Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Higgs-Boson: Schwupp - weg, mit…

Wie würde ein stabiles Universum aussehen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie würde ein stabiles Universum aussehen?

    Autor: cyzz 20.02.13 - 18:21

    Statisch?
    In sich geschlossen?
    Würde es in einem stabilen Universum Objekte wie schwarze Löcher, wie wir sie nennen, geben?
    Perlmutter hat gezeigt, dass sich das "Universum" beschleunigt ausdehnt.
    Muss man Angst haben zerrissen zu werden?
    Einige Physiker betreiben eher eine Kirche statt Wissenschaft.
    Glauben, Könnte, würde, wenn der Hund nicht geschissen hätte......
    Beweise und Fakten - danke.

  2. Re: Wie würde ein stabiles Universum aussehen?

    Autor: Pathor 20.02.13 - 18:37

    Die -vermeintlich- besten Beweise liegen (komischerweise) in der mathematischen Berechnung. Dazu gab es z.B. auch das Problem mit den Rotationseigenschaften von Galaxien. Um es zu lösen, hat man einfach die dunkle Materie erfunden.

    Zum Artikel kann ich nur sagen: "Selten so viel pseudowissenschaftlichen Mist gelesen!"
    Das tut schon fast weh.

  3. Re: Wie würde ein stabiles Universum aussehen?

    Autor: Sammie 20.02.13 - 18:56

    cyzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statisch?
    > In sich geschlossen?
    > Würde es in einem stabilen Universum Objekte wie schwarze Löcher, wie wir
    > sie nennen, geben?
    > Perlmutter hat gezeigt, dass sich das "Universum" beschleunigt ausdehnt.
    > Muss man Angst haben zerrissen zu werden?
    > Einige Physiker betreiben eher eine Kirche statt Wissenschaft.
    > Glauben, Könnte, würde, wenn der Hund nicht geschissen hätte......
    > Beweise und Fakten - danke.

    Man kann halt nichts beweisen, solang es nicht passiert ist. Wenn du ohne Fallschirm ausm Flugzeug springst, kann ich auch mathematisch berechnen wie schnell du fällst, und wann du theoretisch unten aufschlägst. Ob es tatsächlich passiert, ob Superman vorbeikommt und dich auffängt, ob sich ein Loch auftut und du reinfällst und wieder im Flieger ausgepuckt wirst oder ob die plötzlich von selbst fliegst weil du auf dem Weg nach unten durch ne Wolke Feenstaub geflogen bist, lässt sich halt nicht vorhersagen. Es gibt zuviel unbekanntes, was jede Theorie zunichte machen kann. Letztendlich gilt einfach das Matrix Zitat "Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende" - und das wird auch für unser Universum gelten. Aber bis das passiert, gibt es vermutlich eh keine menschliche Rasse mehr, die sich darüber noch Gedanken machen kann.

  4. Re: Wie würde ein stabiles Universum aussehen?

    Autor: cyzz 20.02.13 - 18:56

    Natürlich ist das bekannte Universum instabil. Was soll es sonst sein?
    Schwarze Löcher, schwarze Materie/Energie und unter dem Kissen auf dem ich sitze ist es auch dunkel. Oder? ;)
    Wie, zum Teufel, kann Materie Welle und Teilchen zugleich sein?
    Wie kann aus dem absoluten Chaos relativ stabile Materie entstehen?
    Es gibt noch genug grundlegende Probleme die darauf warten gelöst zu werden.


    rettet die Pferde - esst mehr Kühe



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.13 18:58 durch cyzz.

  5. Re: Wie würde ein stabiles Universum aussehen?

    Autor: rommudoh 21.02.13 - 09:15

    Sammie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt zuviel unbekanntes, was jede Theorie zunichte machen kann.
    > Letztendlich gilt einfach das Matrix Zitat "Alles was einen Anfang hat, hat
    > auch ein Ende" - und das wird auch für unser Universum gelten.

    Zum einen wird das Zitat nur in Matrix benutzt. Zum Anderen müsste für deine Aussage das Universum einen Anfang haben, was auch noch nicht sicher ist.

  6. Re: Wie würde ein stabiles Universum aussehen?

    Autor: Tom01 21.02.13 - 20:51

    Das sehe ich auch so.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. (aktuell u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Logitech G413 mechanische Tastatur 64...
  3. 288€
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

  1. EU-Gesundheitskommissar: 5G soll nicht gesundheitsschädlich sein
    EU-Gesundheitskommissar
    5G soll nicht gesundheitsschädlich sein

    Der Gesundheitskommissar der EU hält die Debatte über eine erhöhte Strahlenbelastung durch 5G für überholt. Das sieht der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) anders.

  2. FTTC: Rund 241.000 Haushalte bekommen Vectoring
    FTTC
    Rund 241.000 Haushalte bekommen Vectoring

    Vectoring kommt erneut zu einer großen Anzahl von Kunden der Deutschen Telekom. 227 Kommunen bekommen FTTC (Fiber To The Curb).

  3. Deutschland: Vodafone legt sein Cloud-Geschäft mit IBM zusammen
    Deutschland
    Vodafone legt sein Cloud-Geschäft mit IBM zusammen

    Vodafone ist mit seinem eigenen Cloud-Angebot offenbar nicht erfolgreich und bringt den Bereich mit IBM zusammen. Auch in Deutschland werden viele Beschäftigte zu IBM wechseln, in eine vielleicht unsichere Zukunft als bisher.


  1. 18:20

  2. 17:38

  3. 17:28

  4. 16:15

  5. 15:55

  6. 14:39

  7. 13:59

  8. 13:44