich ein auto mit
    > nichts
    > > an ausstatung und habe einen geringen BLP.
    > > Firma zahlt evtl. die freischaltung und schon habe ich einen
    > steuerbetrug.
    > > zahl ich die freischaltung habe ich den betrug evtl auch.
    >
    > nope - Du kannst den Firmenwagen auch privat betanken oder Waschen lassen
    > und natürlich auch Features zeitlich befreitet nachkaufen wenn damit am
    > Fahrzeug nichts verändert wird.
    >
    > Du darfst auch heute schon die Vignette oder Mautgebühren selber zahlen
    > wenn Du im Urlaub privat unterwegs bist. Bei vielen Firmen ( meiner zum
    > Glück nicht ) werden nur Inslandsbetankungen gezahlt - somit wird die
    > letzte Tankstelle vor der Grenze enorm wichtig ;-)
    >
    > Ich habe meine Firmenwagen schon immer wie meine eigenen Autos gehandhabt
    > und alles Möglich e dran verändert wenn sich Rückstandsfrei wieder
    > Zurückbauen lässt.
    >
    > Für mich ist mein Firmenwagen wie ein Privatfahrzeug - nur mit deutlich
    > weniger Risiko - Schlimmsten Falls muss man Beschädigungen selber zahlen
    > oder man beauftragt eine SpotRepair Firma, die das professionell macht.
    >
    > Macht sogar Sinn - ein teures Feature für vielleicht 5..6 EUR im
    > monatlichen Leasing ist ggfls. günstiger privat zu mieten statt zu
    > versteuern und noch draufzuzahlen weil das Auto ausserhalb der Ceiling ist.


    6 Eur versteuern mach vielleicht tatsächlich 2-2,50 aus. Wie soll dies dann privat billiger sein wenn ich dann 6 Eur zahle?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  14. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: thinksimple 03.07.20 - 20:11

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist ja viel interessanter
    > bei der 1% zählt der bruttolistenpreis. jetzt kauf ich ein auto mit nichts
    > an ausstatung und habe einen geringen BLP.
    > Firma zahlt evtl. die freischaltung und schon habe ich einen steuerbetrug.
    > zahl ich die freischaltung habe ich den betrug evtl auch.

    Haut nicht hin da der geldwerte Vorteil eh immer angerechnet werden muss. Oder der AG gibt die einen Gutschein. Bis 44¤/Monat ist der steuerfrei.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  15. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: thinksimple 03.07.20 - 20:12

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja aber wenn du privat tankst, wäschst oder was baulich veränderst, änderst
    > du ja nicht den blp
    >
    > wenn ich jetzt das navi nicht in die ausstatung mit reinnehm um die 1500¤
    > zu sparen.
    > das dann aber miete könnte man ja meinen das der eigentliche wert des blp
    > steigt....


    Nein. Aber der geldwerte Vorteil steigt wenns der AG zahlt.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  16. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: thinksimple 03.07.20 - 20:15

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich glaub so einfach ist das alles nicht zu sehen.
    > die frage ist ja ob wenn man das privat mietet, das überhaupt jemand
    > mitbekommt.
    > macht es aber die firma, wird das dem steuerbüro schon kopfzerbrechen
    > machen


    Nicht so kompliziert denken. Das ist Null Problem. In der Lohnbuchhaltung 50¤/Monat als geldwerten Vorteil zu buchen. Es gibt ja nicht nur Dienstwägen. Von dem ab wenn der AG die Miete zahlen will könnte er auch nen steuerfreien Gutschein in Höhe von 44¤ ausgeben.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  17. Re: Wer zahlt bei Dienstwagen?

    Autor: jo-1 04.07.20 - 08:09

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich glaub so einfach ist das alles nicht zu sehen.
    > > die frage ist ja ob wenn man das privat mietet, das überhaupt jemand
    > > mitbekommt.
    > > macht es aber die firma, wird das dem steuerbüro schon kopfzerbrechen
    > > machen
    >
    > Nicht so kompliziert denken. Das ist Null Problem. In der Lohnbuchhaltung
    > 50¤/Monat als geldwerten Vorteil zu buchen. Es gibt ja nicht nur
    > Dienstwägen. Von dem ab wenn der AG die Miete zahlen will könnte er auch
    > nen steuerfreien Gutschein in Höhe von 44¤ ausgeben.

    Das Thema ist viel einfacher - in all meinen Firmenwagen Regelungen gab es die Möglichkeit selber aufzuzahlen - das wird dann selbstverständlich zum Verteuernden Einkommen abgezogen.

    Beispiel:

    Der Firmenwagen hat einen Alp von 70 k EUR

    Die Firma hat eine Leasing Raten Ceiling von 750 EUR

    Das Testing kostet 800 EUR im Monat

    => 750 EUR Firma und 50 EUR im Monat vom Mitarbeiter einbehalten

    Zu versteuern sind dann 1 % vom Alp - 50 EUR im Monat sowie 0,0003 x blp x Entfernung km Wohnung Arbeit sofern kein home Office.

    genauso wäre das mit selbst bezahlten Feature - das würde dann von der 1 % Regel sogar abgezogen.

    Die Frage ist ob ich dan in Zukunft überhaupt noch sowas haben will. I.d.R: bestgelle ich das maximale Paket - einmal druckgefräst und gut is - ich hasse wiederkehrende Kosten.

    Das ist immer teuerer als einmal zahlen. Vor allem ist man der Preispolitik ds Herstellers dann voll und ganz ausgeliefert.

    Ist auch die Frage wie lange Firmen noch Firmenwagen zahlen - bin auch am Überlegen ob ich mir die Car Allowance auszahlen lasse und selber was kaufe - ohne den ganzen Abo-Schnickschnack.

    Der aktuelle ist gerade aus März und der hält erst mal drei Jahre - und vergleichsweise leicht ist er auch dank mit Ohne Hybrid ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London, Swindon (Großbritannien)
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Garching
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AVM Fritz!Box 7530 für 115,03€, Samsung Galaxy Tab S6 Lite + Samsung Itfit Book Cover...
  2. (aktuell u. a. Urban Empire für 4,99€, Dead Rising 4 für 9,99€, Need for Speed: Heat für 22...
  3. 326€ (mit Rabattcode "POWEREBAY7E" - Bestpreis!)
  4. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6" Full HD IPS Ryzen 5 3500U 8GB 256GB SSD für 528...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Arlt-Komplett-PC ausprobiert: Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
Arlt-Komplett-PC ausprobiert
Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott

Acht Kerne, schnelle integrierte Grafik, NVMe-SSD direkt an der CPU: Ein mit Ryzen Pro 4000G ausgestatteter Rechner ist vielseitig.
Ein Hands-on von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
  2. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  3. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren