Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hawking: Aliens sind…

Hawking: Aliens sind unfreundliche Nomaden

Wir müssen hoffen, dass uns Außerirdische nicht entdecken, sagt der Astrophysiker Stephen Hawking. Sollten sie zu uns kommen, wären sie uns technisch überlegen und nicht wohlgesonnen. Hawking widmet sich in einer Dokumentation dem extraterrestrischen Leben.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Die Erde ist etwa 4,6 Milliarden Jahre alt 2

    Hawking 2.0 | 28.04.10 10:00 21.07.15 08:45

  2. Welcher Rohstoff? (Seiten: 1 2 3 ) 52

    Granini | 26.04.10 18:23 21.07.15 08:44

  3. Hawking hat unrecht ! (Seiten: 1 2 3 4 ) 70

    ayo | 27.04.10 07:14 25.11.12 10:37

  4. Diaminosäuren 1

    Froggy | 20.02.12 11:00 20.02.12 11:00

  5. das könnte interesannt werden 4

    x2k | 03.05.10 08:06 04.05.10 22:33

  6. Hawking hat recht (Seiten: 1 2 3 4 ) 76

    Andy123 | 26.04.10 20:54 29.04.10 15:00

  7. unwahrscheinlich 7

    notan | 26.04.10 18:32 29.04.10 08:38

  8. Unsinn. Solange wir das Sonnensystem nicht verlassen ist alles gut. 19

    Slompka | 27.04.10 01:23 28.04.10 21:19

  9. drollige thesen von papst der atheisten 1

    the hulk | 28.04.10 15:31 28.04.10 15:31

  10. Es gibt Ausserirdische - aber nicht für uns 12

    UFOKenner | 26.04.10 21:54 28.04.10 12:42

  11. Gegenfrage: Was hätte unser Sonnensystem zu bieten? 4

    Jurastudent | 27.04.10 14:25 28.04.10 12:35

  12. Humanchauvinismus... 1

    Prof.Dr.Gutmensch | 28.04.10 11:05 28.04.10 11:05

  13. Hawking lag schon öfter daneben 16

    thä mÄn | 26.04.10 19:36 28.04.10 10:28

  14. Falsch! (Seiten: 1 2 36 ) 118

    Replay | 26.04.10 18:26 28.04.10 10:00

  15. Wir sollten uns um unsere Recourcen gedanken machen, denn 1

    Pappi Razzi | 28.04.10 09:57 28.04.10 09:57

  16. Wenn die Aliens kommen.... 2

    Muskobi | 27.04.10 14:50 28.04.10 09:42

  17. Forum war gegen Avatar 2 12

    Avatar eines Siga | 27.04.10 09:21 28.04.10 08:17

  18. Leseempfehlung: Picknick am Wegesrand von Arkadi Strugatzki 2

    Dieser Name wird bereits von einem Benutzer verwen | 27.04.10 21:25 27.04.10 21:35

  19. Hütet Euch vor dem Alien, dem Mutanten, dem Ketzer!

    Astartes | 27.04.10 21:39 Das Thema wurde verschoben.

  20. Hawkings und CERN 1

    aaaaaaaaaaaaha | 27.04.10 18:40 27.04.10 18:40

  21. Wiederholung 1

    Mr.XXX | 27.04.10 18:29 27.04.10 18:29

  22. Die Lösung ist einfach. 4

    kapitalist | 27.04.10 11:09 27.04.10 18:23

  23. Warum von uns auf andere schliessen? 10

    Mensch | 26.04.10 21:44 27.04.10 18:18

  24. Banker & Politiker 3

    Alptraum | 27.04.10 14:56 27.04.10 18:01

  25. Presselügner Worte in seinem Mund verdreht? 1

    hhhhd | 27.04.10 17:36 27.04.10 17:36

  26. ich würd gerne die außerirdischen frauen sehen 8

    ä | 26.04.10 22:25 27.04.10 17:25

  27. Altruistische Spezies ebenso denkbar ?! (Seiten: 1 2 ) 22

    Cyberhippie | 26.04.10 22:02 27.04.10 16:47

  28. Die Menschheit als kleines naives Kind... 3

    Dirk W. | 27.04.10 14:28 27.04.10 16:25

  29. Es gibt keine Aliens!!! 8

    Wick | 27.04.10 09:15 27.04.10 15:25

  30. Aliens müssen unfreundlich sein 12

    Eroberer | 26.04.10 20:02 27.04.10 13:58

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. INIT Group, Karlsruhe
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik Ernst-Mach-Institut, EMI, Freiburg, Efringen-Kirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. (-75%) 3,25€
  4. 0,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

  1. Google Cloud: Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen
    Google Cloud
    Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen

    Das Predictive Pricing von Media Markt basiert auf einer eigenentwickelten Software, die Rechenleistung der Google Cloud nutzt. Preisanpassungen, auch online, erfolgen außerhalb der Ladenöffnungszeiten der Märkte.

  2. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  3. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.


  1. 15:30

  2. 13:21

  3. 13:02

  4. 12:45

  5. 12:26

  6. 12:00

  7. 11:39

  8. 11:19