Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hawking: Aliens sind…

Hawking hat unrecht !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hawking hat unrecht !

    Autor: ayo 27.04.10 - 07:14

    aaalso leute. jetzt hört mal gut zu

    hawking übersieht da etwas oder er hat bisher an etwas grundlegendes noch nicht gedacht
    er geht vom heutigen menschen aus (jahr 2010). d.h. so wie wir uns heute verhalten..jetzt alles ausbeuten, überträgt er an Aliens..indem er sagt die würden auch alles ausbeuten müssen

    -klarer widerspruch von mir!

    Begründung: hoch intelligente lebensformen hätten z.b. durch NANO technologie, völlige Kontrolle über die materielle Welt auf molekularer Ebene
    durch miniroboter (asembles) könnte man ihnen molekulare Baupläne geben und sie alles vorstellbare bauen lassen - Autos, Kleider, Luxusyachten aus Diamanten, Leberwurst oder sonstwas

    das heißt man kann alles selber erschaffen bzw bauen lassen wenn man das KNOW HOW hat, wenn man also hoch intelligent ist. wozu durch planeten reisen müssen und irgendwelche völker ausbeuten? das machen nur primitive tiere bzw wir menschen weil wir noch nicht so weit sind mit der technik sind.

    kurz gesagt. die brauchen uns nicht. auch nicht als sklaven. da liegt auch der film MATRIX total falsch in der annahme das ausserirdische uns menschen als batterien nutzen zu müssen. alles humbuk. energie gibt es mehr als genug im universum.


    auf uns kommt ein ganz anderes problem zu. hier auf der Erde!

    in ca 20-40 jahren sind wir selber soweit superintelligenz zu erschaffen. TECHNOLOGISCHE SINGULARITÄT. googelt mal einfach danach ; ) und liest was paar namenhafte futurologen wie RAY KURZWEIL usw so prophezeien. bald wird bei uns so richtig die post abgehn was entwicklungen angeht.
    KÜNSTLICHE INTELLIGENZ..mit oder ohne uns...wird kommen!
    entweder wir menschen wechseln die seiten..(verschmelzen mit denen) oder die überholen uns ums tausendfache..dann sind wir in deren hand was die mit uns anstellen weiß dann niemand ;)

    also nochmal kurz erklärt
    KÜNSTLICHE INTELLIGENZ ist viel näher dran (ca. im jahr 2045) uns zu beherschen als irgendwelche Alliens aus der ferne

    gruß

  2. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Vollstrecker 27.04.10 - 07:18

    Bist du es Nosferatu?

  3. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Khordat 27.04.10 - 07:23

    Du meinst nicht zufälligerweise Nostradamus?

  4. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: ayo 27.04.10 - 07:28

    > Bist du es Nosferatu?


    hahah nein..ich kenn kein nosferatu :)
    nenn mich ayo..bisher hab ich nie was getextet..nur zugehört/gelesen ^^
    internet is spannend ;)

    gruß

  5. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: RC Shad0w 27.04.10 - 07:34

    sicherlich sind deine argumente nicht falsch, aber wie sollen die denn, wenn sie so weiterentwickelt sind als wir, ohne rohstoffe auskommen. du kannst ja nicht etwas aus nichts zusammen basteln. die brauchen genauso rohstoffe, mit denen sie arbeiten und irgendwann sind die alle. und schau mal, wo wir gerade stehen. das öl wird immer weniger. wenn unser öl alle ist, stehen wir erstmal ganz schön dumm da und ob wir dann einen ersatz dafür haben wage ich immer noch zu bezweifeln. bei denen währe das dann genauso, denn die können nicht einfach ganze evolutionsschritte überspringen, im bezug auf das wissen. die haben auch primitiv angefangen und mussten sich entwickeln und haben nicht von heute auf morgen einen ionenantrieb gebaut, oder konnten sich mit lichtgeschwindigkeit bewegen.
    daramn soltest du mal denken und hawkins hat da auf jeden fall dran gedacht. nicht umsonst ist er einer der klugsten köpfe

  6. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: FWS 27.04.10 - 07:38

    >...wozu durch planeten reisen müssen...

    Echt fies! Ich werd das Hirngespinnst nicht mehr los: Zwerge mir Spitzhacke und Reisekoffer x)

  7. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: The Howler 27.04.10 - 07:52

    ayo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da liegt auch
    > der film MATRIX total falsch in der annahme das ausserirdische uns menschen
    > als batterien nutzen zu müssen.

    Aua, aaah, Schmerz!!! Hat dein Opa dir den Inhalt des Films zusammengefasst? ^^

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  8. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: oya 27.04.10 - 07:53

    ayo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da liegt auch
    > der film MATRIX total falsch in der annahme das ausserirdische uns menschen
    > als batterien nutzen zu müssen. alles humbuk. energie gibt es mehr als
    > genug im universum.

    Dann solltest du dir den Fim MATRIX nochmal anschauen. Da sind die ausserirdischen nämlich keine Ausserirdischen, sondern von uns Menschen entwickelte Roboter. Und die Energie brauchen sie weil die Konstruktion mit Sonneenergie funktioniert die Sonne aber blöderweise hinter einer Staub und Aschewolke verschwunden ist.

  9. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: ayo 27.04.10 - 07:58

    > kannst ja nicht etwas aus nichts zusammen basteln. die brauchen genauso

    nicht aus nichts sondern einzelne Atome manipulieren und alles vorstellbare bauen lassen ;)


    >das öl wird immer weniger.

    öl braucht bald eh niemand mehr. nur die öl-industrie versucht noch was zu reisen indem sie anstrebt ihre macht zu erlhalten und alles auszubremsen bzw den status quo zu halten.

    rohstoffe..planeten befallen wird überflüssig wenn man soweit ist das man sie nicht mehr braucht

    wir steuern auf eine superintelligenz zu. und das in unsere lebenszeit ;) das find ich prima. kanns also miterleben
    wir alle wohlgemerkt ;)

  10. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: ayo 27.04.10 - 08:07

    > Dann solltest du dir den Fim MATRIX nochmal anschauen. Da sind die
    > ausserirdischen nämlich keine Ausserirdischen, sondern von uns Menschen
    > entwickelte Roboter. Und die Energie brauchen sie weil die Konstruktion mit
    > Sonneenergie funktioniert die Sonne aber blöderweise hinter einer Staub und
    > Aschewolke verschwunden ist.


    achwas..und diese entwickelte roboter aus dem matrix film sind nicht in der lage sonnenenergie anzuzapfen wegen paar wolken?
    nennst du das intelligenz? brauchst doch nur höher als die wolken fliegen schon bist du auf der sonnenseite..bzw energie ist im universum im überfluss
    matrix is nur ein film und die filmemacher MUSSTEN einfach ein grund ausdenken warum sie uns versklaven sollten.also ein grund aus der luft her zaubern sozusagen sonst könnten die den film ja nicht drehen oder ^^

    gruß

  11. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Blödmannskontrolle 27.04.10 - 08:08

    Unglaublich... wie sich hier Leute mit ihrem infantilen Halbwissen aus Phantasiefilmen eine Meinung über komplexe, wissenschaftliche Theorien bilden. Bitte nicht noch einmal Matrix schauen, den verstehen Sie scheinbar doch nicht. Außerdem ist es keine Dokumentation, sondern lediglich unterhaltendes Kino... Versuchen Sie es mal mit ein paar Jahren Schule. Schwerpunkt sollten allerdings Grammatik und Ausdruck sein...

  12. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Lukkkke 27.04.10 - 08:09

    Du hast aber trotzdem ein klein wenig unrecht @ Ayo.

    Deine beschriebenen Nanobaumeister. die wird es niemals geben.
    es ist einfach schier unmöglich nanogeräte zu bauen die dann noch jedes Material herstellen können das sie wollen. Auch keine Yachten aus diamanten. das klappt schon rein energetisch nicht. und nein es gibt keinen mechanismus kohlenstoffatome durchgeschickte positionierung durch einen Nanoroboter in die Diamant Kristallsturktur zu schubsen.

    Elemente bestehen und die Mengenverteilung kann nicht großartig verändert werden. OK ausser du beschießt die Kerne mit Protonen und Neutronen und baust dir jedes Element selber zusammen. das dauert dann aber wohl ne ziemlich große weile bis du irgendwas davon merkst. und sowas kann man auch nicht auf nano größe schrumpfen.

    Folglich werden immer im Universum die Planeten wegen der Rohstoffe ausgebeutet werden.
    Der Vergleich mit Columbus ist gut, passt aber heute genauso. auch heute ist am internationalen Rohstoffmarkt ein ringen um die besten Erz und Ölvorkommen.
    Das wird sich nicht ändern. das liegt in der menschlichen Natur!

    Wovor sich die Außerirdischen in acht nehmen sollten, sind wir.
    Wir werden da nicht zimperlich sein.
    war immer so, wird immer so sein.
    Der Mensch ist ein Wolf!

  13. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: TutNixGut Naund 27.04.10 - 08:10

    ayo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aaalso leute. jetzt hört mal gut zu
    >
    > hawking übersieht da etwas oder er hat bisher an etwas grundlegendes noch
    > nicht gedacht
    > er geht vom heutigen menschen aus (jahr 2010). d.h. so wie wir uns heute
    > verhalten..jetzt alles ausbeuten, überträgt er an Aliens..indem er sagt die
    > würden auch alles ausbeuten müssen
    >
    > -klarer widerspruch von mir!
    >

    Tja .... klarer Widerspruch von mir!

    Hawking hat Recht!

    Fressen und gefressen werden.

    Es ist ein universelles Gesetz, dass der Größere und stärkere den kleineren und schwächeren frisst! Das war vor hundert Millionen Jahren so und wird auch noch in hundert Millionen Jahren so sein. Intelligenz wird hierbei sogar eine treibende Rolle spielen. um Schwächere auszubeuten. Und es ist sicherlich auch unerheblich, wo sich das ganze abspielt. Ob nun hier auf der Erde, oder weit draußen, im Universum.

    Und das mit deinen Nanobots und dem „Bau dir alles, was du willst Wunderland“, wird sicherlich Since-Fiction bleiben. Es braucht schon eine gewisse Größe an Molekularer Struktur, um eine künstliche Intelligenz zu erschaffen.

    Ich denke da eher so wie Hawking. Finger weg von Interstellaren Einladungen. Zuhören ja, aber Antworten …… Nein?!

  14. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: ayo 27.04.10 - 08:21

    Lukkkke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > es ist einfach schier unmöglich nanogeräte zu bauen die dann noch jedes
    > Material herstellen können das sie wollen.


    ja heute ist es noch unmöglich..was nicht heißt das es bald mit hilfe der techn.singularität nicht doch noch möglich wird

    alles was wir heute nicht verstehen oder schaffen liegt an mangelnde intelligenz unsereseits! alles!

    außerdem sind das nicht meine nanobots..(ich muss immer lachen wenn ihr das so sagt ->deine nanobots)
    lol das ist nicht meine theorie sondern da stehen ganz hohe persönlichkeiten dahinter die das auch vertreten

    gruß :-)

  15. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Windows 3.11 27.04.10 - 08:25

    > hawking übersieht da etwas oder er hat bisher an etwas grundlegendes noch
    > nicht gedacht
    > er geht vom heutigen menschen aus (jahr 2010). d.h. so wie wir uns heute
    > verhalten..jetzt alles ausbeuten, überträgt er an Aliens..indem er sagt die
    > würden auch alles ausbeuten müssen

    So haben sich die Menschen immer verhalten. Früher waren es wenige Menschen und sie hatten weniger Möglichkeiten, daher waren die Auswirkungen geringer. Aber sei dir sicher: die Neandertaler hätten jeden Tag Mammut gegessen, wenn sie gekonnt hätten und sie hätten alle Mammuts getötet und gegessen.

    Es gibt Gesellschaften, die tatsächlich im Einklang mit der Welt und ihren Ressourcen leben, aber die sind technologisch eben nicht hochentwickelt (vielleicht aber viel weiser als wir).

    >
    > -klarer widerspruch von mir!
    >
    > Begründung: hoch intelligente lebensformen hätten z.b. durch NANO
    > technologie, völlige Kontrolle über die materielle Welt auf molekularer
    > Ebene
    > durch miniroboter (asembles) könnte man ihnen molekulare Baupläne geben und
    > sie alles vorstellbare bauen lassen - Autos, Kleider, Luxusyachten aus
    > Diamanten, Leberwurst oder sonstwas

    Aus nichts kann man nichts schaffen. Rohstoffe brauchst du trotzdem. NANO-Technologie ist kein Zauberstab.

    >
    > das heißt man kann alles selber erschaffen bzw bauen lassen wenn man das
    > KNOW HOW hat, wenn man also hoch intelligent ist. wozu durch planeten
    > reisen müssen und irgendwelche völker ausbeuten? das machen nur primitive
    > tiere bzw wir menschen weil wir noch nicht so weit sind mit der technik
    > sind.

    Wie gesagt, man braucht Rohstoffe und Energie, selbst wenn man alles mögliche schaffen kann.

    >
    > kurz gesagt. die brauchen uns nicht. auch nicht als sklaven. da liegt auch
    > der film MATRIX total falsch in der annahme das ausserirdische uns menschen
    > als batterien nutzen zu müssen. alles humbuk. energie gibt es mehr als
    > genug im universum.

    Matrix war ja auch nur ein mäßiger Actionfilm und keine Zukunftsvision.

    >
    >
    > auf uns kommt ein ganz anderes problem zu. hier auf der Erde!
    >
    > in ca 20-40 jahren sind wir selber soweit superintelligenz zu erschaffen.
    > TECHNOLOGISCHE SINGULARITÄT. googelt mal einfach danach ; ) und liest was
    > paar namenhafte futurologen wie RAY KURZWEIL usw so prophezeien.

    Futurologen, na dann. Ich will dir nicht dein Weltbild kaputt machen, aber das sind Leute, die irgendeinen Quatsch in Bücher schreiben, um damit Geld zu machen. Die Sachen sind dann entweder so allgemein, dass sie nichts aussagen oder es stellt sich viele Jahre später raus, dass es einfach nur Unfug war. Aber dann hat sich das Buch schon oft genug verkauft.

    > bald wird
    > bei uns so richtig die post abgehn was entwicklungen angeht.
    > KÜNSTLICHE INTELLIGENZ..mit oder ohne uns...wird kommen!
    > entweder wir menschen wechseln die seiten..(verschmelzen mit denen) oder
    > die überholen uns ums tausendfache..dann sind wir in deren hand was die mit
    > uns anstellen weiß dann niemand ;)
    >
    > also nochmal kurz erklärt
    > KÜNSTLICHE INTELLIGENZ ist viel näher dran (ca. im jahr 2045) uns zu
    > beherschen als irgendwelche Alliens aus der ferne

    Und in den 1980ern wurde erzählt, dass es im Jahr 2000 die künstliche Intelligenz soweit ist, dass sie uns alle Aufgaben abnehmen kann (oder die Weltherrschaft übernimmt).

    Ich persönlich glaube es nicht, denn die Entwicklung wirklicher künstlicher Intelligenz stagniert. Die Erwartungen, die in neuronale Netze gesetzt wurden, konnten sich bis heute nicht erfüllen. Auch solche Sachen wie Spracherkennung, OCR oder Schachspielprogramme werden durch bessere Prozessorleistung zwar immer leistungsfähiger, sind aber nicht wirklich intelligent .

  16. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Himmerlarschundzwirn 27.04.10 - 08:27

    Wenn du sagst, dass es nicht möglich ist, gehst du doch aber von den Naturgesetzen der Erde aus oder?

    Ich bin der Meinung, dass im All Dinge abgehen, die so andersartig sind, dass die für dich und mich und den Menschen im Allgemeinen einfach überhaupt nicht vorstellbar und zu begreifen sind.

    Von daher, warum soll es nicht irgendwo unter irgendwelchen Bedingungen gehen?

  17. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: singulaR 27.04.10 - 08:33

    Blödmannskontrolle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unglaublich... wie sich hier Leute mit ihrem infantilen Halbwissen aus
    > Phantasiefilmen eine Meinung über komplexe, wissenschaftliche Theorien
    > bilden. Bitte nicht noch einmal Matrix schauen, den verstehen Sie scheinbar
    > doch nicht. Außerdem ist es keine Dokumentation, sondern lediglich
    > unterhaltendes Kino... Versuchen Sie es mal mit ein paar Jahren Schule.
    > Schwerpunkt sollten allerdings Grammatik und Ausdruck sein...

    Vielen Dank dafür, dass man an frühen morgen auch mal Geistreiches lesen kann! Wobei in vielen Fälllen Halbwissen noch ein Kompliment zu sein scheint...

    Es ist in der Tat grässlich, was für einen Unsinn man hier zu lesen genötigt wird!
    Ja, ich muss hier natürlich keine Kommentare lesen, aber Golem-Kommentare haben die Faszination des Schrecklichen, man will wegsehen, kann aber nicht xD

    Einen schönen Tag!

  18. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Muhaha 27.04.10 - 08:38

    Lukkkke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Elemente bestehen und die Mengenverteilung kann nicht großartig verändert
    > werden. OK ausser du beschießt die Kerne mit Protonen und Neutronen und
    > baust dir jedes Element selber zusammen. das dauert dann aber wohl ne
    > ziemlich große weile bis du irgendwas davon merkst. und sowas kann man auch
    > nicht auf nano größe schrumpfen.

    Du beschreibst hier lediglich unser derzeit mangelndes Wissen, wie man so etwas tatsächlich umsetzen könnte. Postuliere eine einfache, hochergiebige Energiequelle, postuliere ein beherrschbare und einfach umsetzbare Methode, um Elementarteilchen wie Legosteine zu behandeln. Gehe davon aus, dass sogar derzeit (!) nichts dagegen spricht, dass es so etwas geben könnte. Weil es nicht gegen Naturgesetze verstößt und man prinzipiell sogar schon Atome gezielt durch die Gegend geschoben hat.

    Es ist nur noch ein Frage des Wann.

    > Folglich werden immer im Universum die Planeten wegen der Rohstoffe
    > ausgebeutet werden.

    Wozu? Wozu sich die Mühe machen? Zudem Hawking den Fehler macht, theoretisch denkbare Aliens zu vermenschlichen. Menschen würden vielleicht so handeln, wie Hawking es vorschlägt. Aber Aliens? Jedwede Annahme darüber, was Aliens tun könnten oder nicht tun könnten, ist reine Spekulation, in der Regel anthroprozentrisch geprägt und mit Tonnen von Fehlschlüssen und Vorurteilen belastet. Wir wissen nicht, was Aliens tun würden. Schliesslich sind es Aliens und keine Menschen :)

    > Wovor sich die Außerirdischen in acht nehmen sollten, sind wir.
    > Wir werden da nicht zimperlich sein.
    > war immer so, wird immer so sein.
    > Der Mensch ist ein Wolf!

    Nimm Dich nicht so wichtig und hör auf, irgendwelche schlechten Action/SF-Filme/Bücher mit der üblichen Portion Sozialdarwinismus und Hurra-Patriotismus für bare Münze zu nehmen :)

  19. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: Lolllipop 27.04.10 - 08:40

    Windows 3.11 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus nichts kann man nichts schaffen. Rohstoffe brauchst du trotzdem.
    > NANO-Technologie ist kein Zauberstab.

    Richtig, aber aus Energie kannst du Materie zusammenbauen ;)
    Und Energie gibts bei jedem Stern in Massen!
    Folgt man strikt der Therie des OP und baut Materie nur um, kann man ja immernoch Meteore, Gas, Staub oder Planeten eines unbewohnten Sonnensystems umbauen...
    Ich seh da absolut kein Problem; nur wird das noch ne Weile dauern, bis wir so weit sind.
    Doch wenn das geschafft ist wird die Erde ein sehr schöner Ort :)

  20. Re: Hawking hat unrecht !

    Autor: iConspire 27.04.10 - 08:41

    Kurzweil ist ne Labertasche alle 18 Monate verdoppelt sich die Leistung von CPUs...

    Eine aktuelle CPU:
    Intel Core i7 980X Extreme Edition 6x3.33GHz

    Vor zwei Jahren gab es schon Dualcores mit 3.33GHZ die Kerne mögen ja ein vielfaches sein ABER die Teraflops PRO CPU sind nicht gestiegen. Hätte Kurzweil mit der These Recht würden wir heute mit Dualcores im Terahertz Bereich arbeiten!

    > KÜNSTLICHE INTELLIGENZ ist viel näher dran (ca. im jahr 2045) uns zu beherschen als irgendwelche Alliens aus der ferne
    Von wegen:
    http://www.youtube.com/watch?v=_FofJYYBwz8&feature=related

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rabobank International Frankfurt Branch, Frankfurt am Main
  2. SBS seebauer business solutions GmbH, Weyarn
  3. ima-tec GmbH, Kürnach
  4. Creos Deutschland GmbH, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 8,99€
  2. 3,99€
  3. 2,22€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
    3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
    Katamaran Energy Observer
    Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

    Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
    2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
    3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    1. Universalsteuergerät: Bosch will Flugtaxis mit Autosensoren billiger machen
      Universalsteuergerät
      Bosch will Flugtaxis mit Autosensoren billiger machen

      Der Automobilzulieferer Bosch will künftig vom Geschäft mit Flugtaxis profitieren. Für einen Bruchteil der bisherigen Kosten könnten Steuergeräte hergestellt werden.

    2. US-Boykott: Huawei erwägt alternatives Betriebssystem zu Android
      US-Boykott
      Huawei erwägt alternatives Betriebssystem zu Android

      Nach dem US-Boykott gegen Huawei will der chinesische Hersteller ein eigenes Betriebssystem für Smartphones weiterentwickeln, gleichzeitig aber auch nach Alternativen anderer Hersteller Ausschau halten. Genügend Teile für eine dreimonatige Produktionsphase seien zudem vorhanden.

    3. GPD P2 Max: 8,9-Zoll-Display und 8 GByte-RAM kosten ab 530 US-Dollar
      GPD P2 Max
      8,9-Zoll-Display und 8 GByte-RAM kosten ab 530 US-Dollar

      Der GPD P2 ist die größere Version des GPD Pocket 2. Der Hersteller stellt einen Startpreis von 530 US-Dollar in Aussicht und packt recht viel Arbeitsspeicher und ein hochauflösendes Display hinein. Die CPU beim Einsteigermodell ist allerdings ein Flaschenhals.


    1. 17:28

    2. 17:08

    3. 16:36

    4. 16:34

    5. 16:03

    6. 15:48

    7. 15:25

    8. 14:55