1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hasso-Plattner-Institut…

Es scheitert immer noch an der Darstellung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es scheitert immer noch an der Darstellung?

    Autor: Andreas3 15.11.10 - 18:47

    Wunderbar!
    Mehr als zehn Jahre wird nun auch in Deutschland am Konzept des Semantic Web geforscht. Und es scheitert immer noch an der Darstellung?

    Ich fürchte Tim Berners-Lee kann seinen Technologie-Durchbruch von einst nicht wiederholen...

  2. Re: Es scheitert immer noch an der Darstellung?

    Autor: Nadann 15.11.10 - 21:11

    Und wie sah deine Lösung aus, eine derartige Komplexität darzustellen?

  3. Re: Es scheitert immer noch an der Darstellung?

    Autor: NokiaIsTheBest 16.11.10 - 08:11

    Andreas3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wunderbar!
    > Mehr als zehn Jahre wird nun auch in Deutschland am Konzept des Semantic
    > Web geforscht. Und es scheitert immer noch an der Darstellung?
    >
    > Ich fürchte Tim Berners-Lee kann seinen Technologie-Durchbruch von einst
    > nicht wiederholen...


    Wie willst du denn Milliarden von Informationen übersichtlich dem Benutzer präsentieren. Du kannst sie ihm nur übersichtlihc präsentieren, wenn du sie ordnen kannst. Also müssen die einzelnen Tripels zueinander in Verbindung gesetzt werden. Das bedeutet wiederrum, dass der Computer die Tripels "verstehen" muss. Welche sind ähnlich, welche adressieren das selbe Thema, welche sind gleich....

  4. Re: Es scheitert immer noch an der Darstellung?

    Autor: Andreas3 16.11.10 - 09:12

    Darum geht es mir nicht.
    Das SW dient in aller erster Linie dazu, dass Computer _untereinander_ auf semantischer (oder gar pragmatischer) Ebene miteinander kommunizieren können. Eine adäquate Darstellung ist zwar schön, aber bestenfalls eine nettes "Addon". Tim Berners-Lee hat selbst gesagt, dass die Vielfalt logischer Relationen einer Ontologie zu schnell die kognitiven Fähigkeiten des Menschen überfordern können - was aber letztendlich keine Rolle spielt, da Sprachen wie OWL oder RDF-S für die Interaktion zwischen Computern gedacht sind.
    Meine Sorge ist also, dass die momentane Entwicklung völlig am Grundgedanken des SW vorbei geht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. HiScout GmbH, Berlin
  3. Zeppelin GmbH, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

  1. Microsoft: Letztes Windows-7-Update lässt Wallpaper verschwinden
    Microsoft
    Letztes Windows-7-Update lässt Wallpaper verschwinden

    Zwar behebt das letzte Windows-7-Update einige Sicherheitslücken, aber es führt auch einen merkwürdigen Bug ein. Der Desktophintergrund einiger Anwender ist plötzlich schwarz und zeigt kein Wallpaper mehr an. Davon berichten sowohl Privatnutzer als auch angestellte Administratoren.

  2. Mobile Games: "Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr"
    Mobile Games
    "Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr"

    Mit cleveren Kartenspielen wie Card Thief hat der Berliner Mobile-Games-Macher Arnold Rauers von Tinytouchtales seine gewinnbringende Nische gefunden. Im Gespräch mit Golem.de nennt er Zahlen - und gibt konkrete Empfehlungen für andere Entwickler.

  3. Quartalsbericht: Ericsson macht Gewinn und profitiert nicht vom Huawei-Streit
    Quartalsbericht
    Ericsson macht Gewinn und profitiert nicht vom Huawei-Streit

    Der Mobilfunkausrüster Ericsson liegt beim Gewinn über den Erwartungen. Zugleich erklärt Konzernchef Borje Ekholm, dass die US-Kampagne gegen Huawei den gesamten Markt verunsichere und den Schweden nicht helfe.


  1. 12:01

  2. 12:00

  3. 11:40

  4. 11:25

  5. 11:10

  6. 10:50

  7. 10:44

  8. 10:28