1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Helios: Fahrradlenker mit…
  6. The…

Und in Deutschland für Nachtfahrten nicht erlaubt

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und in Deutschland für Nachtfahrten nicht erlaubt

    Autor: badman76 23.05.13 - 11:19

    ich habe die StVZO §67 mehrfach durchgelesen, einige Foren dazu durchforstet aber keine Antwort darauf gefunden, wie ein "Rennrad" nach der gültigen StVZO definiert ist. Es wird nur im Zusammenhang der Lichttechnischen Anlage am Fahrrad erwähnt, aber mehr als "Rennrad" und 11 kg ist dort nicht zu lesen.

    Da selbst die Radsportszene sich in den letzten 15-20 Jahren dermassen verändert hat, dass Radrennen nicht nur mit klassichen Rennrädern ausgetragen werden, ist die derzeitige StVZO mit den §67 und den 11 kg ebenfalls, nach meiner Meinung, auch auf jedes andere unter 11 kg anwendbar.

    Ich selbst fahre ein MTB Alu Hardtail mit sehr hochwertigen Komponenten, so dass ich selbst mit Pedalen, Ansteckschmutzfängern, angesteckten Scheinwerfer und Rückleuchte auf ca. 10,5 kg komme. Ich nutze das Bike um zur Arbeit zu kommen und auch für Off-Road Fahrten.

    Mein Rad hat keinerlei technische Vorrichtung ein Dynamo anzuschrauben und der Einsatz von einem Nabendynamo kommt nicht in Frage wegen der 15mm Steckachse. Klar gibt es die ersten Nabendymanos auch dafür aber ich wollte keine 250+ Euro ausgeben und ggf. neues Laufrad nur für "Straßenfahrten" zu kaufen und dann am Wochenende immer wechseln.

    Solange es eine schwammige und unklare Definition von einem "Rennrad" gibt, solange fahre ich mit meinem 10,5 kg Bike weiter wie bisher.

  2. Re: Und in Deutschland für Nachtfahrten nicht erlaubt

    Autor: gollumm 23.05.13 - 11:47

    Grundsätzlich müsste man sich eh fragen, ob eine 11Kg Grenze überhaupt verfassungsrechtlich i.O. ist. So zwingt man ja quasi grosse oder/und dicke Menschen gefährlichen Leichtbau zu betreiben oder schliesst sie aus :)

  3. Re: Und in Deutschland für Nachtfahrten nicht erlaubt

    Autor: badman76 23.05.13 - 13:05

    ich sehe da keinen Zwang, denn jeder besserer Radhersteller gibt an bis wieviel kg Gesammtgewicht ein Rahmen zugelassen ist, mein 18" Rahmen ist bis 95 kg zugelassen und da habe ich noch genug Spielraum nach Oben. Wer leichtsinnig auf Gewicht schaut und mit 95kg Körpergewicht und mehr so ein Leichtbaurad fährt, der spielt dann mit seinem eigenen Leben

  4. Re: Und in Deutschland für Nachtfahrten nicht erlaubt

    Autor: KarlaHungus 23.05.13 - 13:39

    Ich glaube kaum, daß das Gewicht des einen etwas mit dem Gewicht des anderen zu tun hat. Zumindest nicht unmittelbar.

    wερ δας λιεστ wιρδ δοοφ.

  5. Re: Und in Deutschland für Nachtfahrten nicht erlaubt

    Autor: gollumm 23.05.13 - 14:13

    Eben, und wer darauf achtet, aber schwer ist, könnte also per Gesetz kein Rennrad ohne Dynamo fahren - eine Verfassungskonforme Regelung müsste also den Faktor Fahrergewicht mit einbeziehen ;-)

  6. Re: Und in Deutschland für Nachtfahrten nicht erlaubt

    Autor: ichbinsmalwieder 23.05.13 - 16:38

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben, und wer darauf achtet, aber schwer ist, könnte also per Gesetz kein
    > Rennrad ohne Dynamo fahren - eine Verfassungskonforme Regelung müsste also
    > den Faktor Fahrergewicht mit einbeziehen ;-)

    Ich weiß sowieso nicht, was diese schwachsinnige Regelung soll.
    Entweder hat ein Fahrrad ordentliche Beleuchtung oder nicht, dann gehört es nicht auf die Straße. Egal ob Sportgerät oder nicht.
    Sport hat im öffentlichen Straßenverkehr nichts verloren.

    Mit der Motocross-Maschine ohne Beleuchtungsanlage darf man ja schließlich auch nicht auf der Straße fahren, warum also mit einem Rennrad???
    Dann dürfte ich mir ja auch Slicks auf's Auto aufziehen, ist ja für den Rennsport!

  7. Re: Und in Deutschland für Nachtfahrten nicht erlaubt

    Autor: KarlaHungus 24.05.13 - 08:56

    Nur wenn Dein Auto ein Fahrrad ist, und leichter als 11kg. So schwer ist das doch wirklich nicht zu verstehen oder?

    wερ δας λιεστ wιρδ δοοφ.

  8. Re: Und in Deutschland für Nachtfahrten nicht erlaubt

    Autor: ichbinsmalwieder 24.05.13 - 10:15

    KarlaHungus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur wenn Dein Auto ein Fahrrad ist, und leichter als 11kg. So schwer ist
    > das doch wirklich nicht zu verstehen oder?

    Nein, das ist überhaupt nicht zu verstehen, warum für Fahrräder eine Extrawurst gebraten wird.

  9. Re: Und in Deutschland für Nachtfahrten nicht erlaubt

    Autor: gollumm 24.05.13 - 11:12

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KarlaHungus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur wenn Dein Auto ein Fahrrad ist, und leichter als 11kg. So schwer ist
    > > das doch wirklich nicht zu verstehen oder?
    >
    > Nein, das ist überhaupt nicht zu verstehen, warum für Fahrräder eine
    > Extrawurst gebraten wird.

    Nur weil KFZ ohne dieses ganze Brimborium nicht klarkommen, heisst das nicht, dass alle anderen Verkehrsteilnehmer das genauso handhaben müssen. Das Gefährdungspotenzial, dass von diesen unterschiedlichen Verkehrsteilnehmern ausgeht ist nun mal grundverschieden. Ohne Autos oder zumindest mit erheblich weniger Autos könnte man auch weitgehend auf Ampeln verzichten. Weil aber Autos überall freie Bahn brauchen, müssen Fussgänger heute sinnlose Umwege gehen. Die Extrawurst wird für das Auto gebraten - eine ziemlich grosse.

  10. Re: Und in Deutschland für Nachtfahrten nicht erlaubt

    Autor: KnutRider 24.05.13 - 16:57

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entweder hat ein Fahrrad ordentliche Beleuchtung oder nicht, dann gehört es
    > nicht auf die Straße. Egal ob Sportgerät oder nicht.
    > Sport hat im öffentlichen Straßenverkehr nichts verloren.
    > [...] warum also mit einem Rennrad???

    *rolleyes* Die Lichtanlage am Rennrad muss nicht dran sein, tagsüber, aber sie muss mitsich geführt werden! Ebenso muss das Licht angebracht und natürlich auch an sein, wenn es eben die Lichtverhätlnisse verlangen!

    Die Einzigen die sich wirklich darüber aufregen sind in der Regel Autofahrer die sowieso der Meinung sind, das ausnahmslos Autos zuM Straßenverkehr zählen, und Fußgänger, Radfahrer und alles andere schön zu Hause bleiben sollen, sonst werden sie umgefahren...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. CureVac AG, Tübingen
  3. Helios IT Service GmbH, Dippoldiswalde
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. 29,99€
  3. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7,99€, A Way Out für 5,99€)
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme