1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Helium-3: Kommt der Energieträger…

Wir wissen alle wie das endet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir wissen alle wie das endet

    Autor: Keridalspidialose 21.08.15 - 12:51

    Aufgrund der gesteigerten Verfügbarkeit von Energie beginnt die Menscheit immer mehr Helium-3 immer schneller abzubauen. Die Rate steigt exponetiell.

    Die Masse des Mondes verringert sich rasant.

    Die stabilisierende Funktion des Mondes wird geringer, die Erde beginnt um ihre Ache zu taumeln und sich schneller zu drehen.

    Am Ende verlässt der Mond aufgrund seiner zu geringen Masse gänzlich die Umlaufbahn der Erde was dazu führt dass auch die Erde ihre Bahn verlässt und fortan als Wanderplanet ohne Sonne durch die Galaxie schießt.

    Nur eine kleine Elite kann sich unter der Oberfläche retten, wo sie ohne Sonne fortan allein die Erdwärme aus radioaktivem Zerfall als Energie zum überleben nutzen kann.

    Ja, so wird es kommen. Die Menscheit ist maßlos.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Wir wissen alle wie das endet

    Autor: Dwalinn 21.08.15 - 13:04

    >Um eine Tonne Helium-3 zu gewinnen, müssten 50 bis 100 Millionen Tonnen Regolith umgegraben werden.


    Und das ist nur das was ganz oben ist der Kern ist sicher Helium-3 frei
    ich glaube da bleibt genug Gewicht auf dem Mond (7,349 · 10 hoch 22 kg)

  3. Äh.... o_O

    Autor: DER GORF 21.08.15 - 13:09

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aufgrund der gesteigerten Verfügbarkeit von Energie beginnt die Menscheit
    > immer mehr Helium-3 immer schneller abzubauen. Die Rate steigt
    > exponetiell.
    >
    > Die Masse des Mondes verringert sich rasant.
    >
    > Die stabilisierende Funktion des Mondes wird geringer, die Erde beginnt um
    > ihre Ache zu taumeln und sich schneller zu drehen.
    >
    > Am Ende verlässt der Mond aufgrund seiner zu geringen Masse gänzlich die
    > Umlaufbahn der Erde was dazu führt dass auch die Erde ihre Bahn verlässt
    > und fortan als Wanderplanet ohne Sonne durch die Galaxie schießt.
    >
    > Nur eine kleine Elite kann sich unter der Oberfläche retten, wo sie ohne
    > Sonne fortan allein die Erdwärme aus radioaktivem Zerfall als Energie zum
    > überleben nutzen kann.
    >
    > Ja, so wird es kommen. Die Menscheit ist maßlos.

    Also, das umgegrabene Gestein verschwindet doch nicht einfach, das bleibt doch auf dem Mond. o_O

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  4. Re: Wir wissen alle wie das endet

    Autor: thepiman 21.08.15 - 13:10

    Das 'durchgesiebte' Mondgestein bleibt doch wo es ist. Da ein paar 100 oder tausend Tonnen He3 zu stibitzen, fällt dem Mann im Mond doch gar nicht auf.

  5. Re: Äh.... o_O

    Autor: Phreeze 21.08.15 - 13:14

    er hat zuviel Minecraft gespielt xD

  6. Re: Äh.... o_O

    Autor: Desertdelphin 21.08.15 - 13:19

    Das wird zu 64iger Blöcken zusammengefasst und kann dann wieder in eine Kiste gepackt werden und die wegzubekommen sollte doch mit Redstone möglich sein :D

  7. Re: Äh.... o_O

    Autor: Dwalinn 21.08.15 - 13:19

    Ihr Ausbeuter! jeden einzelnen Cobblestone brenne ich zu Clean Stone und setzte ihn wieder ein nachdem ich das Erz habe!

    Typisch mensch muss immer alles Ausbeuten, habt ihr euch nie gefragt warum die Skelette, Zombies und Creeper an der Oberfläche sind? ihr habt ihre natürliche Umwelt zerstört mit eurem Raubabbau

  8. Re: Wir wissen alle wie das endet

    Autor: .02 Cents 21.08.15 - 13:23

    Naja - dem Mann im Mond als Greenpeace-Öko-Kämpfer für das Leben der Mond-Wale wird schon auffallen, wenn es da Krater und Hügel gibt, die nicht natürlich sind, und es wird sich sicher auch ein zukünfitge Skandal-TV (oder Webcast, oder was auch immer ...) Sendung geben, die bereit ist, das ganze heftig zu dramatisieren ...

    Aber ja: Der Masse Verlust beim Mond dürfte wohl eher mit dem Rasieren von Bart Stoppeln (oder meinetwegen auch anderen Körper-Haaren, weil wir ja sicher nicht Geschlechter-Diskriminierend sein wollen ...) vergleichbar sein. Wenn das eine erfolgreiche Abnehm-Strategie wäre, gäbe es weder Übergewichtige Männer, noch Fett-Absugungen o.ä. ...

  9. Re: Wir wissen alle wie das endet

    Autor: Dwalinn 21.08.15 - 13:27

    Zum Schluss bist du doch Diskriminierend geworden, es gibt auch übergewichtige Frauen :P

    Toll wie viele South Park Anspielungen schon wieder unterwegs sind^^

    FREE WILLZYX

  10. Re: Äh.... o_O

    Autor: Eheran 21.08.15 - 13:54

    Bei dir gibt es seither also keine Skelette usw. mehr? :D

  11. Re: Äh.... o_O

    Autor: Dwalinn 21.08.15 - 14:48

    Da gabs mal einen kleinen Zwischenfall mit mit etwas TNT.... das schaffe ich aber erst zu fixen wenn ich Rentner bin

  12. Re: Äh.... o_O

    Autor: owmelaw 21.08.15 - 14:58

    Mach einfach eine "Sehenswürdigkeit" daraus... einen See mit Wasserfällen z. B.

    LG von der Map Creeperzucht v49

  13. Re: Äh.... o_O

    Autor: theonlyone 21.08.15 - 15:11

    Als Ausgleich schießen wir unseren ganzen Müll auf den Mond, dann bleibt der Mond auch so "käsig" wie er ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Hays AG, Oststeinbek
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. über duerenhoff GmbH, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 159,90€ + Versand (Bestpreis)
  3. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  4. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Frag den Staat: Seehofer soll seine E-Mails rausrücken
    Frag den Staat
    Seehofer soll seine E-Mails rausrücken

    Für eine etwas kuriose IFG-Anfrage soll Bundesinnenminister Horst Seehofer seine dienstlichen E-Mails herausgeben. Doch der Bundesregierung ist das zu viel Transparenz.

  2. E-Sport: League of Legends ist "zu kommerziell" für München
    E-Sport
    League of Legends ist "zu kommerziell" für München

    Nach langen Diskussionen hat die Lokalpolitik endgültig entschieden: München wird keine 160.000 Euro an Riot Games zahlen, um ein wichtiges League-of-Legends-Turnier in die Stadt zu holen.

  3. Laser: Bildgebungssystem schaut um die Ecke
    Laser
    Bildgebungssystem schaut um die Ecke

    US-Forscher haben ein KI-basiertes System entwickelt, das es ermöglicht, um die Ecke oder Hindernisse zu schauen. Anwendungsmöglichkeiten gibt es viele - von autonomen Autos bis hin zur Weltraumforschung.


  1. 17:32

  2. 16:02

  3. 15:15

  4. 15:00

  5. 14:45

  6. 14:30

  7. 14:15

  8. 14:00