Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Helium-3: Kommt der Energieträger…

Machen wir jetzt auch den Mond kaputt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Machen wir jetzt auch den Mond kaputt?

    Autor: pigzagzonie 22.08.15 - 09:30

    Wer im 21. Jahrhundert für die Energieversorgung noch auf nicht-nachhaltige (hier: begrenzt vorkommende) Rohstoffe setzt, hat doch irgendwie den Schuss nicht gehört.

    Und in 100 Jahren sagen wir zu unseren Kindern: "Guck mal das ist der Mond. Früher hatte er mal ein Gesicht."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.15 09:41 durch otraupe.

  2. Re: Machen wir jetzt auch den Mond kaputt? <- der ist schon kaputt

    Autor: barxxo 22.08.15 - 10:20

    Was willst Du am Mond kaputt machen?
    Der ist schon kaputt.

  3. Re: Machen wir jetzt auch den Mond kaputt? <- der ist schon kaputt

    Autor: Bonsaibäumchen 22.08.15 - 11:03

    Und in 50 Jahren kannste dir Nachts am Himmel das Apple Logo anschaun ;D

  4. Re: Machen wir jetzt auch den Mond kaputt? <- der ist schon kaputt

    Autor: pigzagzonie 22.08.15 - 11:46

    Dann möchte ich aber gerne ein Display, auf dem ich Tetris spielen kann.

  5. ALs ob wir die Erde kaputt machen würden...

    Autor: IceRa 22.08.15 - 12:35

    Immer diese Grünen-Propaganda!

    Ice

  6. Re: ALs ob wir die Erde kaputt machen würden...

    Autor: pigzagzonie 22.08.15 - 14:09

    Immer dieser kurzsichtige reaktionäre [abfälligen Begriff für verbale Äußerung einsetzen].

    Vermutlich müllen wir in deinen Augen genauso wenig seit Jahrzehnten den nahe gelegenen Weltraum mit unserem Satelliten- und Raketenschrott zu. Und die Plastikteilchen in den Eingeweihden von Meeresbewohnern aller Größenordnungen sind eine Erfindung von Greenpeace. Was würde ich nur für ein so konfliktfreies Weltbild geben.

  7. Re: ALs ob wir die Erde kaputt machen würden...

    Autor: serra.avatar 22.08.15 - 22:39

    na bisher hat sich jede Hochkultur selbst ausgelöscht ;p also nicht meckern fleißig mitmachen ... die Menschheit ist nur ein vorübergehendes Problem für den Planeten Erde

  8. Re: ALs ob wir die Erde kaputt machen würden...

    Autor: Hopfentee73 23.08.15 - 00:44

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > na bisher hat sich jede Hochkultur selbst ausgelöscht ;p also nicht meckern
    > fleißig mitmachen ... die Menschheit ist nur ein vorübergehendes Problem
    > für den Planeten Erde

    haben diese sich selbst ausgelöscht?

    frei nach dem witz: treffen sich 2 planeten. sagt der eine: "du ich habe homo sapiens"
    sagt der andere "geht vorbei"

  9. Re: ALs ob wir die Erde kaputt machen würden...

    Autor: Ach 24.08.15 - 06:17

    Der Planet Erde ist nur ein blauer, vorübergehender Pickel für die Sonne.

  10. Re: Machen wir jetzt auch den Mond kaputt?

    Autor: Keksmonster226 24.08.15 - 08:08

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer im 21. Jahrhundert für die Energieversorgung noch auf nicht-nachhaltige
    > (hier: begrenzt vorkommende) Rohstoffe setzt, hat doch irgendwie den Schuss
    > nicht gehört.
    >
    > Und in 100 Jahren sagen wir zu unseren Kindern: "Guck mal das ist der Mond.
    > Früher hatte er mal ein Gesicht."

    Aber die Sonne lässt doch Helium 3 entstehen, dass ist erneuerbare Energie!

    Die Sonne ist auch keine erneuerbare Energiequelle! In etwa 4,5 Milliarden Jahren ist Schluss mit lustig. Da klammer ich mich an den schön leuchtenden Plutonium Stab!

  11. Re: Machen wir jetzt auch den Mond kaputt?

    Autor: Peter Später 24.08.15 - 10:51

    Keksmonster226 schrieb:

    > Aber die Sonne lässt doch Helium 3 entstehen, dass ist erneuerbare Energie!

    Bis dahin legen wir einfach ein Kabel von der Sonne zur Erde, Plug&Play Energie

    > Die Sonne ist auch keine erneuerbare Energiequelle! In etwa 4,5 Milliarden
    > Jahren ist Schluss mit lustig. Da klammer ich mich an den schön leuchtenden
    > Plutonium Stab!

    Das Gute ist: Ca. 0,5 Mrd. Jahre vorher wird Andromeda mit der Milchstraße kollidieren, wenn wir Glück haben, kriegen wir ne 2. Sonne gratis dazu!

  12. Re: ALs ob wir die Erde kaputt machen würden...

    Autor: Menplant 24.08.15 - 11:22

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer dieser kurzsichtige reaktionäre .
    >
    > Vermutlich müllen wir in deinen Augen genauso wenig seit Jahrzehnten den
    > nahe gelegenen Weltraum mit unserem Satelliten- und Raketenschrott zu. Und
    > die Plastikteilchen in den Eingeweihden von Meeresbewohnern aller
    > Größenordnungen sind eine Erfindung von Greenpeace. Was würde ich nur für
    > ein so konfliktfreies Weltbild geben.
    Der Unterschied ist, wir wissen das wir damit den Meeresbewohnern schaden zufügen und früher oder später uns selbst. Auf dem Mond gibt es nichts dem wir schaden zufügen könnten (zumindest nicht wissentlich).
    Den Weltraum zumüllen tuen wir auch nicht. Das ist so als wenn du deine Wohnung als zugemüllt bezeichnest nur weil ein Staubkorn zum Fenster reingeflogen ist.

    Im Jahr 3000 sieht man dann Greenpeace Asteroidengürtel von kaputten Satelliten zu bereinigen.

  13. Re: Machen wir jetzt auch den Mond kaputt?

    Autor: DER GORF 24.08.15 - 11:49

    Ich wette wenns soweit ist findet irgendwer auf dem Mond eine Schützenswerte Microbe... -.-

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  14. Re: Machen wir jetzt auch den Mond kaputt?

    Autor: III 24.08.15 - 12:13

    Lieber den Mond zumüllen als die Erde. Der sieht dann vlt. sch***se aus, mehr nicht. Von dort geht zumindest nichts in unser Wasser / Luft / Boden. Leben gibt es dort eh nicht... also eigentlich perfekt zum Zumüllen geeignet, denn ohne Müll / Zerstörung geht es wohl nicht.

  15. Re: Machen wir jetzt auch den Mond kaputt?

    Autor: SelfEsteem 25.08.15 - 17:56

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer im 21. Jahrhundert für die Energieversorgung noch auf nicht-nachhaltige
    > (hier: begrenzt vorkommende) Rohstoffe setzt, hat doch irgendwie den Schuss
    > nicht gehört.

    Machst du dir um die gefaehrdete Artenvielfalt auf dem Mond Sorgen? Menno, haben wir doch im Griff.
    Die mondischen Ureinwohner bekommen als neues Zuhause ein schoenes Kasino auf der ISS, das ist alles total cool. Die Steine werden auf Vesta umgesiedelt. Da siehts fast genauso aus - da fuehlen die sich wohl.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. BWI GmbH, bundesweit
  4. mWGmy World Germany GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. (-67%) 3,30€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29